Archiv für April 2012

17. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Update (2): HTC Desire C: Wildfire S-Nachfolger durchgesickert

HTC DesireC 300x220 Update (2): HTC Desire C: Wildfire S Nachfolger durchgesickert

Quelle: HTC

Update (15.05.2012): Das HTC Desire C ist nun offiziell vorgestellt worden. Das 11,95 mm tiefe und 98 Gramm leichte Einsteiger-Gerät hat eine UVP von 219€ und soll ab Anfang Juni in schwarz, rot und weiß in die Läden kommen. Bei O2 wird es eine exklusive NFC-Version geben, die mit 12,25 mm noch etwas dicker als die Standard-Version ohne NFC ist. Weitere Standards sind Bluetooth 4.0, Wlan b/g/n, MicroUSB.

 

Update (14.05.2012): Zum HTC Golf oder “Desire C” (und nicht Wildfire C), wie das Einsteiger-Smartphone offiziell heißen soll, sind neue Details bekannt geworden. So kommt laut GSMArena.com Android 4.0 Ice Cream Sandwich sowie ein austauschbarer 1230 mAh-Akku sowie vermutlich HSDPA-Datenbeschleunigung in dem Gerät zum Einsatz. Außerdem soll das Smartphone für “unter 200 Euro” (also 199€) noch im Mai auf den Markt kommen.

 

Trotz der neuen One-Serie scheint HTC seine Klassiker nicht ganz zu vergessen und bringt wohl noch dieses Quartal ein neues Wildfire (Codename “Golf”) auf den Markt. Weiterlesen »

16. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Samsung: Galaxy S3 am 3. Mai, Windows Phone 8-Gerät noch 2012 und Platz 1 in den Handycharts

Galaxy S III invitation 230x300 Samsung: Galaxy S3 am 3. Mai, Windows Phone 8 Gerät noch 2012 und Platz 1 in den Handycharts

Quelle: Samsung

Samsung läd zu einem Unpacked-Event am 3. Mai ein, auf welchem wohl endlich das heiß ersehnte Galaxy S3 präsentiert wird. Eine taiwanische Website spricht davon, dass die Südkoreaner an einem Windows Apollo-Gerät arbeiten, das im Oktober erscheinen soll und Analysten erwarten einen Wachwechsel bei den absatzstärksten Handyherstellern.

 

Den dritten Mai 2012 sollten sich Samsung-Fans schon mal dick im Kalender anstreichen: An diesem Tag wird der Hersteller in London aller Voraussicht nach sein neues Flaggschiff Galaxy S3 vorstellen. Denn heute verschickte Samsung Einladungen zu einem Unpacked-Event in London, auf denen zu lesen ist “Come and meet the next Galaxy” (zu deutsch: “Komm und treffe das nächste Galaxy”). Um die Merkmale des Smartphones rankten sich in den letzten Monaten jede Menge Gerüchte, auch tauchten immer wieder vermeintliche Pressefotos auf. Nach vielen Spekulationen um die Ausstattung gelten als letzter Stand der Dinge ein hochwertigeres Äußeres, womöglich mit Keramik als Material, ein 4,6 Zoll großes Super AMOLED Plus-HD-Display und ein Quad-Core-Prozessor der Marke Samsung Exynos als wahrscheinliche Features. Endgültig wissen wir’s dann (hoffentlich) in zweineinhalb Wochen. Weiterlesen »

16. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

7mobile.de-Studie: Jeder zehnte junge Nutzer hatte bereits einen Handy-Virus

S2 Virusneu 185x300 7mobile.de Studie: Jeder zehnte junge Nutzer hatte bereits einen Handy VirusHandyviren sind anscheinend doch bereits ein größeres Problem als bisher angenommen. In einer repräsentativen Umfrage fanden wir unter anderem heraus, dass zehn Prozent aller Nutzer zwischen 18-34 Jahren bereits einen Schädling auf dem Smartphone hatte.

 

Außerdem hatten sechs Prozent der jungen Nutzer in Deutschland bereits von einem Handy-Virus bei Bekannten gehört. Bei den Nutzern unabhängig von der Altersgruppe hatten sechs Prozent schon mal mit einem Virus zu kämpfen und bei vier Prozent gab es das Problem schon einmal im Bekanntenkreis. Wie die Schädlinge überhaupt auf das Smartphone kommen und wie man sich schützen kann, hatte ich vor wenigen Wochen in meinem Beitrag über Smartphone-Viren gezeigt. Vor allem sollte man sich nicht jede x-beliebige App herunterladen, und bei den Nachfragen auf die Zugriffsrechte des Programms besser zweimal hinsehen, ob diese denn angemessen sind.

Halten Experten die Viren auf dem Smartphone noch für ein vernachlässigbares Problem, zeigen die Zahlen unsere Studie hinsichtlich der Verbreitung doch, dass man die Gefahr nicht unterschätzen sollte. Denn im Falle eines Virus können wichtige Daten geklaut und missbraucht werden, wodurch man schnell viel Geld loswerden kann. Auch das Funktionieren der Software kann unter Malware leiden. Weiterlesen »

14. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

HTC One V: Mittelklasse gleich Mittelmaß?

htc one v 217x300 HTC One V: Mittelklasse gleich Mittelmaß?

Quelle: HTC

Das dritte neue HTC-Smartphone, das One V, kommt im edlen Aluminium-Gehäuse und mit Android 4.0, doch ist seine Technik dem Betriebssystem gewachsen?

 

HTC hat kürzlich seine neue One-Smartphonereihe auf den Markt gebracht, aus der vor allem das Quad-Core-Modell One X und das nicht minder interessante One S herausstechen, auch wenn sie noch mit Kinderkrankheiten kämfen. Was hat aber der Dritte im Bunde, das laut HTC “unverzichtbare Smartphone” One V zu bieten?

Zunächst einmal ein von HTC gewohntes hochwertiges Äußeres. So ließen sich die Taiwaner auch beim einfachsten Modell der One-Serie nicht lumpen und spendierten dem Gerät ein Aluminium-Unibody-Gehäuse. Dessen Form erinnert an den Klassiker HTC Legend mit der typischen, Kinn-ähnlich hervorstehenden Unterseite. Trotz Aluminium ist das Smartphone mit 115 Gramm schön leicht, die Tiefe beträgt 9,24 mm, womit das One V zu den dünneren Smartphones der Geräteklasse gehört.

Beim 3,7 Zoll-Display handelt es sich um einen Super LCD2-Bildschirm mit 800 x 480 Pixeln Auflösung. Die gleiche Technologie steckt auch im Display des One X und bietet neben natürlichen, satten Farben auch eine besonders gute Blickwinkelstabilität. Dazu ist das Display selbst unter direkter Sonneneinestrahlung gut ablesbar. Weiterlesen »

13. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Google Project Glass: Smarte Brille auch für Brillenträger

black and white glasses 295x300 Google Project Glass: Smarte Brille auch für Brillenträger

Quelle: Google

Google arbeitet an einer Hightech-Datenbrille, die Augmented Reality-Informationen und mehr auf einem integrierten Micro-Display anzeigt und noch dazu über eine Mini-Kamera Fotos schießt. Auch wird an Varianten für Fehlsichtige gearbeitet.

 

Schon vor einigen Wochen kamen erste Gerüchte über ein Projekt des Geheimlabors Google X namens “Smart Glasses” auf, das sich mit der Entwicklung von Andorid-Datenbrillen beschäftigt. Vor kurzem ließ Google nun die Katze aus dem Sack mit seiner Projektseite auf Google+, auf der der Suchmaschinen-Gigant gleich mal Bilder von Designstudien sowie ein unterhaltsames Video mit den Einsatzmöglichkeiten der Brille eingestellt hat.

So lassen sich dank ständiger Online-Verbindung nicht nur in Augmented-Reality-Manier Zusatzinformationen zur unmittelbaren Umgebung auf dem integriertem Display anzeigen, sondern auch noch (Video-)Telefonate führen, Kalendertermine abrufen und speichern, Konzertkarten kaufen oder Infos übers Wetter abrufen. Die Bedienung erfolgt dabei sprachgesteuert. Dank integriertem GPS dient das smarte Nasenfahrrad auch als Navi und zeigt an, ob und wo sich Freunde in der Nähe aufhalten. Schließlich ist sogar eine Mini-Kamera verbaut, die Fotos und Videos aufnehmen kann. Diese lassen sich dann gleich im bevorzugten Netzwerk teilen. Das Betriebssystem der Brille soll auf Android basieren. Weiterlesen »

12. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Qualitätsmängel bei HTC-, Sony- und Nokia-Smartphones: Der Fluch des Konkurrenzdrucks

one s schaden 300x187 Qualitätsmängel bei HTC , Sony  und Nokia Smartphones: Der Fluch des Konkurrenzdrucks

Abblätternde Beschichtung beim One S; Quelle: XDA Developers Forum

Lackschäden beim HTC One S, gelber Farbstich bei Xperia S-Displays, Verbindungsfehler beim Nokia Lumia 900 – in letzter Zeit häufen sich Berichte über Probleme bei aktuellen Top-Smartphones. Auch wenn Lösungen parat stehen: was ist los mit den ambitionierten Herstellern?

 

Sony, HTC und Nokia sind drei Smartphone-Hersteller, die mit Strategiewechseln wie neuem Design (u.a., Sony), Konzentration auf wenige, hochwertige Produkte (HTC) oder Wechsel des Betriebssystems (Nokia) an der Vorherrschaft von Samsung und Apple rütteln wollen. Entsprechend groß sind die Hoffnungen, dass ihre aktuellen Top-Produkte einschlagen, zumal sich die ersten Tests des Sony Xperia S, der Nokia Lumias und der One-Serie von HTC größtenteils positiv ausfielen. Doch irgendwie scheint ein Fluch auf den besagten Herstellern zu liegen, denn jedes der neuen Smartphones hat mit mehr oder minder schweren Problemen zu kämpfen. Weiterlesen »

11. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Instagram: Alles zur milliardenschweren App

Instagram Instagram: Alles zur milliardenschweren App

Quelle: Apple iTunes

Facebook übernimmt Instagram für eine Milliarde US-Dollar – sehr viel Kohle für eine Klitsche mit zwölf Mitarbeitern. Was macht die Fotobearbeitungs-App eigentlich? Und warum war sie Facebook so viel Zaster wert?

 

Es war die Hammermeldung über Ostern: Mark Zuckerberg legt eine Milliarde US-Dollar oder umgerechnet 763 Millionen Euro auf den Tisch und schnappt sich Instagram, die Firma hinter der beliebten Fotobearbeitungs-App für Smartphones. “Das ist ein wichtiger Meilenstein für Facebook, weil es das erste Mal überhaupt ist, dass wir ein Produkt beziehungsweise ein Unternehmen mit so vielen Nutzern übernommen haben” sagte der Facebook-CEO am Montag.

Die Instagram-App erschien vor etwas über einem Jahr für iOS und ist seit kurzem auch für Android verfügbar. In den neun Tagen seit dem 3. April, als die Anwendung im Google Play Store erschien, wurde sie bereits über 260.000 mal heruntergeladen. Allerdings häufen sich Berichte über Abstürze unter Android, was sich auch in der mittelmäßigen Bewertung im Play Store widerspiegelt. Weiterlesen »

11. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Excite 7.7, 10 und 13: Toshiba mit neuer Tablet-Flotte

24 246x300 Excite 7.7, 10 und 13: Toshiba mit neuer Tablet Flotte

Toshiba Excite 7.7; Quelle: Toshiba

Toshiba setzt bei seiner neuen Tablet-Reihe auf Android 4.0 und den Tegra 3-Prozessor. Die schicken Geräte kosten allerdings ihren Preis und bei der Displayauflösung hätte es gern ein wenig mehr sein können.

 

Excite = erregen, begeistern, sagt das Wörterbuch, doch wie sehr die neuen Excite-Tablets 7.7, 10 und 13 begeistern können, wird man erst im Mai erfahren, wenn die Flotte in den USA in die Läden kommt. Vorher wollen wir aber schon mal einen Blick auf die Spezifikationen werfen. Alle neuen Excite-Geräte kommen im eleganten Aluminium-Unibody-Design und sind mit Gorilla Glass gegen Displaykratzer geschützt. Unter der Haube befindet sich jeweils ein Tegra-3-Quadcoreprozessor von Nvidia mit noch unbekannter Taktrate, der von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Außerdem läuft Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf den Tablets, womit diese zu den ersten Flachcomputern auf dem Markt gehören sollten, die das neue Google-OS ab Werk mitbringen. Die Frontkamera löst bei allen Geräten mit 2, die Rückkamera mit 5 Megapixel auf. Standardmäßig haben die Tablets auch Wlan und Bluetooth sowie MicroHDMI und MicroUSB an Bord. Weiterlesen »

06. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Das Panasonic Eluga kommt nächste Woche in die Läden

panasonic eluga front 163x300 Das Panasonic Eluga kommt nächste Woche in die Läden

Quelle: Panasonic

Mit dem Eluga wagt Panasonic seine ersten Schritte auf dem Smartphone-Markt – nach Ostern wird das stylishe Gerät, dem Wasser und Staub nichts anhaben können, erhältlich sein.

 

Die MWC in Barcelona zeigte jede Menge spannende neue Smartphones. Dazu gehörte auch Panasonics erstes Smartphone für den europäischen Markt, das Eluga, sowie das Smartlet Eluga Power. Mit Ersterem können wir nun nächste Woche rechnen, dann soll das Eluga in Deutschland erscheinen. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Smarpthone der unteren Oberklasse, das im trendigen Barren-Design kommt, ähnlich der neuen Sony Xperia-Flotte. Der Rücken ist leicht abgerundet, als Material kommt hier angerauter Kunststoff zum Einsatz. Mit 7,8 Millimetern Tiefe ist es außerdem eines der schmalsten Smartphones überhaupt, noch dazu ist es mit gerade mal 103 Gramm federleicht. Eine weitere Besonderheit des Eluga: Da es nach IP57-Zertifizierung staub- und wasserdicht ist, übersteht es Tauchgänge von bis zu einer halben Stunde in Tiefen von bis zu einem Meter.

Das 4,3 Zoll OLED-Display des Smartphones kommt mit einem sehr schlanken Rahmen, wodurch der Bildschirm 66% der Gehäuseoberfläche einnimmt. Dabei löst er in qHD (960 x 540 Pixeln) auf, ein Verhältnis, welches u.a. auch das Motorola RAZR (maxx) oder das HTC One S besitzen. Im Inneren arbeitet ein 1 GHz-Dual-Core-Prozessor des Typs TI Omap 4430, der noch von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Weiterlesen »

05. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Motorola RAZR Maxx: Das Akkuwunder kommt auch zu uns

motorola razr maxx 184x300 Motorola RAZR Maxx: Das Akkuwunder kommt auch zu uns

Quelle: Motorola

Auf der CES in Las Vegas feierte es Premiere und überraschte mit Akkuzeiten, von denen viele Smartphone-Besitzer sonst nur träumen können: Das Motorola RAZR Maxx. Ab Mai soll das Gerät auch bei uns erhältlich sein.

 

Was tut man nicht alles, um aus seinem Smartphone etwas mehr Laufzeit rauszuquetschen: Hier die Displayhelligkeit verringern, dort Bluetooth ausstellen, das App-Beenden erzwingen und und und…wir hatten letztes Jahr schon einmal eine Übersicht über Tipps zum energiesparenden Umgang mit dem Smartphone gegeben. Darüber werden künftige Besitzer des Motorola RAZR Maxx nur müde lächeln können. Denn in dem Schwestermodell des Motorola RAZR, das im vergangenen Oktober erschienen ist, steckt ein Akku mit sage und schreibe 3300 mAh Kapazität.

Das RAZR Maxx wurde zum ersten Mal im Januar auf der CES in Las Vegas vorgestellt, jetzt wurde bekannt, dass es ab Mai auch in Europa in die Läden kömmt. Der Unterschied der Europa-Version zum US-RAZR Maxx ist allerdings LTE. Der Standard wird, wie es auch bei anderen Smartphones wie dem Nokia Lumia 900 der Fall ist, auf dem hiesigen Kontinent nicht vom Gerät unterstützt. Weiterlesen »

 
zufriedene Kunden bei 7mobile.de

Wir freuen uns über mehr als

800 000 zufriedene Kunden

seit 2002.

 

Bewertungen anschauen