21. April 2012 Autor: Andreas Müller

7mobile.de-Studie: Handyverlust schmerzt besonders

grafik handy verlust1 300x208 7mobile.de Studie: Handyverlust schmerzt besondersAuf die Frage, welchen persönlichen Gegenstände die jungen Deutschen am meisten vermissen würden, nannten 21,4% das Handy, das ihnen der Umfrage nach viel wichtiger als der Schlüssel (12,3%) oder das Notebook oder Tablet (12,2%) ist. Einzig die Geldbörse würde noch den Befragten noch stärker fehlen.

 

Im Auftrag von 7mobile.de führte das Marktforschungsinstitut Toluna Ende März eine repräsentative Online-Studie durch, für welche sie 1.000 Deutsche befragten. Während es in einem anderen Teil der Studie um Handyviren ging, wurde auch danach gefragt, welchen Gegenstand die Teilnehmer am wenigsten verlieren wollen würden.

Das Ergebnis: den 18-34-Jährigen ist ihr iPhone, Galaxy, HTC One & Co. um einiges wichtiger als Schlüsselbund, Laptop oder Brille. Für die von den Medienanalysten von Nielsen “Generation C” (C für “(digitally) connected”) getaufte Altersgruppe nimmt das Mobiltelefon schon fast die gleiche Bedeutung wie das Portemonnaie ein, welches 23,4% der Befragten nannten.

 

Hier die Antworten in der Übersicht:

1. Brieftasche (23,4 %)
2. Handy (21,4 %)
3. Schlüsselbund (12,3 %)
4. Laptop/Tablet-PC (12,2 %)
5. Papiere wie Führerschein oder Personalausweis (12,2 %)
6. Brille (8,1 %)
7. Ehering (7,7 %)
8. MP3-Player (2,8 %)

Quelle: 7mobile.de Umfrage, n = 1.000 Deutsche (repräsentativ)

 

c0c0453775e7ee2bce1727ca8f89fe43 4 7mobile.de Studie: Handyverlust schmerzt besonders

App "Mein iPhone suchen"; Quelle: Apple

Smartphone weg? Keine Panik!

Ist das Smartphone tatsächlich weg oder gar geklaut worden, heißt es kühlen Kopf bewahren und erstmal beim Betreiber die Sim-Karte sperren, so dass ein möglicher Finder oder der Dieb nicht als erstes stundenlang im Netz surft und telefoniert. Anschließend sollte man seine Daten fernlöschen – dafür ist es allerdings wichtig, dass man eine entsprechende Software wie “Anti-Theft for Mobile” von F-Secure installiert oder sich bei einem Dienst wie Samsung Dive (für Samsung-Geräte) registriert. iPhone-Nutzer können ihren Liebling dank der integrierten App “Mein iPhone suchen” unter anderem per Code fernsperren oder die Daten fernlöschen. Anschließend jedenfalls ab zur Polizei und am besten mit IMEI oder Seriennummer des Mobiltelefons den Verlust / Diebstahl melden.

Besser mit einem Handyverlust können laut der Studie übrigens die über 35-Jährigen umgehen. Diese nannten Papiere, Geldbörse und die Brille als die Gegenstände, die sie möglichst nicht verlieren möchten.

 

Bewerten Sie diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden bisher.)
Loading ... Loading ...
Abgelegt unter:
Wissensartikel

Hinterlasse eine Antwort

 

zufriedene Kunden bei 7mobile.de

Wir freuen uns über mehr als

800 000 zufriedene Kunden

seit 2002.

 

Bewertungen anschauen