Neue Emojis im Anmarsch: Döner, Bacon, Baguette und mehr

Auf diese Smileys habt ihr gewartet

Allgemein

Mit diesen neuen Emoji habt ihr nicht gerechnet!

Updates: Neue Emoji – es wird lecker

23. Juni 2016: Sie sind offiziell. Das Unicode-Konsortium hat die neuen kommenden Smileys beschlossen. Mit dabei ist ein Facepalm-Smiley. Wann genau die Smileys auf die mobilen Geräte und in Apps wie WhatsApp finden werden, ist noch nicht klar. Hersteller müssen nämlich nicht nur ihren Zeichensatz zur universellen Erkennung zwischen verschiedener Geräte und Betriebssysteme aktualisieren, sondern passen die Unicode-Emoji auch meist der Optik ihres Dienstes oder Betriebssystems an. Hier vergehen meist mehrere Monate, bis sich die Emoji komplett verbreitet haben. Quelle: Emojipedia

unicode-9-emojis-emojipedia

03. Juni 2016: Der Unicode 9 rückt näher: Bereits am 21. Juni wird der neue Zeichenstandard veröffentlicht, der maßgeblich an der Entwicklung von Emoji beteiligt. Emojipedia nahm das zum Anlass, eine Auswahl der neuen kommenden Smileys grafisch festzuhalten. Welcher gefällt euch am besten?

Emojis zeigen Frauen im Berufsleben

Ursprünglicher Artikel vom 12. Mai 2016:

Ärztin, Wissenschaftlerin, Mechanikerin. Erste Entwürfe gibt es wohl schon- auf berufstätige Frauen wurde diesmal der Fokus gelegt. Wie weit die Ideen und Entwürfe gehen und wie diese aussehen sollen erfahrt ihr hier.

Frauen nutzen häufiger Emojis. Eine Gruppe von Google Mitarbeitern schlug daher vor neue Emojis zu veröffentlichen. Emoji sind Smileys, wie sie beispielsweise prominent bei WhatsApp eingesetzt werden. Der Fokus soll dieses Mal auf Frauen – im Besonderen berufstätigen Frauen – liegen. Es scheint bei den Entwürfen erstmal so, als ob es um Frauen in männlicher Berufsdomäne geht. Aber das soll nicht der Fall sein, vielmehr geht es Allgemein um Frauen im Beruf.
Die Vorschläge sollen die auffällig häufige Nutzung der Emojis von Frauen widerspiegeln. Da diese bislang aber kaum selbst in den Bildchen vertreten waren, soll das nun geändert werden.
Die neuen Entwürfe enthalten 13 Abbildungen von berufstätigen Frauen. Die Smileys sollen somit nun endlich die Realität darstellen, somit gehören auch Frauen dort hinein. Männliche Abbildungen sind schon lange unter den Emojis, Frauen sind hingegen kaum vertreten. Besonders unter den Berufsfeldern erscheinen Polizisten, Detektive und dergleichen als Männer.

New Emojis

Entwürfe von männlichen und weiblichen Emojis eingereicht

Dabei sollen die Emojis keine weiblichen Ausführungen, der bereits vorhandenen männlichen Bildern sein. Die neuen Emojis sollen sich nicht nur auf weibliche Figuren beschränken. Gleichberechtigung ist hier das Stichwort! Alle neuen Emojis soll es sowohl als männliche als auch als weibliche Charaktere geben. Die neu aufgenommenen Berufe sollen als eine Kombination von alten Charakteren dargestellt werden. Das Emoji für eine Ärztin soll somit aus „Frau“ und „Krankenhaus“ bestehen. Ein Arzt hingegen besteht dann aus „Mann“ und „Krankenhaus“. Bei den neuen Berufsfeldern soll es sich um die Bereiche Business, Technologie, Gesundheit, Wissenschaft, Industrie, Erziehung, Landwirtschaft, Musik, Dienstleistungen und Gastronomie handeln.

Fazit

Die Entwürfe sind bei dem Unicode Consortium eingegangen und die Umsetzung könnte sogar noch in diesem Jahr realisiert werden. Wir halten euch auf dem Laufenden und sind gespannt wann wir die neuen Emojis auch endlich auf unseren Smartphones nutzen können.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Nadin Almeida vor 1 Jahr, 6 Monate.

Produkte in unserem Shop

Array ( )