HTC Vive – Preis für Deutschland enthüllt [Update]

HTC

Die HTC Vive ist einer der Virtual Reality-Brillen, die am meisten überzeugen konnten. Um so trauriger war die Nachricht, dass das Produkt leider nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Der taiwanische Hersteller möchte sich noch etwas Zeit nehmen, um dem Endkunden ein

bestmögliches Erlebnis zu bieten. So lautet zumindest die offizielle Stellungnahme dazu. Nun gibt es jedoch endlich nähere Details zum Release der Vive. Sie wird voraussichtlich im Februar 2016 vorbestellbar sein und dann im April ausgeliefert werden. Die neue HTC Vive wird natürlich bei uns erhältlich sein. Seit also gespannt auf interessante Angebote.

0329-HTC-Vive

Doch wie sieht es mit dem Preis aus? HTC verrät leider trotz der Ankündigung der Vorbestellung für Februar 2016 immer noch nicht, wie viel das Produkt denn kosten soll. Gründe dafür könnte es mehrere geben. Ein Grund dafür wäre, dass sich der Hersteller aufgrund der weiter andauernden Arbeiten noch nicht sicher ist, wie hoch der Preis angesetzt werden soll. Es könnte sich jedoch auch um ein taktisches Manöver handeln. Vielleicht möchte man noch abwarten bis der Konkurrent Oculus seine Brille vorgestellt hat und sich dann vom Preis darunter ansetzen.

HTC enthüllt Preis

Kurz vor dem Start des Mobile World Congress hat HTC den Preis seiner VR-Brille bekannt gegeben. Die Vive soll 799 US Dollar kosten und ist somit 200 $ teurer als der direkte Konkurrent Oculus Rift. In Deutschland wird die Brille durch Zollgebühren und Versandkosten jedoch noch mehr kosten. Gut möglich, dass der Deutsche Fan satte 900 € auf den Tisch legen muss um die Brille sein Eigen nenn zu können. Allerdings erhält man damit auch den kompletten Umfang. HTCs Vive wird nämlich als komplettes Set ausgeliefert: Im Paket enthalten sind zwei Controller und die Laserboxen, die die Position des Users feststellen können.

Update: Im Rahmen des MWC ist bereits ein Preis von 799 US-Dollar bekannt gegeben worden. Allerdings wird dieser Preis so nicht in Europa übernommen, wie viele bereits vermutet haben. Da die HTC Vive nun offiziell auch in Deutschland vorbestellbar ist, wissen wir nun wie viel die fortschrittliche VR-Brille kosten wird. 899 € muss man für den virtuellen Spaß auf den Tisch legen. Doch damit nicht genug: Wer die Brille in Betrieb nehmen möchte, muss einen Computer mit ausreichender Grafikleistung besitzen. Dennoch können wir uns denken, dass der ein oder andere Enthusiast sich den Spaß erlauben wird. Immerhin ist die VR-Brille seiner Konkurrenz um Jahren vorraus und somit quasi konkurrenzlos.

2016  wird auf jeden Fall ein großes Jahr für Virtual Reality sein. Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, klickt hier. Selbstverständlich haben wir auch etwas für alle Fans von Augmented Reality (zum Beitrag).

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Walli Rehman vor 1 Jahr, 9 Monate.

Produkte in unserem Shop

Array ( )