Kindle Phone – Alle Gerüchte zum Amazon Smartphone [UPDATE]

Allgemein

bgr-amazon-smartphone-kindle-fire-phone

[UPDATE 02.05.14] Schon das dritte Update zu diesem Artikel. Die Gerüchteküche kocht. Besonders um das lange erwartete Smartphone von Amazon.
Jetzt sind erstmals Render-Bilder Aufgetaucht, die das Smartphone zeigen. Optisch ist es nicht stark von anderen Geräten zu unterscheiden. Ob es wirklich so aussehen wird, werden wir vielleicht in einem Monat wissen.

 

[UPDATE 28.04.14] Schon wieder wurden neue Gerüchte zum Smartphone von Amazon von BGR veröffentlicht. Diesmal geht es um einen speziellen Daten-Tarif für das „Kindle-Phone“.

Den Gerüchten zufolge könnte es in den USA einen Tarif vom Provider AT&T geben, bei dem die Datenmengen, von Amazons Streaming-Angeboten kostenlos sind. Der Nutzer könnte dann Musik und ganze Filme streamen ohne dabei das Datenvolumen seines Tarifes zu verbrauchen. Diese Taktik hilft Amazon dann zusätzlich, die Kunden an die eigenen Dienste zu binden.

Auch wenn immer mehr Informationen auftauchen sind das alles bisher nur Gerüchte und keine Fakten.

bgr kindle

[UPDATE 16.04.2014] Nachdem wir vorgestern schon alle Gerüchte zum Amazon Smartphone zusammengefasst haben, sind auf der Seite BGR erste Fotos von einem Prototyp aufgetaucht. In dem Gerät sollen sechs Kameras verbaut worden sein, um dem Nutzer ein 3D-Bild ohne spezielle Brille zu liefern.

Bisher gab es nur Spekulationen um ein Smartphone aus dem Hause Amazons. Jetzt sind neue Details und Fotos zum „Kindle-Phone“ aufgetaucht.

Das Smartphone wurde durch eine schwarze, massive Schutzhülle unkenntlich gemacht. Auf der Oberseite kann man trotzdem die vielen Kameras erkennen. Die vier Kameras in den Ecken des Gerätes sollen die Augen des Nutzers per Infrarot beobachten. So ist es möglich ein 3D-Bild auf dem Display darzustellen. Diese Idee ist nicht neu, hat sich aber noch nicht durch gesetzt. Die fünfte Kamera auf der Vorderseite ist eine normale Frontkamera. Auf der Geräterückseite soll sich eine 13-Megapixel-Hauptkamera befinden. Im Inneren des Smartphones wird vermutlich ein Snapdragon Prozessor mit 2GB RAM werkeln.

Das Amazon Smartphone wird, diesen Gerüchten zufolge, über ein 4,7 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280x720p verfügen. Außerdem ist bekannt geworden, dass Amazon an einem noch günstigeren Gerät arbeitet. Es soll kurze Zeit später erscheinen.

bgr kindle2Amazon ist mehr als nur ein Buchhändler. Nachdem Amazon 1995 das erste Buch über das Internet verkauft hat, stieg der Umsatz ein Jahr später schon auf 15,7 Millionen US$. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen. Im Sommer 2010 wurden erstmals mehr Kindlebücher als gedruckte verkauft. Ende 2012 ist Amazon dann mit dem Kindle Fire in den Tabletmarkt eingestiegen und hat sich zu der drittgrößten Internetfirma der Welt hinaufgearbeitet.

Nach jahrelanger Spekulation, um ein Smartphone von Amazon, gibt es jetzt konkretere Hinweise und die Gerüchte für einen baldigen Marktstart verdichten sich.

Laut „Wall Street Journal“ soll schon Ende Juni das Smartphone vorgestellt werden. Bis zum September soll das „Kindle-Phone“ dann in den Verkauf gehen und so Amazons Weihnachtsgeschäft beleben. Erst vor kurzem sollen Entwickler ein Blick auf verschiedene Amazon-Smartphones bekommen haben.

3D-Display ohne Brille

Um sich von der großen Konkurrenz im Smartphonegeschäft abzusetzen, soll Amazon an einem speziellen Display arbeiten. Das soll dem Nutzer ermöglichen Inhalte in 3D zu sehen ohne dabei eine extra Brille aufsetzen zu müssen. Gelingen soll das duch mehrere Kameras, die ständig die Augenbewegungen des Nutzers erkennen und analysieren sollen. So könnte Amazon versuchen die Marktführer Apple und Samsung, die zusammen rund 49% des Weltmarktes beherrschen, einige Marktanteile zu entziehen.

Amazon verdient an Inhalten

kindle-phone2

mobilegeeks.de

Wenn Amazon die eigene Marktstrategie wie bei den Kindle Produkten weiterführt, dann wird das kindle Phone zu einem sehr günstigen Preis angeboten werden. Denn das Geschäft macht Amazon bei allen Geräten meistens nur durch kostenpflichtige Inhalte. Auf allen Kindle Fire Geräten läuft Android. Jedoch ist der Google PlayStore nicht zu finden. Er wird durch Amazons Ableger „App-Shop“ ersetzt. So zwingt Amazon die Nutzer seiner Geräte regelrecht dazu die eigenen Protale wie Lovefilm, kindle-Bücher und Amazon Music zu nutzen.

Mit dem Kindle Phone würde Amazon die letzte Produktlücke schließen. Nachdem der Onlineshop-Riese vor kurzem auch eine TV Box vorgestellt hat, gleicht das Produktportfolio, bis auf das noch fehlende Smartphone, dem von Google und Apple.

Gerüchte besagen, dass Amazon möglicherweise mit dem taiwanesischen Hersteller HTC zusammen arbeitet, um gemeinsam das Smartphone zu bauen. Das gleiche Prinzip verfolgen Google und LG, wie zuletzt beim Nexus 5. Die Produktion soll noch im April mit 600.000 Geräten beginnen.

Doch mehr als Gerüchte sind das immer noch nicht. Ein logischer Schritt von Amazon wäre es schon, das Unternehem wollte sich dazu aber nicht äußern.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )