Google droht Acer: Präsentation von Cloud Mobile in China abgeblasen

Acer

Das Acer Cloud Mobile mit Aliyun; Quelle: Acer

Google macht ernst: Weil Acer sein neues Smartphone Cloud Mobile in China mit einem OS von Alibaba vorstellen wollte, drohte der Suchmaschinengigant den Taiwanern mit dem Entzug der Android-Lizenz.

Alibaba, das kommt einem doch irgendwie bekannt vor…da war doch was…ach ja, Ali Baba und die vierzig Räuber aus Geschichten aus Tausendundeiner Nacht, das war’s! Jedenfalls ist Alibaba außerdem die angeblich größte Firmengruppe im IT-Bereich Chinas. Alibaba hat übrigens vor, bis Ende des Jahres mehr Waren verkaufen als Ebay und Amazon zusammen. Der Großteil der Einnahmen soll von Taobao, dem chinesischen Ebay, kommen. Außerdem hat die Alibaba-Gruppe unter anderem noch einen Onlineshop für B2B-Kunden namens Alibaba.com, Yahoo! China, das Online-Bezahlsystem Alipay und die Alibaba Cloud Computing, kurz Alicloud am Start. Alicloud hat vor einem Jahr  sein eigenes Linux-basiertes, cloud-fokussiertes und hierzulande völlig unbekanntes Betriebssystem Aliyun in China vorgestellt.

Aliyun-Smartphones haben sich bis Mai dieses Jahres schon eine Million mal verkauft, dazu will Alibaba jährlich 150 Millionen Dollar in die Plattform stecken und künftig auch eine englische Version des OS anbieten. Zwar gibt es noch keine Infos, ob Aliyun auch eines Tages auf Smartphones außerhalb Chinas wandern wird, und Google hat noch die

Das Cloud Mobile mit Android; Quelle: Acer

Vorherrschaft auf dem chinesischen Markt, doch nun hat der Suchmschinen-Riese anscheinend das große Flattern bekommen.

Google schweigt zu Vorwürfen

So sollte das Oberklasse-Smartphone Acer Cloud Mobile A800, welches international mit Android (4.0 Ice Cream Sandwich) läuft, in China mit dem Alibaba-OS laufen. Acer wäre der erste große Hersteller, der die Plattform auf ein eigenes Gerät bringt. Doch wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, wurde der Termin für die gestrige Präsentation abgesagt. Alibaba behauptet, dass von Google-Seite Druck auf Acer ausgeübt wurde. So hätte der Mega-Konzern den Taiwanern gedroht, ihnen die Android-Lizenz wegzunehmen, wenn sie das Smartphone in China mit Aliyun rausgebracht hätten. Bisher hat Google jegliche Stellungnahme zu den Vorwürfen verweigert, wie gegenüber Thenextweb. Acer äußerte sich bis jetzt ebenso wenig.

Das Acer Cloud Mobile wurde zuerst auf der MWC in Barcelona und nun erneut auf der IFA in Berlin präsentiert. Den Weg in die Läden hat das Gerät aber noch nicht gefunden. Das Cloud Mobile hat einen 4,3 Zoll großen Bildschirm, der in HD auflöst (1.280 x 720 Pixel), einen 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher misst 8 GB und kann per MicroSD um 32 GB erweitert werden. Eine Fronkamera für Videotelefonate ist ebenso wie eine 8-Megapixel-Rückkamera an Bord. An Standards sind Wlan a/b/g/n, Bluetooth 3.0, A-GPS und NFC an Bord. Mit der AcerCloud kann man eine Verbindung mit dem PC herstellen und Inhalte austauschen. Wann das Cloud Mobile nun hierzulande zu haben ist, ist aber noch nicht bekannt.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )