Google I/O – was wir von Goolges Entwicklerkonferenz erwarten

Allgemein

header_goolge

Ab nächsten Mittwoch findet die alljährige Entwicklerkonferenz von Google in San Francisco, Kalifornien statt. Seit 2008 werden dort neue Entwicklungen von Hard- und Software vorgestellt. Die Konferenz richtet sich eigentlich an versierte Entwickler. Trotzdem werden hier immer die neusten Informationen zu interessanten Google Projekten bekanntgegeben.

Zu der diesjährigen I/O wurde schon eine Menge spekuliert. Es geht um eine Fitness App von Google, ein ähnliches System wie CarPlay, neue Android Versionen, neue Nexus Geräte und ganz wichtig: Android Wear und die G Wach von LG.

google-play-fitness-stepsGoogle Play Fitness

Nachdem Apple auf der WWDC dieses Jahr eine App vorgestellt hat, in der alle Gesundheitsdaten gesammelt werden, wird anscheinend auch Google nachziehen. Der Dienst wird wahrscheinlich Google Play Fitness heißen und ähnlich wie Google Play Games funktionieren. Die App soll alle Fitness- und Gesundheitsdaten aus verschiedensten Apps und Wearables zusammentragen. Die Informationen werden anschließend organisiert und aufbereitet dargestellt. Welche Apps mit Play Fitness funktionieren steht noch nicht fest.

Google Auto Link

Apple hat es auch hier vorgemacht. Eine Möglichkeit das Smartphone ins Auto zu integrieren und die Bedienung möglichst einfach zu gestalten. Was bei Apple Car Play heißt wird von Google höchst wahrscheinlich Google Auto Link genannt. Den Autofahrern soll es ermöglichen, ihre Android-Geräte und die darauf installierten Apps über den Touchscreen im Armaturenbrett zu steuern. Auch eine starke Vernetzung von Googles Sprachsuche macht Sinn. So bleiben die Hände am Lenkrad. Wie genau das Ganze funktioniert werden wir nächste Woche sehen.

glass-dvf-lead2Google Glass

Über die Google Glass haben wir schon mehrmals berichtet. Es wird vermutet, dass Google neue Informationen zur Brille selber und zum weltweiten Marktstart preisgeben wird. Noch in der zweiten Jahreshälfte soll Gerüchten zufolge die Glass auch nach Deutschland kommen. Dann wird sie hoffentlich nicht mehr 1500 US-Dollar kosten. Es wird davon ausgegangen, dass die Smartglass um die 300€ kosten wird.

Android Lollipop

Ob Android 4.5 oder Android 5. Egal welche Versionsnummer die nächste bei Google sein wird, viele Leute erwarten eine neue Android Version. Zu den Funktionen, die implementiert werden, ist noch nicht viel bekannt.

Nexus Geräte

Das letzte Nexus Gerät, das uns vorgestellt wurde, ist das Nexus 5. Das war im letzten Herbst. Das Nexus 7 ist schon fast ein Jahr alt, das Nexus 10 noch viel älter. Da könnte langsam mal ein Update ankommen. Besonders beim Nexus 10. Ob es überhaupt noch neue Geräte mit Stock Android unter dem Nexus Label geben wird, ist momentan ungewiss, seitdem Gerüchte um das Android Silver Programm aufgetaucht sind. Es wird jedoch auch schon länger um ein 8 Zoll Nexus Tablet gemunkelt, dass das Nexus 7 ersetzten soll.

nexus

Google Wear

Anfang dieses Jahres wurde ein kleiner Einblick zur Android Wear gewährt. Seitdem wurden neue Informationen nur häppchenweise veröffentlicht. Von LG und Motorola wurde zwei Smartwatches angekündigt, auf denen Googles Betriebssystem für tragbare Geräte laufen wird. Während wir von der G Watch schon die meisten Spezifikationen wissen, hält sich Motorola noch etwas bedeckt. Auf der I/O werden wir sicherlich einen größeren Einblick in die Welt von Android Wear bekommen. Auch der Marktstart von der G Watch soll kurze Zeit später erfolgen. Wir hoffen, dass auch die Moto 360 näher vorgestellt wird. Das runde Design hat uns besonders gut gefallen.

Mehr Informationen zu Android Wear gibt uns ein neues Video von einem Google Entwickler. Er erklärt die generelle Funktionsweise und das Konzept hinter Smartwatches.

Projekt Ara

Auch von dem modularen Smartphone Konzept haben wir lange nichts mehr gehört. Das interessante Baukastensmartphone wurde zuletzt im April erwähnt als ein erstes Entwicklermodul veröffentlicht wurde. Das Smartphone sollte planmäßig im ersten Quartal 2015 auf den Markt kommen. Ob es Neuerungen zum Phonebloks Projekt gibt, weiß man nicht.

Google TV wird zu Android TV

Google-tv-logo3-l

Nachdem Google 2011 den ersten Versuch ins Wohnzimmer zu gelangen in den Sand gesetzt hat, versuchen sie es Gerüchten zufolge dieses Jahr noch einmal. Google TV wird in Android TV umbenannt und nochmal von Anfang an neu aufgebaut. Der Fokus soll auf der Integration von Online-Diensten und auf Gaming liegen.

Android TV soll kein Gerät wie Chromecast, sondern eine Plattform sein, die Hersteller in ihre TV-Geräte integrieren können. Zum Start sollen die großen Streaming-Plattformen Hulu und Netflix verfügbar sein. Hier in Deutschland werden die Dienste Watchever und Maxdome unterstützt. Google kooperiert bereits mit den Streaming-Plattformen. Der Streaming-HDMI-Stick Chromecast scheint Google auf lange nicht auszureichen, besonders Spiele können auf dem kleinen Gerät nicht laufen.

Kein Google + dieses Jahr

Letztes Jahr war Google+ noch ein großes Thema auf der I/O. Auf der diesjährigen Konferenz gibt es keine Veranstaltung zu dem sozialen Netzwerk von Google.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )