LG G Flex 2 – Haben sich die Gerüchte bewahrheitet?

Allgemein

flex2

Schon Mitte September letzten Jahres kamen Gerüchte über den Nachfolger des LG G Flex in Umlauf. Vor kurzer Zeit wurde das Smartphone vorgestellt. Haben sich die Gerüchte bewahrheitet?

Den Artikel zur Vorstellung des G Flex 2 findet ihr hier.

Eine krumme Sache

Das G Flex war das erste Smartphone mit einem gebogenen Bildschirm. Aber nicht nur der Bildschirm ist gebogen. Das ganze Gerät sieht im Profil aus wie eine Banane. Und noch mehr Innovation brachte das Smartphone mit: Eine Rückseite, die sich selbst von Kratzern heilen kann. Das wünschen sich Viele von dem eingenen Smartphone.

Zwei Neuentwicklungen verdankt man die krumme Bauweise. Einerseits der gebogene Bildschirm. Andererseits musste auch das Innenleben des Smartphones an diese Form angepasst werden. Das sperrigste Modul, nach dem Display, ist der Akku. Und auch den hat LG gebogen und in das G Flex eingebaut.

Das gebogene Smartphone soll laut LG einige Vorteile bringen: Durch den konkaven Bildschirm, sollen die Darstellungen besser im Sichtfeld des Nutzers liegen. Außerdem ist das Mikrofon durch diese Bauweise näher am Mund. Und natürlich liegt das Display nicht auf dem Untergrund auf, auch wenn man das Smartphone mit der Rückseite nach oben hinlegt.

LG-G-flex-2

Wie wir auf der IFA mitbekommen haben: Gebogene Bildschirme sind voll im Trend.

Nicht scharf genug

Leider gab es auch große Kritikpunkte am G Flex. Bei einer Bildschirmdiagonale von 6 Zoll und einer Auflösung von nur 1280 x 720 Pixeln schafft es das G Flex nur auf eine Pixeldichte von 244 ppi. Das reicht nicht aus, um gestochen scharfe Bilder wieder zu geben.

Auch die Softwareoberfläche wurde, genau wie beim LG G2, bemängelt. Auch die Kamera und die glatte Rückseite waren Kritikpunkte.

LG hat gezeigt, dass sie auf die Wünsche und Kritik der Kunden reagieren. Das beste Beispiel ist das G3, das fast alle Kritikpunkte des G2 ausgebessert hat. Warum also nicht auch beim G Flex? Schafft es LG, aus dem Experiment-Smartphone ein marktreifes Smartphone für die Massen zu machen?

08-IMG_0856

Auch andere Hersteller arbeiten an gekrümmten Bildschirmen. Hier das Note Edge von Samsung

Was kann das G Flex 2

Displaygröße- und Auflösung

Dass das 6 Zoll Display des Flex zu groß ist, hat hoffentlich auch LG eingesehen und bringt das nächste Modell mit einem weniger großen Bildschirm heraus. Denkbar ist eine Diagonale von 5,5 Zoll, genau so groß wie der Bildschirm des LG G3.

Auch bei der Display-Auflösung muss LG etwas schrauben. HD auf einem so großen Bildschirm ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Wir können also von einer Full-HD Auflösung, also 1920 x 1080 Pixel ausgehen. Vielleicht sehen wir ja sogar ein noch höher auflösendes Display wie beim aktuellen Top-Smartphone von LG.

Aus dem 6 Zoll Display wurde tatsächlich ein 5,5 Zoll großes OLED-Display. Auch bei der Displayauflösung lagen die Gerüchte richtig. Die Auflösung leigt nun bei Full-HD also 1920 x 1080 Pixel.

Prozessor und Speicher

Im Modell vom letzten Jahr war ein Snapdragon 800 Prozessor verbaut. Gut möglich, dass LG auf den schnelleren Snapdragon 801 setzt. Das ist ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,5 GHz pro Kern. Dazu sind 3 GB Arbeitsspeicher nicht abwegig. Auch mit 2 GB würde das Flex 2 eine gute Figur machen.

Der interne 32-GB-Speicher des G Flex lässt sich nicht per Micro-SD Karte erweitern. Vielleicht gibt es ja beim Nachfolgemodell diese Möglichkeit.

Beim Prozessor wurden die vorhergesagten Werte sogar übertroffen. Im G Flex 2 steckt ein Snapdragon 810 mit acht Kernen, die alle mit 2 GHz getaktet sind. Dazu, wie erwartet, 2 GB RAM und auch der interne Speicher lässt sich per Micro-SD Karte erweitern.

Kamera

Die Kamera des Modells vom letzten Jahr war nichts besonderes. Möglicherweise übernimmt LG einige Features von dem Smartphone Flaggschiff. Eine 13 Megapixel-Knipse mit neuen Funktionen und besserer Fotoqualität ist wahrscheinlich.

Diese Wünsche wurden erhört und so finden wir im Flex 2 eine 13 Megapixel Kamera und eine 2, 1 Megapixel Frontknipse. Außerdem besitzt der Flex 2 einen Dual-Blitz.

lg-mobile-GFlex2-feature-Sleek-Curve-Design

Software

Die Software auf dem G Flex war kein wirklicher Augenschmaus. LG hat mit den neusten Smartphone-Kreationen ja schon gezeigt, dass die neue SoftwareUI vom G3 auch auf anderen Smartphones schön aussieht. Warum dann nicht auf dem G Flex 2?

Schön, dass LG es langsam schafft eine bessere Software UI auf die Geräte zu speielen. Die UI des neuen Bananen-Smartphone ähnelt der des LG G3, die wir in unseren Test als aufgeräumter und besser bedienbar sahen, als alles Vorherige von LG.

Design

Auch beim Design könnte LG dem gebogenen Smartphone etwas von dem hochwertigen Stil des LG G3 übertragen. Die leicht strukturierte Rückseite, die neuen Rear-Keys und die metallische Optik würden das G Flex 2 sehr aufwerten.

Auch optisch macht das Flex 2 eine bessere Figur als sein Vorgänger. Die selbsheilende Rückseite wurde verbessert und soll nun Katzer innerhalb von wenigen Sekunden unsichtbar machen. Die Rear-Keys sind stark an die des LG G3 angelehnt.

lg-mobile-GFlex2-feature-OISCamera

Features

Hoffen wir, dass LG noch mehr Innovationen als ein gebogenes Display verbaut. Eine Weiterentwicklung der selbstheilenden Rückseite wäre kein verbrechen. Auch andere Features sind erwünscht. Was das sein könnte, weiß bisher niemand.

Der Akku darf gerne wieder so groß sein wie im ersten Flex, undzwar 3.500 mAh.

Der Akku ist leider nicht vergößert worden. Er besitzt eine Kapazität von 3.000 mAh.

Fazit

Wenn LG sich mühe gibt, dem G Flex 2 einen etwas kleineren Bildschirm mit höherer Auflösung, bessere Software und aktuelle Hardware verpasst, könnte das G Flex 2 auch besser bei den Kunden ankommen als das erste Modell. Erscheinen soll das Smartphone noch dieses Jahr.

Viele Spezifikationen wurden genau so vorhergesagt, wie sie jetzt im Smartphone zu finden sind. Nur kleine Details sind verschieden.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Mehr zu LG

Produkte in unserem Shop

Array ( )