#LVLUP 2.0 – das offizielle Recap

Virtual Reality
LVL Up 2.0 Recap

Am 19.11.2015 haben wir von 7mobile eine Reihe Blogger und Speaker eingeladen, um sich über aktuelle Gaming Trends und vor allem über die Zukunft von Virtual Reality auszutauschen. Wir berichten wie es war.

Hier gibt es ein Paar visuelle Eindrücke von unserer Veranstaltung:

Nachdem unsere erste Veranstaltung ein voller Erfolg war (spannende Vorträge rund um Virtual Reality, exklusive Vorstellung der Samsung Gear VR, Escape-The-Room Challenge), haben wir uns gedacht, eine weitere Veranstaltung zu starten und am 19. November war es dann soweit. Dieses Mal waren wir bei den VR-Nerds zu Gast und das Event fand im sogenannten „ShoVRoom“ statt. Als Speaker hatten wir Chris von den VR-Nerds, Evgeni Kouris von Toywheel und Oliver Rößling von OpusVR eingeladen.

Moderiert wurde unsere Veranstaltung vom großartigen Uke Bosse, der dem ein oder anderen noch von MTV Game One oder Reload bekannt sein dürfte. Zu Beginn übergab er das Wort an Thorsten Piontek, Gründer und Inhaber von 7mobile.de. Wie so ziemlich jeder andere hat auch 7mobile.de einmal klein angefangen: als kleine Geldquelle neben Thorstens Studium aus seinem Studentenzimmer. Er verkaufte Handyverträge an jeden seiner Bekannten. 2001 kam er dann auf die Idee, das Ganze online aufzuziehen –  mit Erfolg.

Sozialer Mehrwert von VR

Der erste Speaker war Christoph Springer, Mitbegründer von VR-Nerds. Der Soziologie-Student und Online-Redakteur stellte Virtual Reality aus einem neuen Blickwinkel dar und beschäftigte sich mit den Fragen: Wie wirkt sich VR auf unser soziales Verhalten aus? Welche sozialen Vorteile bringt es uns? Gibt es überhaupt etwas Soziales an VR? Unter den vielen Vorteilen, die Chris uns nannte, war unter anderem die Bildung von sozialen Gruppen ein relevanter Aspekt. Es gibt inzwischen verschiedene Möglichkeiten, seinen Freundeskreis auf Menschen aus der ganz Welt zu erweitern, deren Avatare man auf verschiedenen VR-Plattformen in 3D trifft. Ein weiterer Vorteil besteht laut Chris darin, dass jeder in der virtullen Welt gleichgestellt ist, und nicht nach seinem Aussehen oder sonstigem beurteilt werden kann.

OpusVR – Häuser sehen, bevor sie entstehen

Unser zweiter Speaker war Oliver Rößling von OpusVR. Mit OpusVR wurde ein Marketing-Tool für Immobilien und Architektur ins Leben gerufen. Er zeigte uns, dass Virtual Reality uns auch außerhalb der Gamingszene ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Stellt Euch einmal vor, ein Kunde kauft sich ein Haus. OpusVR ermöglicht es ihm, sein komplettes Haus mit Hilfe von VR anzusehen – und das bevor überhaupt irgendein Stein gelegt wurde. Mit begehbaren Häusern, die noch längst nicht fertig gebaut wurden, will man also potentiellen Käufern einen Eindruck vermitteln, wie ihr neues Zuhause aussehen könnte. In der Industrie gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten von Virtual Reality. Und auch wenn es erst langsam ins Rollen kommt: nach und nach sind immer mehr Konzerne bereit, für moderne VR-Konzepte zu zahlen, um so Investoren und Käufer noch vor Baubeginn zu überzeugen.

SONY DSC

Die Zukunft von Augmented Reality

Der Designer, Künstler und Gamewheel-CEO Evgeni Kouris brachte neue Impulse in den Abend,  denn über Augmented Reality wurde bis dahin noch relativ wenig gesagt. 2012 gründete der gebürtige Russe Toywheel. Die Geschäftsidee: Das Startup wollte eine Plattform bieten, auf der Eltern und ihre Kinder Do-It-Yourself-Anleitungen für das Basteln von Spielzeug finden konnten. Doch die Geschäftsidee ging nicht ganz auf. Evgeni und sein Team mussten feststellen, dass Kinder mittlerweile immer mehr digitale Spiele spielen. Also wechselte man die Strategie auf Kinderspiele in Kombination mit Augmented Reality (AR-Games). Der Grund: Evgeni wollte nicht, dass Kinder nur vor ihren Geräten versinken, sondern dass digitale Elemente nur ein Teil ihrer physischen Spielwelten sind. So entsteht eine neue kreative Dimension in der kindlichen Fantasiewelt. Nun orientiert sich Kouris jedoch zunehmend auf den Business-to-Business Markt. Mit dem Startup Gamewheel will man Agenturen und Firmen eine Plattform anbieten, mit der sie eigene AR-Games und VR-Games als Marketingtools entwickeln können. Ziemlich cool!

SONY DSC

Nach einer kleinen Pause folgte dann die Panel Diskussion, in der unter Anderem über die zukünftige Entwicklung von VR gesprochen wurde. Die Speaker waren sich überwiegend einig, dass VR eine neue Bandbreite an Möglichkeit auf nahezu jedem Gebiet ermöglichen wird. Die große Frage des Abends war jedoch, wann VR bzw. AR sich auf dem Mainstream-Markt durchsetzen werden. Christian Bittler,  ebenfalls von Gamewheel und Mitstreiter von Evgeni Kouris, äußerte sich kritisch zu dem Thema. Seiner Meinung nach wird es noch einige Zeit brauchen, bis der Mainstream-Kunde sich eine VR-Brille zulegt. Die Bereitschaft der Menschen, sich solch einen Klotz vor das Gesicht zu setzen sei noch nicht vorhanden. Ein weiterer Grund ist der Preis, der mit einigen Hundert Euros im Vergleich zum Mehrwert der Nutzung einfach noch zu hoch sei.

SONY DSC

Am Ende der Veranstaltung war es dann soweit. Alle Gäste hatten die Gelegenheit die ausgestellte VR-Technik auszuprobieren. Von der HTC Vive über Oculus Rift bis zur Gear VR war so ziemlich alles vertreten und man konnte sich ein umfassendes eigenes Bild von den Geräten machen. Ein besonders interessantes Produkt war meiner Meinung nach die Virtual Vizor. Eine sogenannte „Virtual Reality Cap“ , zu der wir hier einen weiteren Beitrag für Euch haben. Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg, die es uns ermöglicht hat sowohl Virtual Reality, als auch Augmented Reality aus verschiedenen Blickwinkeln kennenzulernen. Wir freuen uns schon Euch bald wieder begrüßen zu dürfen!

Alle unsere Fotos findet ihr wieder auf Flickr und dürft sie mit Namensnennung gerne nicht-kommerziell weiterverwenden.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 9 Monaten von   Walli Rehman aktualisiert.

Produkte im Shop

http://www.7mobile.de/wordpress/handy/