EU: Gratis-Roaming an mindestens sieben Tagen pro Jahr geplant

EU-Fail vom Feinsten: Roaming wird doch nicht kostenlos

Allgemein

Dieser Vorschlag sorgt für Aufmerksamkeit: Zukünftig sollen EU-Bürger im Ausland pro Tag im Jahr in mindestens einer Woche für fünf Minuten kostenfrei mobil telefonieren, fünf Kurzmitteilungen und zehn Megabyte Datenvolumen verbrauchen dürfen.

Roaming wird doch nicht kostenlos

Presseberichten zufolge will die Europäische Union den Telefonkonzernen die Roaminggebühren nur teilweise verbieten. So werden Telefongespräche im Ausland nach 50 Minuten spürbar teurer. Bedauerlicherweise sollen die Roaminggebühren für grenzüberschreitende Anrufe nun doch nicht ganz abgeschafft werden. Der zuständige EU-Ministerrat verständigte sich darauf, ab 1. Januar 2016 lediglich für knapp begrenzte Gesprächszeit Tarife, sogenannte „“Roam like at home“-Tarife für EU-Bürger einzuführen. Laut Planung sollen bei Anrufen aus dem Ausland nur 50 Minuten,  50 SMS und 100 Megabyte Daten pro Jahr zu den jeweiligen Inlandskonditionen gestattet werden. Nach Überschreiten dieses Grenzwertes sollen weiterhin Roaminggebühren fällig werden. Aktuell betragen diese 0,19 Euro pro Minute für Anrufe und 0,05 Euro pro Minute für angenommene Anrufe.

Es ist meiner Meinung nach eine Peinlichkeit. Es ist überhaupt nicht mal klar, wann nun genau das Ende des EU-Roamings kommt. Mir persönlich kommt es so vor, dass EU überhaupt gar nicht die Roaminggebühren abschaffen möchte. Ich bin gespannt, wann – oder ob überhaupt – die Roaminggebühren abgeschafft werden.

Gratis-Roaming an mindestens sieben Tagen pro Jahr geplant

Augenblicklich sind Roaming-Gebühren ein sehr heikles Thema zwischen der EU, den Anbietern und Kunden, die ins Ausland reisen. Kunden von großen Telekommunikationsfirmen sehen es als selbstverständlich, auf Roaming-Gebühren innerhalb der EU zu verzichten. Die Problematik bei der Sache sind jedoch die Großkundenentgelte, die sich die Anbieter untereinander zahlen, wenn der Kunde ins Ausland reist. Die lettische Ratspräsidentschaft machte einstmals den Vorschlag, das Roaming bleibt, aber zu einem geringeren Preis: Bis zu einem bestimmten Limit dürfen Anrufe getätigt und im Internet gesurft werden. Sollte dieses Limit überschritten werden, fallen kosten von 5ct pro Minute oder pro Megabyte an. Zum Vergleich: vorher fielen 20ct pro Megabyte an.

EU plant Gratis-Roaming an mindestens sieben Tagen pro Jahr geplant (Bild: blog.expert.de).

EU plant Gratis-Roaming an mindestens sieben Tagen pro Jahr. (Bild: blog.expert.de).

Inzwischen hat die lettische Ratspräsidentschaft den Vorschlag für mobiles Telefonieren und Surfen in Europa ohne Roaming-Gebühren genauer spezifiziert. Demnach sollen EU-Kunden von Telekommunikationsfirmen in mindestens einer Woche eines Jahres im Ausland pro Tag je fünf Minuten kostenfrei telefonieren, fünf Kurznachrichten und zehn Megabyte Datenvolumen verbrauchen können, ohne zusätzlich drauf zu zahlen. Den Vorschlag müssen die Mitgliedsstaaten, das EU-Parlament und die Kommission noch gutheißen. Eine Abschaffung der Zusatzkosten im europäischen Binnenmarkt würde sicherlich mehr gesittet werden.

Datenverbrauch im Ausland verfolgen

Mobilfunkbetreiber sollen zusätzlich um die Kunden vor überraschend hohen Telefonrechnungen zu bewahren ermöglichen, ihren Verbrauch an Telefonminuten, SMS und Datenvolumen im Ausland in Echzeit genauestens zu verfolgen. Für zahlreiche Kunden von Telekommunikationsfirmen wäre dies mit großer Sicherheit eine gute Möglichkeit, ihren Verbrauch im Auge zu behalten. Die nachvollziehbaren Verbrauchsaktivitäten würden für genügend Transparenz zwischen Anbieter und Kunden sorgen – dies sollten Telekommunikationsfirmen umsetzen.

Fazit

Das Roaming-Gebühren innerhalb der EU nicht vor 2018 abgeschafft werden, finde ich persönlich sehr schade. Da ich gerne und des Öfteren mich im Ausland aufhalte, finde ich den Vorschlag von der lettischen Ratspräsidentschaft großartig. Hinzukommend finde ich es eine gute Auffassung, dass Mobilfunkanbieter den Kunden ermöglichen, in Echtzeit verbrauchte Volumen detailliert zu verfolgen.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Mesut Koc vor 2 Jahre, 6 Monate.

Produkte in unserem Shop

Array ( )