Google I/O Zusammenfassung

Allgemein

Google-IO-14-Android-Header-664x374Google hat auf der Keynote der Entwicklerkonferenz I/O am Mittwoch viele Neuerungen im Bereich Android und Chrome vorgestellt. Wer die Live Übertragung verpasst hat oder keine Lust hat, die dreistündige Präsentation zu gucken, kann hier nochmal alles zusammengefasst durchlesen.

Vorgestellt wurden unter anderem eine neue Android Version, Android Wear, Android im Auto, eine Android Fitness Plattform und überraschenderweise ein Low-Budget Smartphone.

Android „L“ – das große Update

Allzu viele Informationen zur nächsten Android Version gab es im Vorfeld nicht. Man ist trotzdem von einer Präsentation des Updates ausgegangen. Die zukünftige Android Version wird konsequent „L“ genannt. Andere Versionen von Android tragen Süßigkeiten-Spitznamen (Cupcake, Donut, Éclair, Froyo, Gingerbread, Honeycomb, Ice Cream Sandwich, Jelly Bean, KitKat). Bis zum Release im Herbst wird sich sicherlich noch ein Name finden.

android-l-dev-prev-686x380

Google selbst nennt das Update das Größte in der kompletten Android Geschichte. Ein großer Wert wird auf die plattformübergreifende Einheitlichkeit des Designs gelegt. Google hat ein neues Designkonzept namens „Material-Design“ vorgestellt. So sollen die Google Dienste auf Tablet, Smartphone, Chromebook und Chrome-Browser alle das gleiche Benutzerfeeling bieten. Die ersten Vorschauversionen für Entwickler gab es schon einen Tag nach der Keynote als Download. Leider kann man die Preview nur auf wenigen Nexus Geräten installieren.

Android Wear – Die Software fürs Handgelenk

Wie wir gestern schon berichtet haben, wurde Android Wear vorgestellt. Der Ableger des mobilen Betriebssystems für Wearables, wie Smartwatches. Zusammen mit der Software wurden direkt zwei Smartwatches gezeigt, die wenige Stunden später schon im Verkauf waren. Die LG G Watch und die Samsung Gear Live.

Android Wear ist ein sehr einfach zu bedienendes System, das auf eckige und runde Displays angepasst wurde. Dargestellt werden Informationen vom Smartphone, wie Benachrichtigungen und Termine, in Form von Google Now Karten. Die Bedienung funktioniert über Wisch-Gesten und Sprachbefehle.

Auch die erste runde Smartwatch von Motorola wurde gezeigt. In den Verkauf wird die Moto 360 wohl erst später im Sommer kommen.

Banner1

Android One – Low-Budget-Smartphone

Damit hat niemand gerechnet. Ein neues Smartphone von Google. Speziell für Schwellenländer wurde das Android One Smartphone entwickelt. Es soll für alle Umsteiger von Feature-Phones auf Smartphones sein. Für unter 100$ soll das Smartphone bald zu haben sein. Rund 5 Milliarden Menschen will Google damit erreichen. Spezielle Anpassungen für regionale Bedürfnisse und schnelle Updates zeichnen das Android One aus.

androidone

Neue Nexus Geräte

Auf der Keynote wurden keine neuen Nexus Smartphones oder Tablets vorgestellt. Dafür wurde aber bekannt, dass es generell neue Nexus Geräte geben wird. Nachdem Informationen zu Android Silver durchgesickert sind, wurde das Nexus-Programm für beendet erklärt. Diese Gerüchte hat Google jetzt wiederlegt.

Android TV –  Googles zweiter Versuch im Wohnzimmer

Android TV ist kein Gerät, sondern eine Plattform, die Hersteller in die TV-Geräte verbauen können. Live-TV Inhalte wiedergeben, Streaming über Google Play und andere Anbieter und Spielen soll auf Fernsehern und Setup-Boxen mit Android TV möglich sein. Die Bedienung funktioniert über das Smartphone und Sprachkommandos. Über die Google Suche können Filme gesucht werden. Zum Beispiel kann man direkt nach „Filme die für den Oscar 2012 nominiert wurden“ suchen und bekommt dann eine Auswahl.

androidtv

Im Herbst soll ein eigener Bereich im PlayStore eröffnet werden, extra für Android TV. Große Hersteller sollen Anfang 2015 erste Geräte mit der Plattform vorstellen.

Google Fit – Sportlich bleiben

Eine Antwort auf Apples Heath Kit stellt Google Fit dar, das auch auf der Keynote vorgestellt wurde. Die Gesundheitsplattform aus dem Hause Google bildet eine Schnittstelle zwischen verschiedenen Geräten und Apps, die Vitalfunktionen und Aktivitäten aufzeichnen. Die App sammelt allerhand Daten aus verschiedenen App-Quellen zusammen und stellt diese dann zentral dar. Mit APIs können Entwickler die Apps auf Google Fit anpassen.

googlefit

Android Auto – ab auf die Straße

Wie erwartet hat Google auch eine Lösung vorgestellt, Android in das Auto zu integrieren. Die Nutzung des Smartphones am Steuer ist sehr gefährlich. Das Android Smartphone wird mit dem Auto verbunden und eine spezielle Version von Android erscheint auf dem Display. Die Bedienung erfolgt dann über die vorhandenen Knöpfe am Lenkrad, die Sprache oder über den integrierten Touchscreen. Wichtig war es für Google, dass der Nutzer die Augen auf der Straße lassen kann und nicht abgelenkt wird, wenn er zum Beispiel Musik einschaltet oder eine Navigation startet.

Chromebooks – Verschmelzung mit Android

Was Apple auf der WWDC dieses Jahr vorgemacht hat, wurde von Google übernommen. Sie wollen das Smartphone und den Laptop miteinander verschmelzen. Benachrichtigungen werden auf dem Laptop angezeigt und lassen sich auch direkt beantworten. Auch Android Apps sollen auf Chromebooks in Zukunft laufen.

Bildschirmfoto-2014-06-25-um-19.51.54

Android Silver –  Totgeschwiegen

Es ist und bleibt ein Gerücht. Keiner wollte sich auf der Keynote zu Android Silver äußern. Den Gerüchten zufolge will Google eine Reihe an Smartphones von anderen Herstellern mit einer unangepassten Android Software versehen.

Ein neues Android Logo

Ganz heimlich hat Google einen neuen Android Schriftzug integriert. Kein einziges Wort wurde darüber verloren. Erstmals wurde er in der Bootanimation von der G Watch entdeckt, scheint sich aber auf ganz Android auszuweiten und nicht nur auf Android Wear beschränkt zu sein.

android new

Wovon wir leider nichts gehört haben

Zu Projekten wie Google Glass, Projekt Tango und zum Projekt Ara haben wir auf der Keynote nichts gehört. Auch Google Loon wurde nicht angesprochen, genauso wenig wie Google Fiber. Vom Projekt Ara gibt es nur eine Neuerung. Auf einem Prototyp lässt sich erstmals Android booten.

Hier nochmal die ganze Google I/O 2014 Keynote:

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )