Leserwahl zum Netzbetreiber des Jahres: Telekom schlägt Vodafone

BASE

Quelle: Telecom Handel

Zum ersten Mal seit drei Jahren landet die Telekom wieder auf Platz eins bei der von Telecom Handel durchgeführten Wahl. E-Plus wurde von den Handelspartnern abgestraft.

In insgesamt 21 Disziplinen hatten die Leser des Fachblatts Telecom Handel Schulnoten an die vier Mobilfunkbetreiber vergeben. Nachdem sich in den letzten beiden Jahren Vodafone behaupten konnte, hat die Deutsche Telekom diesmal den Sieg eingetütet und dabei seine Vorjahresnote von 2,47 auf 2,29 verbessern können. Vodafone wurde zwar auch besser (2012: 2,40, 2011: 2,42), doch das reichte diesmal nur für Platz 2.

Während Telefónica/O2 sich mit der gleichen Note wie im Vorjahr, 2,82, weder verbessert noch verschlechert hat, kommt E-Plus nur noch auf 3,44 (vorher 3,11). Die Leser von Telecom Handel sind im Vertrieb angesiedelt, also z.B. unabhängige Fachhändler oder Partnershop-Betreiber.

Telekom top, E-Plus flop

Der magentafarbene Riese, der sich schon im Connect-Netztest 2011 durchsetzen konnte, wusste in 13 der 21 Kategorien zu überzeugen. So erhielt der Betreiber beispielsweise bei der Netzabdeckung (gemessen an der Fläche) die Traumnote 1,57 (2011: 1,82). Die Erreichbarkeit ist

Quelle: Telecom Handel

also bei Telekom-Kunden besonders hoch. Auch bei der Netzverfügbarkeit sieht’s bei der Telekom prima aus, man konnte sich von 1,82 auf die Note 1,62 verbessern.

E-Plus konnte immerhin in der Disziplin „Günstige Tarife“ den Sieg knapp vor O2 einfahren, hier ist die Telekom Schlusslicht. Bei der Auftragsbearbeitung und -freischaltung liegt Vodafone um Haaresbreite vor der Telekom (1,93 gg. 1,94), doch auch E-Plus (2,42) und O2 (2,23) fahren hier gute Werte ein. Nicht so bei der Endkundenhotline: Hier haben die Leser E-Plus mit 3,35 eine deutlich schlechtere Note als im Vorjahr (3,14) gegeben. Die Telekom hat den besten Service, geht es nach den Wählern: Note 2,41.

Quelle: Telecom Handel

Der größte Unterschied zwischen den Netzbetreibern machte sich aber in der Disziplin „Schnelles Datennetz“ bemerkbar: Hier konnten die LTE-Vorreiter Telekom und Vodafone die Händler überzeugen, am Ende standen die Noten 1,69 und 1,74 zu Buche (2011: 1,99 bzw. 1,78). Telefónica/O2 verschlechtert sich dagegen ein wenig (3,18 statt 3,07), für E-Plus geht’s bergab, die mangelnden 4G-Aktivitäten haben eine Note von 4,45 zur Folge (2011: 4,18). Auch beim Image von E-Plus im Vertrieb sieht’s nicht rosig aus: von Note 3,03 geht’s auf 3,43 runter. Vodafone sichert sich hier mit 1,96 (2011: 1,90) den ersten Platz.

Vodafone mit wirtschaftlich tollem ersten Quartal 2012

Ansonsten machte Vodafone in den händlerspezifischen Kategorien wie Schulungen, Aktionen und Provisionen das Rennen. Über den zweiten

Quelle: Telecom Handel

Platz bei der Telecom Handel-Wahl wird der Betreiber sicher nicht allzu traurig sein, denn die Zahlen stimmen: Im ersten Quartal 2012 konnten sie einen Mobilfunkumsatz von knapp 1,7 Milliarden Euro erwirtschaften (2011: 1,627), was ein Wachstum von 4,5% bedeutet. Die Telekom

konnte in Q1/2012 „nur“ einen Umsatz von 1,660 Milliarden erzielen.

Mal sehen, inwiefern sich die Betreiber das Ergebnis zu Herzen nehmen, E-Plus hat jedenfalls am meisten bei den Händlern „wiedergutzumachen“, während sich Vodafone durch den Verlust des ersten Platzes vielleicht angestachelt fühlt, in den verlorengegangenen Disziplinen noch mehr Gas zu geben.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )