Handys
HTC One Phablet – Smartphone-Tablet Mischung in ... Das HTC One ist ein Android Smartphone, das die Vorlage für viele schöne Gadgets sein könnte, denn die Materialien und Formgebung des Smartphones sind einfach gelungen und heben sich gekonnt von anderen Smartphones ab. Schon jetzt fragen sich viele: Warum gibt es eigentlich kein HTC One Tablet? Oder gar ein HTC Phablet bzw. Smartlet, also eine Mischung aus Smartphone und Tablet? Zumindest zu letzterem mehren sich die Gerüchte im Netz. Angeblich kommt es, das HTC One Phablet. Wir werfen einen Blick auf das, was uns erwarten könnte.   Nicht nur in klein könnte das HTC One in einer Mini Version (hier unser Artikel) erscheinen, nun brodelt die Gerüchteküche zu einem HTC One Phablet. Laut der Berichterstattung von pocket-lint.com ist eine Phablet Variante des erfolgreichen Smartphones mit einem Display erscheinen, das größer als 5", aber kleiner als 6" sein soll. Da das HTC One mit 4,7" bereits recht groß ist, tippe ich bei einer Phablet Version auf etwa 5,5". Sollten die Angaben stimmen, wäre das neue HTC One eine hervorragende Alternative zum Samsung Galaxy Note 2. Ausstattungstechnisch soll es sich nicht um eine veränderte Variante handeln wie beim HTC One Mini M4, sondern um eine identische Version des HTC One, nur eben mit größerem Display und einem etwas größeren Akku (schon wegen des größeren Displays).   Die Pixeldichte wird also im Vergleich ein wenig abnehmen, was aber bei einer Full-HD Auflösung nicht besonders ins Gewicht fallen wird, da die Pixeldichte beim HTC One mit 468 DPI schon einen echten Extremwert erreicht hat. Insofern würde man bei einem HTC One Phablet auf nichts verzichten müssen, denn die enorme Rechenleistung des Quad-Core Smartphones (4x 1,7 Ghz) und 2gb RAM steht auch im großen HTC One zur Verfügung. Wir werden euch weiter auf dem Laufenden halten!   READ MORE Vor 5 Jahren
Handys
ZTE Grand X Pro: Android Smartphone kommt ... ZTE ist ähnlich wie Huawei in Deutschland nicht so bekannt wie die Mainstream Hersteller Samsung, Apple, HTC oder Sony, aber dafür punkten die beiden Hersteller vor allen Dingen mit guter Qualität zum kleinen Preis: Das ZTE Grand X Pro macht dabei keine Ausnahme. Dabei ist das "Pro" im Namen aber eher verwirrend, denn das kommende Highend-Smartphone von ZTE heißt ZTE Grand X2 IN. Das ZTE Grand X Pro reiht sich in der Mittelklasse ein, hat dafür aber einige interessante Features auf dem Kasten.   Das Mittelklasse-Smartphone hat ein 4,5" Display, das so gar nicht nach Mittelklasse aussieht, denn die Auflösung von 1280x720 Pixeln ist mit 326 DPI knackig scharf. Der Prozessor ist speziell: Der MediaTek-SoC MT6577T ist ein Dual-Core mit einer Taktfrequenz von 1,2 Ghz. Als Grafikeinheit steht ein PowerVR-SGX-531-GPU zur Verfügung. Das Gespann wird von einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne Speicher ist - wohl um den Preis des ZTE Grand X Pro gering zu halten - mit 4gb deutlich knapper bemessen als bei der Smartphone Konkurrenz, dafür kann er aber günstig mit einer bis zu 32gb großen Micro-SD Karten erweitert werden. Die verbaute Kamera knippst Fotos mit 8 Megapixeln und filmt natürlich in Full-HD - zusätzlich gibt es sogar eine Frontkamera mit 0,3 Megapixeln. Das ZTE Grand X Pro soll zum Marktstart am Ende dieses Monats zunächst mit dem Betriebssystem Android 4.0 ausgeliefert werden und hat eine unverbindliche Preisempfehlung 279,- €. Zu diesem Kurs könnte das ZTE Grand X Pro eine wirklich interessante Alternative zu den deutlich teureren High-Smartphones wie dem HTC One oder dem Samsung Galaxy S4. Auf so viel braucht man auf jeden Fall nicht verzichten im Vergleich zu den großen und teuren Smartphones.     Vor 5 Jahren
Google Android Smartphone
HTC One Mini M4 – das schönste ... HTC hat mit dem HTC One trotz der Lieferschwierigkeiten wirklich ein starkes Stück Smartphone abgeliefert, das in jeder Hinsicht überzeugt. Nur eines könnte an dem makellosen Smartphone stören: Seine Größe ist nicht jedermanns Sache! Mit seinem 4,7" Full HD Display ist es zwar nicht ganz so groß wie z.B. das Sony Xperia Z oder das Samsung Galaxy S4 mit einem 5" Display. Trotzdem dürfte gerade für zarte Hände das HTC One nicht die erste Wahl sein. Aber: Sexy Design geht auch in klein, was spätestens seit dem Apple iPad Mini bekannt sein dürfte. Das will anscheinend auch HTC mit dem HTC One Mini (Codename M4) beweisen.   Gerüchteweise ist bei den Kollegen von phonearena.com sogar schon ein Foto des HTC One Mini M4 aufgetaucht. Hardwaretechnisch soll das Android Smartphone seinem großen Bruder sehr nahe kommen (1,7 Ghz Snapdragon Quadcore Prozessor), es ist allerdings nur ein 4,3" Display verbaut sein, das immerhin noch mit stattlichen 1280x720 Pixeln auflöst. Der Prozessor soll "nur" ein Quadcore werden mit einer etwas geringeren Taktung von 1,2 Ghz.  Design und auch die Ultrapixel Kamera (mit sehr guten 5 Megapixeln) soll genau so übernommen werden, wie beim beliebten HTC One. Android 4.2 mit HTC Sense 5 stehen auf Softwareseite zur Verfügung. Auch beim HTC One Mini M4 sollen satte 2gb Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Intern stehen 16gb Speicher zur Verfügung. Wann das HTC One Mini M4 kommt, das tatsächlich das schönste Smartphone mit dem Namenszusatz "Mini" auf dem Markt werden könnte, ist bisher nicht bekannt. Wir werden euch aber auf dem Laufenden halten! Es ist zu hoffen, dass das HTC One Mini M4 vielleicht mit minimal abgespeckter Hardware auch noch etwas günstiger wird als das Highend-Smartphone HTC One.   READ MORE Vor 5 Jahren
Handys
Lenovo K900 – Highend-Smartphone mit 5,5″ Display ... Lenovo hat bisher mit Smartphones wenig zu tun gehabt und gerade in Deutschland (noch) keinen Namen in diesem Bereich. Während Samsung mit dem Galaxy S4 und HTC mit dem HTC One schon den europäischen Markt aufmischen, scheint Lenovo aber mit dem K900 ein heißes Smartphone Eisen im Feuer zu haben. Das Smartphone ist in China schon erhältlich und überzeugt mit hochwertiger Optik und starker Hardware. Im Sommer soll das Lenovo K900 global weitere Märkte erobern. Grund genug für uns, es schon jetzt genauer unter die Lupe zu nehmen.   Das Gehäuse des Lenovo K900 (Maße: 157 x 78 x 6.9 mm) fasst einen großen, hoch aufgelösten 5,5" Screen. Dabei fällt vor allen Dingen der schmale Rahmen rechts und links vom Gehäuse auf. Zudem ist das Android Smartphone knatig designed und mit nur 6,9mm wirklich extrem flach. Trotz Rückseite aus Metall und einem hochwertigen Äußeren wiegt das Smartphone nur 162g. Technisch basiert das Lenovo K900 auf dem Prozessor Intel Atom Z2580 ("Clover Trail"), der mit zwei Ghz taktet und mit zwei Kernen ausgestattet ist (Grafik: PowerVR SGX544). Auch die restlichen technischen Daten überzeugen restlos: Das Display ist mit Full-HD Auflösung extrem scharf (401 DPI), die Kamera ist mit Sony Exmor R Sensor ausgestattet und bietet 13 Megapixel (Front: 2 Megapixel), der Arbeitsspeicher ist mit 2gb üppig ausgelegt. 16gb stehen intern zur Verfügung und können mit Micro-SD Karte erweitert werden. Ob das Lenovo K900 auch nach Deutschland kommt, ist bisher nicht bekannt - jedenfalls scheint das Lenovo Smartphone mit Intel Technik aber optisch wie auch technisch hochwertig zu sein. Wir hoffen, dass wir euch das Smartphone bald im 7mobile Shop anbieten können.   READ MORE Vor 5 Jahren
Handys
Geplante Obsoleszenz – die Halbwertszeit von Smartphones ... Jüngst hat die Bundestagsfraktion "Die Linke" mit ihrem Antrag auf ein Gesetz zur Mindestnutzungsdauer von Produkten auf ein Thema aufmerksam gemacht, das eigentlich viel zu lange nicht aktiv diskutiert wurde. "Geplante Obsoleszenz" bezeichnet die vom Hersteller bewusst verkürzte Lebenszeit von (Elektronik-) Produkten wie Smartphones, Laptops oder Tablets. Dieses den Kunden benachteiligende Verhalten soll unterbunden werden.   Wir wollen uns in diesem Artikel weniger mit den politischen Zielen umwelt- und auch verbraucherschützender Art auseinadersetzen. Vielmehr soll es um die praktische Frage gehen: Wie beeinflussen die Hersteller unsere Kaufgewohnheiten? Warum gehen Smartphones oder Tablets kurz nach Ende der Garantiezeit kaputt? Sind unsere Smartphones und Tablets tickende Zeitbomben, deren Halbwertszeit vom Hersteller bewusst beeinflusst werden? Diese Fragen sollen in diesem Artikel zur geplanten Obsoleszenz beantwortet werden. Welche Smartphones und Tablets besonders verdächtig sind, nach einer gewissen Zeit den Geist aufzugeben und welche mit positivem Beispiel vorangehen, versuchen wir ebenfalls zu klären.   Was ist geplante Obsoleszenz?   Wenn Dinge "obsolet" werden, braucht man sie gewöhnlich nicht mehr. Im Falle der geplanten Obsoleszenz ist dies bezogen auf technische Produkte. Schon im Herstellungsprozess werden bestimmte Teile bewusst mit Schwachstellen versehen, die nach einer bestimmten Nutzungsdauer typischerweise einen Defekt erleiden. Warum gibt es diese Strategie der Hersteller? Ganz einfach: Stellt euch vor, jemand produziert ein innovatives, technisches Produkt, sei es das erste echte Smartphone auf dem Markt. Nach einer Welle der Begeisterung bei den Käufern und einem raschen wirtschaftlichen Aufstieg setzt Marktsättigung ein  - einfach gesagt: Jeder hat schon ein Smartphone.   READ MORE Vor 5 Jahren
Google Android
Samsung Galaxy S4 – Hands-on Video vom ... Über das Samsung Galaxy S4 haben wir bereits ausführlich berichtet - die Hardware kann sich wirklich sehen lassen, aber in der Software sind einige Schönheitsfehler. Im Hause Samsung hat man sich die Kritik der Innovationsarmut sehr zu Herzen genommen, ist aber mit einigen mäßig funktionellen Softwarefeatures z.T. über das Ziel hinausgeschossen. Darum soll es an dieser Stelle aber gar nicht gehen: Wir wollen nur einen Hinweis auf ein empfehlenswertes Video aus dem Hause Samsung machen, in dem das Smartphone ausführlich vorgestellt wird.   Normalerweise sind wir natürlich keine Freunde von "Werbevideos" dieser Art, sondern möchten lieber Videos von unabhängigen Berichterstattern zeigen, aber diese Art des professionellen Hands-on hat einen entscheidenden Vorteil: Man kann das Samsung Galaxy S4 aus allen Blickwinkeln in sehr hoher Qualität betrachten und bekommt einen guten Überblick über die Funktionen. Klar: Kritik ist nicht enthalten, dafür solltet ihr lieber einen Blick in unseren alten Artikel werfen "Samsung Galaxy S4: Turbo-Smartphone mit Schönheitsfehlern".   Natürlich erhaltet ihr das Samsung Galaxy S4 bei uns im 7mobile Shop. Wer nicht den hohen Preis als "early adopter" zahlen möchte und sich auch mit zumindest etwas weniger zufrieden geben kann, dem sei an dieser Stelle auch der immer noch empfehlenswerte Vorgänger Samsung Galaxy S3 ans Herz gelegt. Nun aber zum eigentlichen Anliegen: das Video! READ MORE Vor 5 Jahren