Nokia X6 besticht durch den Mediaplayer – ein schick designtes Touchscreen-Smartphone von Nokia

Allgemein

nokia-logoDas Nokia X6 ist genau das richtige Touchscreen-Smartphone für Leute, die gerne mal ein etwas anderes Gerät als die meisten haben. Das Smartphone gibt es sowohl in verschiedenen Farben als auch mit zwei verschieden großen Speichern. Das Nokia X6 ist perfekt geeignet für Freunde der Musik: zum einen wegen des riesigen Speichers, zum anderen wegen der einjährigen Musik-Flatrate und der mitgelieferten Kopfhörer!

Der mp3-Player, mit dem man auch telefonieren kann

x6

Das Nokia X6 in rot und schwarz

Das Nokia X6 ist eigentlich schon fast eine kleine Jukebox für unterwegs. Denn Nokia hat sich ein ganz besonderes Schmanckerl überlegt: Bei dem Touchscreen-Smartphone ist eine einjährige Musik-Flatrate im Paket inklusive! Das heißt: Man kann mit seinem Nokia X6 innerhalb eines Jahre so viel Musik herunterladen, wie man möchte. Mehr Kommentare zum Nokia X6 gibt es hier zu sehen, bei handy-mc.de.

Und das beste ist: Nach dem das Jahr vorüber ist, bleibt die Musik auf dem Handy gespeichert und man kann sie sich weiterhin anhören. Besonders für Jugendliche dürfte dieses Angebot interessant sein, da gerade die Jüngeren mehr Musik hören und mit der Technik vertauter sind. Der einzige kleine Nachteil ist, dass man die heruntergeladenen Songs ausschließlich auf dem Nokia X6 hören kann, da sie an das Gerät gekoppelt sind. Aber wer kann schon das Angebot einer einjährigen Flatrate ausschlagen?

Das Nokia X6 gibt es in verschiedenen Ausführungen

Die Mannen aus dem Hause Nokia haben sich mal wieder etwas besonderes einfallen lassen: Das gute Stück gibt es nicht wie gewohnt in einer Farbe und mit einem festen Speicher, sondern jeweils in zwei Ausführungen.

Während für die Männers wohl eher die Variante in schickem „white Blue“ interessant ist, dürfte es bei den Damen eher die Version in „black Red“ sein, die die Herzen höher schlagen lässt. Wer mit seiner Musik-Flatrate voll auf seine Kosten möchte, sollte sich für die 32 GB Speicher-Variante entscheiden. Damit sollte es platztechnisch keine Probleme geben, wer braucht schon mehr als 30 GB Musik für unterwegs? Weitere Informationen zum Thema Speicherplatz findet man bei diesem Blog.

Die etwas sparsamere Ausführung hat dann „nur“ noch 16 GB Speicherplatz. Wenn man bedenkt, dass vergleichbare Touchscreen-Smartphones teilweise mit weniger als 1 GB ausgeliefert werden, ist das immer noch eine stattliche Zahl. Jedoch sollte man sich schon beim Kauf für eine Größe entscheiden, da es bei dem Nokia X6 leider nicht möglich ist, den Speicher im Nachhinein noch mittels Speicherkarten zu erweitern.

Das erste Handy von Nokia mit kapazitivem Touchscreen

Endlich hat auch Nokia den technischen Fortschritt zum kapazitiven Touchscreen-Smartphone geschafft und zieht mit der Konkurrenz gleich (eine genauere Erklärung zum kapazitiven Display finden Sie hier). Grundsätzlich ist nur noch kurz zu erwähnen, dass die kapazitiven Displays noch angehmer und einfacher zu bedienen sind, als die Vorgänger, die resistiven Touchscreens.

nokia-x6_06

Das Nokia X6 in blau und weiss

Nicht nur der schöne Touchscreen, sondern auch das Design ist ein überzeugendes Argument, sich das Nokia X6 mal genauer anzusehen. Viele preislich vergleichbare Touchscreen-Smartphones ähneln sich sowohl von der Optik als auch von der Haptik im großen Maße. Da ist das Nokia X6 schon ein kleiner Lichtblick am Smartphone-Himmel…

Der Touchscreen hat im Übrigen eine Diagonale von 3,2 Zoll. Einige werden denken, dass das nicht besonders groß ist, nur weil es noch größere gibt. Aber ein wichtiger Vorteil eines Touchscreens unterhalb der 3,5 Zoll Grenze ist, dass das Smartphone so in jede Hosentasche passt und man nicht extra einen Rucksack mitnehmen muss. In diesem Artikel findet man noch mehr Informationen zur Auflösung und Allgemeines über das Nokia X6.

Was hat das Nokia X6 sonst noch unter der Haube?

Natürlich dürfen noch viele Klassiker bei einem Touchscreen-Smartphone in dieser Preisklasse nicht fehlen. So findet man bei dem Nokia X6 natürlich W-LAN, UMTS und sogar HSDPA und selbstverständlich auch HSUPA. So sind sowohl schnelle Down- als auch Uploads gesichert – schnelles Internet für unterwegs und überall ist heutzutage ein Muss. Das ist auch notwendig, da Nokia ein bisschen bei der Kombination 434 MHz-Prozessor und Symbian S60 gegeizt hat. Andere Smartphones der nahen Zukunft werden mit Prozessoren von 1 GHz Leistung ausgestattet sein – nicht gerade ein Pluspunkt für das Nokia X6.

Für die nötigen Verbindungen in heimische Gefilden sorgt das stabile Bluetooth 2.0, so kann man seine Daten fix vom Computer aufs Handy übertragen und natürlich auch umgekehrt (alle Daten für den schnellen Überblick finden sie hier).

Wegen des oben angesprochenen Angebotes der Musik-Flatrate ergibt natürlich nicht nur der gigantische Speicher Sinn, sondern auch ein langhaltender Akku. So kann man mit dem Nokia X6 bei voller Nutzung des Gerätes mit einer sportlichen Laufzeit von ca. sechs bis sieben Stunden rechnen.

Nokia_X6

Das Nokia X6 in action

Falls man es nicht schaffen sollte, seinen Speicher mit der Musik voll zu machen, gibt es eine elegante andere Möglichkeit: Die moderne 5-Megapixel-Kamera in Carl-Zeiss-Optik. Schöne Photos egal wo man sich befindet, dank des Nokia X6.

Ein weiterer Pluspunkt ist der Business-Bereich. Ganz im Zeichen eines modernen Smartphones kann man mit dem Nokia X6 Office-Dateien aller gängigen Formate angucken. Außerdem wird Exchange-Synchronisation unterstützt und natürlich gibt es auch einen Taschenrechner, ein Adressbuch sowie einen Kalender und einen Wecker.

Sind das Design und die Musik-Flatrate ihr Geld wert?

Wer an dem Kauf des Nokia X6 interessiert ist, sollte es sich gut überlegen, da es eine große Investition ist. Hier sind nochmal die drei wichtigste Merkmal im Überblick:

– einjährige Musik-Flatrate für grenzenlose Downloads
– gigantischer Speicher (entweder 16 oder 32 GB)
– schickes Design in rot oder blau

Bei uns im Shop 7mobile.de – handys günstig online kaufen gibt es das Nokia X6 in der 32 GB Version bereits zu kaufen. Für die etwas kleinere 16-GB-Version muss man sich noch bis zum 1. März gedulden. Falls jemand schon das Touchscreen-Smartphone gekauft hat oder es vielleicht schon mal in der Hand hatte und damit rumspielen konnte, kann er oder sie ja einen kleinen Erfahrungsbericht in den Kommentaren hinterlassen.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )