Facebook: Freunde finden und treffen mit ,,Nearby Friends“

Allgemein

headbild_nfFür viele ist dieses Feature von Facebook noch unbekannt – ,,Nearby Friends“ nennt es Facebook und zeigt künftig Eure Freunde in der Umgebung an. Das Unternehmen legt dabei große Wichtigkeit darauf, dass das Feature optional ist.

Facebook kündigte bereits im April an, dass der Rollout einer neuen optionalen Funktion ,,Nearby Friends“ bereits begonnen hat. Ist die Funktion aktiviert und Eure Freunde sind in der Nähe, die ebenfalls die Funktion aktiviert haben, erhält man eine Benachrichtigung über den nahegelegenen Standort. Dabei legt das Unternehmen großen Wert drauf, dass die Funktion eigenständig an- und abstellbar ist. Ihr könnt außerdem festlegen, welche Eurer Freunde sehen können, wo Ihr Euch befindet. Somit vereinfacht Facebook die Kommunikation zwischen seinen Nutzern.

Nearby Friends: Facebook

,,Nearby Friends“ muss erst vom Nutzer aktiviert werden

Die Denkweise die sich Facebook für ,,Nearby Friends“ aufgestellt hat: Künftig schaltet Ihr das Feature in der App an und erhaltet prompt die Freunde in der Umgebung angezeigt, die ihren Standort mit Euch teilen wollen. Unterdessen zeigt Facebook jedoch nur die grobe Entfernung zu Euch an. Nachfolgend habt ihr die Gelegenheit zu bestimmen, mit wem Ihr Euren Standort teilen möchtet. Nur dann sehen sie, wo Ihr euch genau (!) befindet. Gravierend ist hierbei, dass Ihr den Standort von eurem Facebook-Kontakt nur dann seht, wenn dieser Euch dafür auch freigeschaltet hat. Das gilt umgekehrt genauso.

Anscheinend hat Facebook aus teils heftiger Kritik früherer Features-Launches gelernt. Die Gesichtserkennung auf Fotos war demnach standardmäßig aktiviert. So reagiert Facebook auf frühere Kritik und lässt den Nutzer entscheiden, ob die neue Funktion ,,Nearby Friends“ verwendet werden soll oder nicht. Der Nutzer muss zuerst die Funktion aktivieren, um sie auch nutzen zu können.

Der Standort wird auf einer Karte geteilt

Sofern Ihr die neue Funktion aktiviert habt und euren Standort mit einem bestimmten Facebook-Kontakt (oder einer spezifischen Freundesliste) geteilt habt, bekommt der Kontakt Euren Standort auf einer Karte angezeigt und kann sich ohne viel zu telefonieren und schreiben auf den Weg zu euch machen. Was großartig ist: Den Standort kann man in einem bestimmten Zeitabschnitt, für bestimmte Kontakte teilen. So können Facebook-Nutzer im Voraus planen und Ihre Standortfreigabe für eine bestimmte Uhrzeit einstellen. Nearbyfiends

Resümee

Ich finde: ,,Nearby Friends“ hat das gewisse Etwas um die Kommunikation zwischen Facebook-Nutzern zu vereinfachen. Demnach kann eine Standortfreigabe auch nützlich für den Alltag sein. Da der Service optional ist, sollte jedem klar sein: Ortsbasierte Werbungen können durchaus vorkommen. Facebook speichert die Standorte, die Ihr freigebt, um ortsspezifische Werbung anzuzeigen. Da jedoch der Service optional ist, liegt bei jedem selbst die Entscheidung, ob er seine freigegebenen Orte von Facebook speichern lassen möchte. Derzeit ist die Funktion noch nicht in Deutschland verfügbar. Wir sind gespannt wann ,,Nearby Friends“ in Deutschland startet und halten euch natürlich auf dem Laufenden.
 

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )