Google News, Tests und mehr

Sony Xperia T2 Ultra: Dünnes Mittelklasse Android Phablet Sony hat gerade zwei neue Smartphones angekündigt: zum einen das Sony Xperia E1 (Artikel zum Xperia E1 lesen), zum anderen das Xperia T2 Ultra. Beide richten sich an Einsteiger, das T2 Ultra ist dabei aber ein ausgewachsenes Phablet (Smartphone mit einer Display-Diagonale von mehr als 5"), das eine günstige Alternative zum Highend-Phablet Sony Xperia Z Ultra darstellen könnte. Ob es in Deutschland auf den Markt kommt, ist derzeit allerdings ungewiss.     Chancen darauf bestehen meiner Meinung nach aber. Mit einem 6" großen HD-Display (1280x720 Pixel, Pixeldichte 244 DPI), einem 1,4 Ghz Quad-Core Snapdragon 400 Chipsatz von Qualcomm und 1gb Arbeitsspeicher dürfte das Sony Xperia T2 Ultra nicht nur Einsteiger-Bedürfnisse stillen. Ich könnte mir ohnehin vorstellen, dass solche Mittelklasse- oder auch "Vernunft"-Smartphones im JAhr 2014 eine große Rolle spielen. Technisch wird die Mittelklasse immer raffinierter, während Highend-Smartphones langsam aber sich mit dem Problem kämpfen, sich nicht mehr neu erfinden zu können. Da kann sich schnell die Frage stellen: Warum überhaupt einen Haufen Geld ausgeben, wenn es ein gutes Mittelklasse-Smartphone wie das Sony Xperia T2 Ultra auch tut?   Abgerundet wird das Technikpaket des Android 4.3 Phablets von LTE, einem großen 3000mAh Akku und einer 13 Megapixel Kamera mit Exmor R Sensor. Intern stehen kleine 8gb Speicher zur Verfügung, die allerdings mittels Micro-SD Karte erweitert werden können. Ungewöhnlich für ein Mittelklasse-Phablet: Mit 7,65mm Tiefe (170g Gewicht) ist es sogar flacher als so manches Highend-Smartphone, ist aber - im Gegensatz zu dem teuren Sony Xperia Z Ultra - nicht wasserdicht und staubresistent. Derzeit ist das Sony Xperia T2 Ultra nicht für den deutschen Markt angekündigt (bisher Asien, Afrika, mittlerer Osten). Es soll rund 400$ kosten.   READ MORE Vor 4 Jahren
Gerüchte: Samsung Galaxy S5 Mini – Display, Hardware, Funktionen Es ist noch nicht einmal das Samsung Galaxy S5 offiziell (Samsung Galaxy S5 Gerüchte im Überblick), da kommen schon wieder die ersten Gerüchte zum Samsung Galaxy S5 Mini ins Netz, die sich insbesondere mit der Display-Auflösung beschäftigen. Die aktuellen Gerüchte zum Samsung Mini-Smartphone klingen allerdings bisher sehr wackelig und nicht gerade realistisch. Schauen wir uns also die aktuellen Informationen rund um die Hardware-Details des S5 Mini an.       Angeblich soll das Samsung Galaxy S5 Mini ein 4,8" Super-AMOLED Display mit einer qHD-Auflösung bekommen, also 2560x1440 Pixel. Dies entspräche einer wahnwitzigen Pixeldichte von 612 DPI, also in etwa die doppelte "Retina-Marke", die bei 300 DPI liegt. Allein deshalb ist dieses Gerücht noch nicht unrealistisch, denn den Herstellern scheint unabhängig vom Nutzen aktuell egal zu sein, ob dieser Pixelwahn im Alltag überhaupt noch Vorteile mit sich bringt. Für diese hohe Auflösung spricht, dass Samsung die Geräte (wie Apple ) hardwaretechnisch zu vereinheitlichen scheint, was sich gerade bei den neuen Samsung Galaxy Tablets abzeichnet. Selbst die kleinste Variante mit 8,4" Display-Diagonale hat eine Auflösung von 2560x1440 Pixeln (Samsung Galaxy Note Pro 8.4), genau so wie die große Version mir 12,2" Display-Diagonale. Dafür sprechen würde auch, dass Sony mit dem Xperia Z1 Compact ein Highend-Smartphone im Kleinformat anbietet, also das Mini-Smartphone als solches kein Mittelklasse-Gerät mehr darstellt.   Was aber wiederum ganz erheblich gegen die wahnwitzige Auflösung spricht, ist die Tatsache, dass das Samsung Galaxy S4 Mini nur über eine Auflösung von 960x540 Pixel auf 4,3" verfügte und trotzdem ganz enorme Erfolge feierte. Warum sollte Samsung innerhalb eines Jahres quasi 3-Display-Generationen in Sachen Auflösung überspringen und die Pixeldichte mal eben mehr als verdreifachen und damit sogar eine höhere Pixeldichte anbieten als beim Samsung Galaxy S5? Mir erscheinen die Gerüchte daher als äußerst fragwürdig, auch weil der Unterschied zwischen 4,8" Display-Diagonale und dem Galaxy S5 mit roundabout 5,2" Diagonale einfach zu klein sind. Ein anderes Gerücht, das besagt, Android 4.4 KitKat werde auf dem Gerät installiert sein, halte ich jedenfalls für glaubwürdig. Doch dieses Gerüchte könnte wohl - wie auch die vom Display - jeder in die Welt spekulieren. Ich denke jedenfalls, Samsung wird nicht von seiner Mittelklasse-Strategie beim S5 Mini abweichen und daher wird die Auflösung bei 1280x720 Pixeln liegen, maximal aber bei Full-HD (1920x1080 Pixel).   READ MORE Vor 4 Jahren