20 fantastische Tipps, die die Nutzung von Facebook verbessern

20 Tipps, die dir das Leben leichter machen

Tipps

Das (blaue) soziale Netzwerk: wir hassen es, zu lieben. Stündlich lesen wir Neuigkeiten in unserem Feed über wahnsinnige Abenteuer. Manchmal interessiert es uns und manchmal scrollen wir weiter. Wir zeigen Euch elegante Tipps, damit ihr das Beste aus Facebook rausholen könnt.

Facebook ist zweifellos ein wunderbares Werkzeug für den Austausch zwischen Menschen, die in Kontakt bleiben wollen. Das soziale Netzwerk hat mittlerweile schon so viele Menschen als Mitglieder, dass wir selbst alte Schulfreunde zweifelsfrei finden können. Unsere 20 Tipps zeigen Euch, wie ihr besser mit Facebook umgehen könnt.

20. Markiere Nachrichten als ,,ungelesen“

Es ist immer verlockend neue Nachrichten, ohne zu zögern, zu lesen. Allerdings ist es nicht leicht, jemanden heimlich zu ignorieren, wenn die Nachricht bereits von Ihnen gelesen wurde. Keine Angst – auch für dieses Problem gibt es eine Lösung.

Als ungelesen markieren

Um die Nachricht wieder als ,,ungelesen” zu markieren, müssen Sie die Option ,,als ungelesen markieren” betätigen, nachdem Sie in der Unterhaltung das Zahnrad angeklickt haben.

19. Status ohne Internetzugang aktualisieren

Hier und da kann es mal passieren, dass Sie durch Reisen oder Sonstiges verhindert sind, sich mit Facebook zu vernetzen. Glücklicherweise bietet Facebook eine Funktion an, um Videos, Fotos und Status, ohne Internetzugang zu posten.

Handy-Nummer eingeben

Gehen Sie dazu in den Einstellungen und dann auf ,,Handy-Einstellungen“. Geben Sie ihre Handy-Nummer ein und dementsprechend den Bestätigungscode, den Sie per SMS bekommen. Infolgedessen können Sie durch diese einfachen Kurzbefehle ihren Status aktualisieren.

18. Persönliche Daten mit ausgewählten Freunden teilen

Es fängt mit einem neuen Arbeitsplatz an und geht bis zu einem neuen Beziehungsstatus: Es gibt etliche Gründe, warum nicht jeder ihre persönliche Daten auf ihrem Facebook-Profil sehen sollte. Sie selbst können in ihre Privatsphäre-Einstellungen entscheiden, wer ihre Daten zukünftig sehen darf.

Dazu gehen Sie auf ihr Profil und klicken Sie auf den Reiter ,,Info“. Wenn Sie mit der Maus über ihre eigenen Informationen durchlaufen, sehen Sie den Reiter ,,Option“. Nun können Sie ihre Informationen bearbeiten.

17. Verwenden Sie Emojis

Emojis sind mittlerweile ein allgegenwärtiger Bestandteil jeder Facebook- und WhatsApp-Nachricht. Wussten Sie allerdings, dass ihr Status auch Emojis beinhalten kann? Mittlerweile werden fast alle Emojis auch für alle Nutzer angezeigt, die mit dem Web-Browser unterwegs sind.

Emojis benutzen16. Verbergen Sie langweilige Beiträge von Freunden

Sei es endlose Aktualisierungen über das Essen mit der Familie oder etliche langweilige Urlaubsfotos: Es passiert des Öfteren, dass wir manchmal Beiträge von Freunden nicht sehen wollen. Diesbezüglich kann man dieser Person ,,entfolgen”, das heißt nicht mehr Abonnent sein. So bleiben Sie noch Freunde sehen allerdings keine Beiträge mehr von diesem Freund.

Mit iOS Beiträge verbergen

15. Wählen Sie, wer ihre Status-Aktualisierungen sehen kann

Sporadisch kann es mal passieren, dass der Vorgesetzte oder die Eltern mal eigene Beiträge nicht sehen sollen. Durch die sogenannten individuellen Privatsphäre-Einstellungen ist es möglich festzulegen, wer deine zukünftigen Beiträge sehen und wer Sie nicht sehen darf.

 Individuelle Privatsphäre

14. Posten Sie animierte GIFs

Bislang war es nicht möglich, GIFs zu posten, weil das soziale Netzwerk nicht wollte, dass der News Feed zu chaotisch aussieht. Doch seit Kurzem erlaubt Facebook das beliebte Grafikformat für Bilder mit Farbpalette. Sie können ganz einfach die URL eines GIFs posten, um mit ihren Freunden GIFs zu teilen.

GIFs

13. Lassen Sie ihre Privatsphäre überprüfen

Wir teilen mittlerweile fast alles mit Facebook: persönliche Daten, Träume, Urlaubsfotos und Gefühle. Deswegen ist es wichtig, dass ihre Privatsphäre-Einstellungen auch stimmen. Neben dem Benachrichtigungs-Icon befindet sich ein Schloss-Symbol. Dort können Sie ganz einfach sicherstellen, ob ihre Privatsphäre-Einstellungen stimmen.

Einstellungen12. Freunde finden und treffen mit ,,Nearby Friends”

Für viele ist dieses Feature von Facebook noch unbekannt – ,,Nearby Friends” nennt es Facebook und zeigt künftig Eure Freunde in der Umgebung an. Ist die Funktion aktiviert und Eure Freunde sind in der Nähe, die ebenfalls die Funktion aktiviert haben, erhält man eine Benachrichtigung über den nahegelegenen Standort.

facebook_nearby_friends_main11. ,,Zuletzt gesehen“ auf der Messenger-App verbergen

Sie zeigen ungern ihren Facebook-Freunden ihr Letzte aktive Zeit auf der Messenger-App und wollen diese Zeit gerne verbergen. Um das Problem zu lösen, müssen Sie die App aus Ihrem Gerät löschen. Bedauerlicherweise gibt es keinen anderen Weg. Entweder Sie entfernen die Anwendung oder Sie müssen sich damit abfinden, dass ihre Facebook-Freunde ihre Letzte aktive Zeit sehen können.

Verbergen

10. Webversion von Facebook-Messenger benutzen

Facebook bietet seinen Nutzern eine installationsfreie Nutzung vom Messenger an. Unter messenger.com/login lässt sich der Dienst von Facebook unabhängig vom eigentlichen Netzwerk problemlos im Browser starten.

Webversion

9. Sehen Sie sich ihre ,,sonstigen“ Nachrichten an

Sie besitzen nicht nur ein Postfach in ihrem Facebook-Konto, sondern zwei. Neben dem allbekannten ,,Postfach“ befindet sich noch ein ,,Sonstiges“-Postfach. Dort landen die Nachrichten von fremden Personen, mit denen Sie nicht befreundet sind.

Hier ,,Other" (englisch) auf deutsch ,,Sonstiges".

Hier ,,Other“ (englisch) auf deutsch ,,Sonstiges“.

8. Speichern Sie interessante Beiträge für später

Ob es sich um einen interessanten News-Artikel oder um ein lustiges Video handelt: Sie können seit Längerem Beiträge speichern, um Sie später abzurufen. So können Sie voll und ganz ihren Feierabend planen. Dazu müssen Sie dem nach unten gezeigten Pfeil und dann ,,Link speichern“ anklicken. Ihre gespeicherten Beiträge finden Sie links unter ,,Nachrichten“.

Speichern7. Benachrichtigungen ausschalten

Ihr bester Freund hat ein neues Foto hochgeladen und Sie haben unter dem Foto als Kommentar ein Lob ausgesprochen und schon erhalten Sie tausende Benachrichtigungen, dass andere Personen das Foto ebenfalls kommentiert haben. Sie können die Benachrichtigungen ausschalten, indem Sie auf das „X“ einer Benachrichtigung klicken.

Deaktivieren

6. Videoanrufe mit dem Messenger tätigen

Facebook hat die Messenger-App attraktiver gestaltet: Durch das Feature „Videotelefonie“ ist es möglich, Videoanrufe mit seinen Freunden zu tätigen. Dazu müsst ihr innerhalb einer Nachricht das Symbol mit der Videokamera anklicken.

Videoanrufe

5. Überprüfen Sie, von wo aus Sie sich anmelden

Dies ist ein sehr praktischer Trick, wenn Sie Facebook auf mehreren Geräten verwenden oder wenn ihr Smartphone gestohlen wird. Sollten Sie beispielsweise auf dem gestohlenen Gerät vergessen haben sich abzumelden, können Sie dies in den Sicherheitseinstellungen ändern.

Sicherheitseinstellungen4. Profil aus der Sicht von Freunden anzeigen

Wenn Sie mal sehen wollen, wie ihr Profil für Ihre Freunde oder Familie aussieht, können Sie die Funktion ,,Anzeigen aus der Sicht von..” benutzen.

Anzeigen

3. Online-Anzeige im Chat für einzelne Person verbergen

Es ist durchaus möglich, dass Sie aus verschiedenen Gründen für eine bestimmte Person nicht als online angezeigt werden möchten. Zum Glück können Sie auswählen, für wen Sie im Facebook-Chat als online gezeigt werden. Dazu klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol und auf ,,Chat für ..“ ausschalten.

Chat

2. Facebook Spiele-Meldungen deaktivieren

20 aufeinander folgende Spiele-Anfragen wie zum Beispiel für ,,Candy Crush Saga“ von einem Facebook-Freund sind nervtötend. Vermeiden Sie das alles, indem Sie in den Einstellungen > Benachrichtigungen > Handy die Option ,,Anwendungsanfragen” und ,,App-Einladungen” deaktivieren.

Deaktivieren

1. Nachlasskontakt bestimmen

Seit Neuestem können Sie einen Nachlasskontakt bestimmen. Dabei ist der Nachlasskontakt eine von Ihnen ausgewählte Person, die im Todesfall ihr Konto verwaltet. Ihr Nachlasskontakt kann im Falle von ihrem Tod beispielsweise Beiträge in ihrer Chronik fixieren, auf neue Freundschaftsanfragen antworten und ihr Profilbild aktualisieren. Allerdings kann diese Person keine Nachrichten sehen oder in ihrem Namen posten.

Nachlasskontakt

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Mesut Koc vor 2 Jahre, 2 Monate.

Mehr zu Facebook

Produkte in unserem Shop

Array ( )