Google Android
HTC Wind macht Wirbel und HTCSense.com zu [caption id="attachment_16080" align="alignleft" width="120"] Quelle: Eprice.com.tw[/caption] HTC wird in China mit dem HTC Wind ein neues Dual SIM-Smartphone mit Android 4.0 auf den Markt bringen. Der Cloud-Service HTCSense.com wird vorübergehend geschlossen, er soll renoviert und dann in einer neuen Version vorgestellt werden.   Auf den chinesischen Seiten eprice.com und xda.cn wurden Details zum HTC Wind (Modellbezeichnung T328w) bekannt, das demnächst in China auf den Markt kommt. Ob, wann und zu welchem Preis das Smartphone bei uns erscheint, steht zwar noch in den Sternen, doch ist mir das Teil allemal eine News wert. Schließlich macht es dort weiter, wo zuletzt das Galaxy Y Duos und die ViewPhones 4e, 4s und 5e aufgehört haben: Bei allen handelt es sich um Google Android-Geräte, die mit Steckplätzen für zwei SIM-Karten kommen, sie sind also "Dual SIM"-Smartphones. Das tolle an dem Feature ist, dass man beispielsweise nicht mehr ein geschäftliches und privates Smartphone mitschleppen muss. Im Urlaub lässt sich zusätzlich zur eigenen SIM-Karte eine ausländische Prepaid-Karten nutzen, was einiges an Kosten vor Ort spart. Äußerlich machen sich Ähnlichkeiten zum auf der MWC präsentierten Modell "One S" bemerkbar. Mit 9,3 mm ist das Gerät schön schlank, 114 Gramm gehen bei 4 Zoll Displaydiagonale auch voll in Ordnung. Die Ausstattung ist die eines untere-Mittelklasse- oder obere-Einsteigerklasse-Smartphones: READ MORE Vor 6 Jahren
Allgemein
Kommt das iPhone 5 mit Riesen-Display? [caption id="attachment_16025" align="alignleft" width="166" caption="iPhone 5 Konzept; Quelle: ADR Studio"][/caption] Schon länger gab's keine Gerüchte mehr zum iPhone 5 - jetzt schreibt ein koreanisches Blatt von einem 4,6 Zoll-Display für das nächste Modell des Apple-Smartphones. Für Asien und die USA soll's eine LTE-Version geben.   In den letzten Wochen bestimmten Gerüchte um das Konkurrenzprodukt zum iPhone, das Galaxy S3, die Schlagzeilen, um das nächste Apple-Smartphone wurde es dagegen sehr ruhig. Zuletzt war Ende Dezember von einem Aluminium-Gehäuse für das iPhone 5 die Rede, das dem des iPad nachempfunden sein soll. Nun schreibt das Nachrichtenportal Reuters in Berufung auf das koreanische Wirtschaftsmagazin "Maeil Business Newspaper", dass Apple sich bei der neuen Version des iPhones für ein 4,6 Zoll großes Retina-Display entschieden und die Bildschirme bei seinen Zulieferern in Auftrag gegeben hat. LG und Samsung, welche die Displays für Apple produzieren, wollten sich zu den Gerüchten nicht äußern. Sollte das Gerücht stimmen, würde Apple mit einer Tradition brechen, denn in allen fünf bisherigen iPhone-Generationen sind 3,5 Zoll-Bildschirme verbaut. Mit 4,6 Zoll würde man sich an den Rivalen Samsung anpassen, dessen neuestes Flaggschiff Galaxy Nexus ein 4,65 Zoll-Display besitzt. Weiter heißt es im koreanischen Blatt, das Display baut auf LCD-Technik und besitzt ein 16:9 Seitenverhältnis. READ MORE Vor 6 Jahren
Google Android
Update: Samsung Galaxy S3: Neues „Pressefoto“ und ... [caption id="attachment_15907" align="alignleft" width="115" caption="Quelle: Phonearena.com"][/caption] Update (15.03.2012): Das angebliche Pressefoto wurde inzwischen von einem findigen Smartdroid-Leser als das in den USA erhältliche Samsung Infuse 4G "enttarnt", welches recht eindeutig Modell für das Fake-Bild stand. Am Ende des Beitrags das Original als Beweis.   Die Gerüchteküche rund um Samsungs nächstes Flaggschiff brodelt mal wieder beträchtlich: Ein Blog veröffentlicht ein mögliches Pressefoto, Branchenkenner Eldar Murtazin twittert vom Produktionsstart und bestätigt eine Keramik-Rückseite.   Fake-Fotos von kommenden Produkthighlights sind in der Smartphone-Welt keine Seltenheit - wie zuletzt beim angeblichen "Galaxy S2 Plus" zu sehen war. Jetzt hat der US-Blog Phonearena.com ein Bild auf seine Website gestellt, welches das Pressefoto des Samsung Galaxy S3 sein soll. In dem Beitrag wird aber recht bald erklärt, warum das dem Blog zugespielte Bild wohl nicht mehr als die Photoshop-Fantasie eines Samsung-Fans ist. So ist die Schrift auf dem Display zu groß und das Benachrichtungscenter nicht überzeugend. Ansonsten zeigen auf dem Foto die Gerüchte vom beinahe rahmenlosen Bildschirm bestätigt, dazu sind keine physikalischen Buttons sichtbar, worüber zuletzt auch immer wieder spekuliert wurde. Außerdem ist von einer Produktpräsentation am 22. März zu lesen. Zuletzt hatte Samsung Gerüchte dementiert, nach welchen das S3 noch im März präsentiert werden würde. READ MORE Vor 6 Jahren
Google Android
Huawei Honour – günstiges Oberklasse-Smartphone mit langem ... [caption id="attachment_15818" align="alignleft" width="195" caption="Quelle: Huawei"][/caption] Das Huawei Honour soll dank leistungsstarkem Akku länger als die meisten seiner Konkurrenten durchhalten. In Kürze kommt dann auch Ice Cream Sandwich auf das Smartphone.   Warum das Huawei Honour dann überhaupt schon im März, aber dafür noch mit Google Android 2.3.6 Gingerbread erscheint, wissen wohl nur die Chinesen von Huawei – denn ab April soll Android 4.0 ab Werk auf dem Smartphone installiert sein, das Update für die Gingerbread-Version kommt sogar schon Mitte März. Das Honour war bereits letztes Jahr in China und Russland erschienen (wir berichteten im Oktober), jetzt kommt es also auch zu uns. Das Untere-Oberklasse-Smartphone besitzt einen Super-Clear-LCD-Touchscreen mit einer 4-Zoll-Diagonale und löst dabei mit 854 x 480 Pixeln auf. Laut Androidnext.de ist das Display allerdings etwas fahl und bleibt in Sachen Kontrast und Sättigung doch um einiges hinter z.B. einem AMOLED-Display zurück. Der Single-Core-Prozessor taktet mit 1,4 GHz und wird von einem 512 MB großen Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne Speicher beträgt vier Gigabyte und kann dank MicroSD-Karte extern um 32 GB erweitert werden. Die Autofokus-Rückkamera löst mit 8 Megapixel auf und macht HD-Videos (720p), dazu gibt’s eine VGA-Frontkamera. Weitere Features sind das hauseigene Shells 3D-UI „HAP-5.1“, GPS, Wlan (802.11 b/g/n), HSPA+ (14,4mbit/s), DLNA, Bluetooth 2.1 und MicroUSB. READ MORE Vor 6 Jahren