Samsung Galaxy S6 Edge vs. Note Edge

Welches Top-Smartphone ist besser?

Vergleich

Mit dem Galaxy Note Edge hat Samsung erstmals ein Smartphone vorgestellt, welches mit einem gebogenem Seitenbildschirm ausgestattet ist, das mehr Funktionalitäten ermöglicht. Das Galaxy S6 Edge von diesem Jahr ist auf beiden Seiten abgeflacht. Wir sagen euch welches Modell besser ist.

Samsung hat jetzt schon zwei Modelle auf den Markt gebracht, die ein „Edge“ im Namen haben. Bei den Smartphones handelt es sich um Ableger von den aktuellen Flaggschiffen aus dem Hause Samsung. Das Galaxy S6 Edge ist ein Galaxy S6 mit abgeflachten Kanten, während das Galaxy Note Edge ein Galaxy Note 4 mit gebogenem Seitenbildschirm ist. Während das Note Edge eher als Phablet durchgeht, ist das S6 Edge mit seinen 5,1 Zoll großem Display als kompakteres Smartphone zu bezeichnen. Im direkten Vergleich zeigen wir euch die Unterschiede zwischen den beiden Smartphones und sagen euch, welches besser abschneidet.

Optik/Design des Note Edge/S6 Edge

Auch wenn beide Geräte von Samsung sind, könnten sie nicht unterschiedlicher im Aussehen sein. Samsung setzt erstmals auf unterschiedliche Materialen in der Galaxy S-Reihe. Das Galaxy S6 Edge besitzt einen Metallrahmen und eine Vor- und Rückseite aus Glas. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um Gorilla Glas 4, was nochmal resistenter und härter als normales Glas ist. Das Besondere am Smartphone ist aber das gebogene Display, welches aber nicht so stark gebogen ist wie beim Note Edge. Dafür ist es aber an beiden Seiten gebogen, während das Display beim Note Edge nur an der rechten Seite gebogen ist. Wenn man sich das Note Edge anschaut, können wir auch eine andere Materialwahl sehen. Die Rückseite ist in Kunststoff, welches Kunstleder nachgeahmt wurde. Der Rahmen ist wie beim Galaxy Note 4 aus Metall, außer das auf der rechten Seite der Rahmen wegen dem gebogenem Display dünner ist. Ein weiterer persönlicher Nachteil für mich ist, dass durch den Bildschirm auf der rechten Seite, der Power-Button nach oben wandern musste. Somit wird die Einhandbedienung erheblich schwieriger. Die Vorderseite von beiden Geräten sind beide ähnlich, im typischen Samsung-Look. Man hat den Home-Button mit den Sensortasten links und rechts davon. Auf der Rückseite finden wir beim S6 Edge die herrausstehende Kamera, an dessen rechter Seite der LED-Blitz und der Pulsmesser zu finden ist. Beim Note Edge befindet sich Blitz und Pulsmesser unter der Kameralinse.

IMG_3260

Die Edge ist beim Note Edge nur auf der rechten Seite. Beim S6 Edge ist sie auf beiden Seiten.

Der größte Unterschied ist aber die abnehmbare Rückseite des Note Edge, was beim S6 Edge nicht möglich ist. Unter der abnehmbaren Rückseite befindet sich der entnehmbare Akku, gemeinsam mit dem SIM-Slot und den microSD-Eingang. Beim S6 Edge gibt es weder einen entnehmbaren Akku, noch einen Eingang für eine Speicherkarte. Der SIM-Eingang befindet sich an der Oberseite des Geräts. Ein wichtiger Unterschied ist auch der S-Pen an der rechten Unterseite des Note Edge, der als Stylus für Eingaben dient. Eine derartige Funktion besitzt das S6 Edge nicht.

Leistung des Note Edge/S6 Edge

Sowohl die Note-Reihe, als auch die Galaxy S-Reihe gehören zu den besten Geräten in der Smartphone-Welt. Da ist es selbstverständlich, dass man hier auf di ebeste Hardware zurückgreift. Das Note Edge gehörte mit dem Galaxy Note 4 zu einen der ersten Geräte, die einen Snapdragon 805-Prozessor bekamen. Bei diesem handelt es sich um einen Quad-Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, dessen Kerne mit 2,7 GHz getaktet sind. Während sich der interne Speicher auf 32 GB beläuft (und per microSD-Karte erweiterbar ist), ist der Arbeitsspeicher 3 GB groß. Im S6 Edge steckt dafür ein Exynos 7420, der von Samsung kommt. Der Prozessor besitzt acht Kerne, welche jeweils 2,1 GHz und 1,5 GHz getaktet sind. Der 64bit-fähige Prozessor wurde im 14nm-Verfahren hergestellt, was ihn noch stromsparender als andere Prozessoren macht. Der interne Speicher ist bei unserem Gerät 32 GB groß und nicht erweiterbar. Dafür kann man für einen Preisaufschlag den Speicher verdoppelt. Der Arbeitsspeicher beläuft sich ebenfalls auf 3 GB.

IMG_3229

Das Note Edge ist deutlich größer und besitzt auch einen Stylus: den S-Pen.

In Sachen Leistung bewegen sich beide Smartphones im HighEnd-Bereich, was auch die entsprechenden Benchmarks aussagen. Wir haben einen AnTuTu-Benchmark laufen lassen und beobachten sehr interessante Zahlen. Während das Note Edge mit 46.510 Punkten fast gleichauf mit dem Galaxy Note 4 lieft, erreicht das das S6 Edge unglaubliche 69.524 Punkte. Das sind knapp 23.000 Punkte Differenz, die sich hier zeigen lassen. Damit zeigt sich auch der Leistungsunterschied zwischen diesen beiden Generationen und Prozessoren. Eine weitere Besonderheit beim S6 Edge, die maßgeblich zu diesem Score beigetragen hat, ist der neue Flashspeicher UFS 2.0, welcher Apps schneller starten lässt. Dieser Speicher kombiniert mit dem neuen Octa-Core-Prozessor zeigen die obengenannten Resultate. Im direkten Vergleich schneidet somit das S6 Edge viel besser ab und ist dem Note Edge überlegen. Ich erwähne aber nochmal, dass es sich bei beiden Geräten um Top-Geräte handelt und das Note Edge immer noch zu den besten Geräten auf den Markt gehört.

Kamera und Display des Note Edge/S6 Edge

Hier fangen wir erstmal mit dem Display des Note Edge-Modell an. Dessen Super-AMOLED-Display misst insgesamt 5,6 Zoll und löst mit 2.560 x 1.600 Pixeln auf, was eine Pixeldichte von 525 ppi ergibt. Der Unterschied zum regulären Note 4 ist, dass das Display vom Note Edge 160 Pixel breiter ist, was dem Seitenbildschirm entspricht. Die weiteren Funktionalitäten des Seitenbildschirms erklären wir nich im nächsten Abschnitt. Beim Galaxy S6 Edge bekommt der Nutzer ein 5,1 Zoll großes Super-AMOLED-Display, das mit einer fast genauso starken Auflösung kommt. Bei einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln erreicht man eine Pixeldichte von 577 ppi. Den Unterschied in Sachen Schärfe zwischen den beiden Smartphones wird man mit bloßem Auge aber kaum erkennen. In jeder Hinsicht sind beide Displays als non plus ultra zu bezeichnen. Sowohl die Blickwinkelstabilität, als auch der Kontrast und die Helligkeit sind nicht zu übertreffen. Dafür kommen die Farben manchmal ein wenig zu knallig rüber und bei weißen Bildinhalten kann ein ganz leichter Blaustich beobachtet werden. Doch das fällt dem Nutzer gar nicht auf. Beide Displays sind sehr gut, wobei man sagen kann, dass man beim Note Edge aufgrund des größeren Displays, einen kleinen Vorteil gegenüber dem S6 Edge hat.

IMG_3233 IMG_3231 IMG_3230

Die Kamera beider Geräte ist ähnlich aufgebaut. Beide Geräte besitzen einen 16 Megapixel-Sensor der aus dem Hause Sony stammt. Auch besitzen beide Geräte einen optishen Bildstabilisator, der insbesondere bei Dunkelheit für bessere Fotos und auch bei Videoaufnahmen für wackelfreie Aufnahmen sorgt. Der große Unterschied zwischen beiden Hauptkameras ist aber die Blendengröße. Während beim Note Edge ein Blendwert von f/2.2 zusammenkommt, ist die Blende beim S6 Edge mit f/1.9 weitaus größer und sorgt dafür, dass mehr Licht eingefangen wird. Das sorgt dafür, dass insbesonde bei schlechten Lichverhältnissen bessere Fotos geschossen werden. Eine weitere Besonderheit beim S6 Edge ist das schnelle Starten der Kamera und das schnelle Schießen von Fotos. Hier bewegt man sich sogar auf iPhone-Niveau, was aus dem S6 Edge ein wahres Schnappschusssmartphone (langes Wort) macht. Die Kamera lässt sich auch durch das zweimalige Drücken des Home-Button starten. Auf der Vorderseite hat man bei beiden Geräten eine 3,7 MP-Frontkamera, die eine Blendengröße von f/1.9 besitzt. Somit werden auch Selfies schöner, als mit vorherigen Modellen. Zwar sind beide Smartphones mit einer sehr guten Kamera ausgestattet, das S6 Edge hat aber die Nase vorn, weil man durch die größere Blende bei wenig Licht bessere Fotos schießt und auch das schnelle Starten der Kamera erzielt einen Vorteil.

IMG_3228

In beiden Geräten steckt der gleiche Sensor, wobei die Blende beim S6 Edge größer ist.

Features des Note Edge/S6 Edge

Samsung ist dafür bekannt, dass man eine Menge Features in seine Geräte implementiert. Insbesondere die Flaggschiffe werden mit so einigen Sensoren ausgestattet. Dazu gehört auch der Infrarot-Sensor der bei beiden Smartphones auf der Oberseite des Geräts verbaut ist und das Smartphone in eine Fernbedienung umwandelt. Weiterhin findet man einen Pulsmesser auf der Rückseite des Geräts, der insbesondere für Fitness-Enthusiasten für Freude sorgen sollte. Im Home-Button finden wir einen Fingerabdrucksensor, der für ein sicheres Entsperren sorgen soll. Ebenso ist es möglich, bei PayPal per Fingerabdruck zu bezahlen oder Einkäufe im Galaxy Store zu betätigen. Mit dem kommenden Android M-Update sollte es möglich sein, mehr mit dem Sensor anzustellen. Einen großen Vorteil hat das Note Edge im Gegensatz zum S6 Edge beim Akku. Dieser ist mit einer Kapazität von 3000 mAh deutlich größer als der 2550 mAh große Akku vom S6 Edge und ist dazu auch auswechselbar. Dafür lässt sich der Akku vom S6 Edge per Induktion aufladen und besitzt eine Schnellladefunktion, was den Akku innerhalb von 90 Minuten auflädt. Das Note Edge besitzt auch die Möglichkeit den Speicher per microSD-Karte zu erweitern. Samsung hat leider beim S6 Edge dieses nützliche Feature wegfallen lassen. Beide Smartphones besitzen die Übertragungsstandards NFC, LTE Cat 6, Bluetooth 4.1 und Wlan „ac“. Das Note Edge hat ebenso den für die Note-Reihe bekannten Stylus namens S-Pen. Dieser sitzt an der unteren rechten Seite des Smartphones und ermöglicht die Eingabe per Stylus. Dieser wurde erheblich verbessert und bietet viele weitere Möglichkeiten, insbesondere in Sachen Produktivität. Kommen wir aber zu dem markantesten Feature der beiden Geräte: das Edge-Feature.

IMG_3218 IMG_3221

Edge-Features des Note Edge/S6 Edge

Das Note Edge machte den Anfang mit der „Kante“, ein gebogenes Seitenbildschirm, das nicht nur die Funktionen des Smartphones erweitert, sondern auch ein einzigartiges Aussehen vermittelt. Der erste Unterschied zwischen beiden Smartphones ist, dass man beim Note Edge ein stärker gebogenes Bildschirm hat als beim S6 Edge. Der nächste Unterschied ist, dass man es nur auf der rechten Seite hat und nicht wie beim S6 Edge auf beiden Seiten. Beim Note Edge besitzt die „Edge“ Panels, welche Benachrichtigungen anzeigt und verschiedene Funktionen aktivieren lässt. Man kann anfangs einstellen was man alles an Benachrichtigungen sehen möchte. Die Panels bieten Newsticker von Yahoo für Finanzen, Nachrichten und Sport, einen Twitter Feed, Benachrichtigungen vom Smartphone, ein S-Health Panel sowie eine Leiste für bevorzugte Apps, die man natürlich bearbeiten kann. Durch das Wischen nach unten kann man zusätzlich auf Taschenlampe, Stoppuhr, Lineal, Sprachrekorder und Timer zugreifen. Bei Nacht agiert die Edge auch als Nachtuhr, während das restliche Bildschirm ausgeschaltet ist. Verschiedene Apps wie die Kamera, S-Note oder der Musik-Player greifen auf diesen Bildschirm zu. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass man hier ein großes Potential hat und viel anstellen kann. Somit ist das „Edge“ beim Note Edge mehr als nur eine Spielerei.

IMG_3226

Die Edge kann durch Streichen aktiviert werden. Zu erkennen ist die Nachtuhr beim S6 Edge und die App-Favoriten beim Note Edge.

Anders sieht es bei der „Edge“ des S6 Edge aus, die nicht so stark gebogen ist und keinstenfalls die gleichen Funktionalitäten wie beim Note Edge bietet. Insgesamt hat man vier Funktionen, die eine VIP-Anzeige für bis zu fünf Kontakte beinhaltet. Dabei kann man fünf Kontakte aussuchen, die mit unterschiedlichen Farben belegt werden. Bei eingehenden Anrufen von diesen Kontakten leuchtet der Displayrand bei umgedrehten Smartphone in der entsprechenden Farbe. Es sieht schön aus, aber ob es wirklich notwendig ist bezweifle ich. Man hat auch eine Nachtuhr, wie beim Note Edge und kann einen Newsticker (gesponsert von Yahoo) einstellen. Diese „Edge“-Funktion kann auf beiden Seiten eingestellt werden. Mit dem S6 Edge zieht man eigentlich nur aufmerksame Blicke auf sich und kann ein wenig protzen. Den Mehrpreis von 150 Euro im Vergleich zum Galaxy S6 sollte jeder für sich selber entscheiden. Es kann aber gesagt werden, dass in Sachen Edge-Feature das Note Edge klar gewinnt, weil es wirklich einen Mehrwert erzeugt, anders als beim S6 Edge.

Das Vergleichsvideo

Fazit zum Note Edge/S6 Edge

SamsungGalaxy S6 EdgeGalaxy Note Edge
SystemAndroid 5.1.1Android 5.0.2
Display5,1″ Super-AMOLED-Display, qHD (2.560 x 1.440 Pixel), 577 ppi5,6″ Super-AMOLED-Display, qHD (2.560 x 1.440 Pixel), 525 ppi
ProzessorExynos 7420, Octa-Core (64bit-fähig,4 x 2,1 GHz + 4 x 1,5 GHzSnapdragon 805, Quad-Core, 4 x 2,7 GHz
Interner Speicher32/64/128 GB (nicht erweiterbar)32/64 GB +microSD (bis 128 GB)
RAM3 GB3 GB
Kamera16 MP, f/1.9, OIS (Hauptkamera), 5 MP, f/1.9 (Frontkamera)16 MP, f/2.2, OIS (Hauptkamera), 3,7 MP, f/1.9 (Frontkamera)
KonnektivitätWLAN 802.11 ac, LTE Cat 6, NFC, Bluetooth 4.1, InfrarotWLAN 802.11 ac, LTE Cat 6, NFC, Bluetooth 4.0, Infrarot
Akku2.550 mAh (fest verbaut)3000 mAh (wechselbar)
Abmessungen142,1 x 70,1 x 7,0 mm151,3 x 82,4 x 8,3 mm
Gewicht132 Gramm174 Gramm
FeaturesLaden per Induktion, Pulsmesser, Fingerabdrucksensor,Pulsmesser, Fingerabdrucksensor, S-Pen
Preis32 GB-Version 786,77 € (Stand 21.6.15)728, 77 € (Stand 21.6.15)

Nach einem gründlichen Test können wir eine Entscheidung bezüglich der beiden „Edge“-Modelle treffen. Das S6 Edge ist im direkten Vergleich deutlich kompakter und wirkt wertiger als das Note Edge. Dabei kann es mit einer nochmals stärkeren Kamera und eine starken Performance das Note Edge in diesen Kategorien übertreffen. In der Kategorie Display erzielen beide Geräte Top-Ergebnisse, da man ungefähr die gleiche Hardware verbaut hat. Das Note Edge zeigt aber bei den Features, dass man deutlich mehr kann, als das S6 Edge. Da sind erstmal die Note-Features zusammen mit dem S-Pen, sowie der austauschbare Akku und der erweiterbare Speicher. Auch das gebogene Seitenbildschirm erzeugt einen deutlichen Mehrwert beim Note Edge, verglichen mit dem S6 Edge. Preislich gesehen ist das Note Edge auch günstiger als das S6 Edge. Falls man kein Problem mit der Größe und der Verarbeitung des Note Edge hat, sollte man zuschlagen. Ansonsten eignet sich das S6 Edge, da es performanter und auch schöner ist. Dazu kommt, dass man beim Kauf eines S6 Edge aktuell bis zum Ende des Monats, ein Galaxy Tab 4 7.0 dazu bekommt (mehr Infos hier).

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Rifat Göktas vor 2 Jahre, 4 Monate.

Mehr zu Samsung Galaxy S6 Edge/Note Edge

Produkte in unserem Shop

Array ( [0] => Array ( [id] => 5277 [hersteller] => Samsung [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/samsung-logo-hover.png [name] => Galaxy S6 Edge [varianten] => Array ( [0] => Array ( [farbe] => gold platinum [grundfarbe] => gold [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001324/d0.jpg [einzelpreis] => 434,35 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-gold/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-gold ))[1] => Array ( [farbe] => black saphir [grundfarbe] => schwarz [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001237/d0.jpg [einzelpreis] => 403,41 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-schwarz/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-schwarz ))))[1] => Array ( [id] => 51672 [hersteller] => Samsung [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/samsung-logo-hover.png [name] => Galaxy Note Edge [varianten] => Array ( [0] => Array ( [farbe] => schwarz [grundfarbe] => schwarz [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001010/d0.jpg [einzelpreis] => 464,10 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-edge-samsung-schwarz/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-edge-samsung-schwarz ))[1] => Array ( [farbe] => weiss [grundfarbe] => weiss [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001077/d0.jpg [einzelpreis] => 476,00 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-edge-samsung-weiss/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-edge-samsung-weiss )))))
Samsung

Galaxy S6 Edge

Samsung\" \"Galaxy S6 Edge

Farbe:

Speicher:

32 GB
Telekom

Magenta Mobil M

  • Flat in alle dt. Netze
  • SMS Flat
  • 4G LTE
  • Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s)
Monatl. Kosten
54,95 €
Einmal. Kosten
1,00 €
39,95 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot
Samsung

Galaxy Note Edge

Samsung\" \"Galaxy Note Edge

Farbe:

Speicher:

32 GB
Telekom

Magenta Mobil M

  • Flat in alle dt. Netze
  • SMS Flat
  • 4G LTE
  • Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s)
Monatl. Kosten
54,95 €
Einmal. Kosten
1,00 €
39,95 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot