OnePlus öffnet seinen ersten Laden in Beijing

Firefox OS

titelshop

Das chinesische Unternehmen OnePlus öffnet seinen ersten Einzelhandelladen in Beijing. Ob damit das Invitechaos ein Ende hat, ist allerdings eher fraglich. Dass das Unternehmen derzeit nur ein richtiges Produkt anbietet scheint es nicht davon abzuhalten nun auch auf dem anolgen Markt einzusteigen.
 

oneplus-store_4

Die Firma OnePlus mit Sitz in Shenzhen hatte sich in der Vergangeheit einen ambivalenten Ruf gemacht. Ihr erstes Smartphone, das OnePlus One wurde vor Allem wegen seiner Top-Technik und einem Non-Profit-Preis bekannt. Obwohl die Firma anfangs noch einen guten Ruf hatte, verschwand ihre gute Reputation durch das Einführen des Invites-System schnell. Denn nur wer einen Einladungskey bekam, war in der Lage das One zu bestellen. Herstellungsprobleme und Lieferverzögerungen machten das Unternehmen auch nicht beliebter.

OnePlus-store-stock

 
Nun aber versucht es OnePlus anscheind mit einem neuen Ansatz und eröffnete diese Woche seinen ersten Retail-Laden in Beijing. Neben dem OnePlus gibt es noch diverses Zubehör, wie das lang angekündigte Bambuscover oder Kopfhörer zu begutachten. Laut Bericht aus China, möchte OnePlus noch weitere Läden eröffnen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese weiterhin in China bleiben werden, da dort immer noch der größte Markt für das Smartphone ist.

Auch wenn OnePlus seine Versorgungsprobleme mit diesem Laden nicht in den Griff bekommen wird, so ist es doch eine klar Ansage, dass man das Unternehmen weiterhin auf dem Radar haben sollte.

 
Unser Unboxing-Video zum Gerät:
 

 

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Mehr zu Handy und Smartphone

Produkte in unserem Shop

Array ( )