Neue BASE Tarife zum 1.11.2012

BASE

Quelle: Base

Zum 1. November bietet E-Plus neue BASE-Smartphonetarife an. Das Portfolio wurde komplett überarbeitet, ohne dass die Kunden auf Zusatzoptionen verzichten müssen.

BASE verabschiedet sich von „Mein BASE Plus“ und gliedert sein Angebot nun in drei wesentliche Tarifgruppen: pur, smart und all-in. Pur richtet sich an Wenig-Telefonierer und ist bereits ab 5€ im Monat erhältlich („BASE pur classic“). Inklusive sind 50 Minuten in alle deutschen Mobilfunknetze und ins Festnetz, sowie 50 Frei-SMS in alle Netze. Für 2,50€ mehr erhält man zusätzlich 50 Megabyte ungedrosseltes Internet (danach surft man mit GPRS-Geschwindigkeit).

Wer häufiger telefoniert und schreibt, dem stehen zwei „smart“-Tarife zur Verfügung. Für 10€ hat man eine Telefon- &SMS-Paket mit 100 Freiminuten bzw. 100 SMS („BASE smart classic“), für 15€ bekommt man dazu eine Datenflat mit 200 MB inklusive. Wer sein Galaxy S3 oder iPhone 5 nie aus der Hand legen aber trotzdem keine Unsummen für den Tarif bezahlen will, ist mit „BASE all-in“ gut beraten. In der Version für 30€ hat man eine Telefon- und SMS-Flat, Internet wird nach 500 verbrachten MB gedrosselt. Will man auf die Datenflat verzichten,

Quelle: Base

bekommt man den Tarif bereits für 20€ („BASE all-in classic“).

Viele Optionen

BASE pur- und smart-Nutzer können ihren Tarif für noch auf unterschiedliche Weise erweitern. So kosten 100 weitere Freiminuten, eine E-Plus-Flat und eine Festnetzflat jeweils zusätzliche 5 Euro. Wer BASE smart wählt, kann außerdem noch das Daten-Inklusivvolumen für 5€ auf 500 MB und für 10€ auf 1 GB aufstocken. BASE all-in-Kunden können ebenfalls für 10€ auf einen GB Internetflat aufrüsten. Die Kosten für Gespräche außerhalb der Flats liegen bei 29 Cent pro Minute bzw. 19 Cent pro SMS. Die maximale Surfgeschwindigkeit liegt nur mehr bei 3,6 MBit/s (zuvor 7,2 MBit/s), der Upload bei 800 KBit/s. Erhalten bleibt die „Auslands-Flat 400“ für 10€ im Monat, mit der man bis zu 400 Minuten pro Monat aus Deutschland in die Festnetze sieben europäischer Länder telefonieren kann.

Fazit

Die Flexiblität des BASE Konzepts bleibt einigermaßen erhalten und das Tarifportfolio wird komplett überarbeitet und an den Wettbewerb angepasst. Damit ist BASE jetzt wieder tariflich auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb. Besonders sinnvoll ist, dass die günstigste Grundgebühr mit 5€ wieder preiswerter geworden ist. Die Reduzierung der Surfgeschwindigkeit wird den BASE Kunden sicherlich nicht stören, da diese ohnehin in der Praxis durch die Netzqualität von E-Plus nicht überschritten wird.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Mehr zu Handy und Smartphone

Produkte in unserem Shop

Array ( )