App Updates: Schnellzugriffe zur Kamera und wiedergefundene Autos

Allgemein

updatesHeute berichten wir zu kleineren Updates von unseren meist genutzten Apps. Bei WhatsApp ist ein Kamera-Schnellzugriff hinzugekommen, der Facebook Messenger und Snapchat wurden überarbeitet und Google Now findet jetzt dein Auto wieder.

Das sind alles kleinere Updates, aber trotzdem erwähnenswert. Sie steigern durch nützlich gelegte Buttons den Workflow und so lassen sich die verschiedenen Messenger noch schneller bedienen.

WhatsApp

Am 28. April wurde eine neue Version von dem beliebten Messenger veröffentlicht. Die Version 2.11.230 ist vorerst nur über die Website von WhatsApp zu erreichen. Über Googles Playstore kann man es vermutlich kurze Zeit später runterladen.

Die erste kleine Neuerung befindet sich direkt im Chat-Fenster. Ein neuer kleiner Button ist links neben dem auch relativ neuen Mikrofon-Symbol zu sehen. Über diesen Knopf lassen sich nun sehr schnell Fotos verschicken. Mit einem Tipp auf das Symbol wird direkt die Kamera gestartet, von der sich direkt ein Foto senden lässt. Dabei steht nur eine eingeschränkte Version von Googles Stock-Kameraapp zur Verfügung. Es gibt bis auf Blitz und Kamera-wechseln keine Einstellungsmöglichkeiten.

Die Zweite Neuerung ist die Möglichkeit, Gruppenbenachrichtigungen für einen Zeitraum von 100 Jahren stumm zu schalten. Das sollte Jedem ermöglichen ungestört zu bleiben. Vorher war der längste Zeitraum nur eine Woche. Danach musste man die Benachrichtigungen wieder deaktivieren.

 

Whatsapp

Die neuen Funktionen in der Übersicht. (Bild: cumputerbild.de)

Facebook Messenger

Der Facebook Messenger hat ein größeres Update erhalten. Letztens hat Facebook schon bekannt gegeben, den Messenger aus der normalen Facebook App zu extrahieren und das Kommunizieren nur noch über die externe App zu ermöglichen.

Die neue Version 5.0 bringt einige Neuerungen mit sich. Nutzer haben jetzt die Möglichkeit Videos zu versenden und sie auch direkt im Messenger-Fenster anzuschauen. Auch Fotos lassen sich direkt im Texteingabefeld aufnehmen. Der Nutzer muss jetzt nicht mehr die App verlassen. Außerdem hat Facebook die Suchfunktion nach Kontakten und Gruppen verbessert.

Stickerpakete lassen sich jetzt durch ein langes Drücken auf einen empfangenen Sticker speichern.

FBM1 FBM2

Snapchat

Snapchat wurde komplett überarbeitet und bringt in der neuen Version eine Chat-Funktion mit. Das Design wurde auch etwas aktualisiert. Die Navigation innerhalb der App ist immer noch per Wisch-Gesten von rechts nach links möglich. In den neuen Chatfenstern kann man auch mit nur einem Tipp auf das Kamerasymbol ein Foto an den Gesprächspartner senden.

Dabei gefällt die Integration von den Gesten gut. Wenn man den Finger auf der oben Hälfte des Bildschirms loslässt, dann wird ein Foto mit der Hautkamera geschossen. Auf der unteren Hälfte eins mit der Frontkamera.

Zusätzlich gibt es eine neue Funktion, die einen Live-Videochat mit dem Gesprächspartner ermöglicht.

SC1 SC2

Google Now

google-now-parken-cardGoogles persönlicher Assistent „Google Now“ bekommt auch hier in Deutschland immer mehr Funktionen. Mit dem neusten Update wird Automatisch die letzte Position deines letzten Fahrzeuges angezeigt. Das könnte eine hilfreiche Funktion werden, wenn man das Auto auf einem großen unübersichtlichen Parkplatz oder an einem Fremden Ort abstellt, an dem jede Straße gleich aussieht.

Außerdem wurde eine Funktion für Systemeinstellungen per Sprachbefehl integriert. Das funktioniert bis jetzt leider nur mangelhaft.

Wer diese Updates noch nicht bekommen hat muss sich vielleicht noch eine kurze Zeit gedulden. Auf Android werden solche Aktualisierungen meistens Stufenweise herausgegeben.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )