Samsung Galaxy S6 (Edge) vs. Samsung Galaxy Note 4 (Edge): Samsunginterner Smartphonekampf

Welches der Samsung Geräte ist das bessere?

Allgemein

Das neue Samsung Galaxy S6 wurde auf dem MWC sehr erfolgreich vorgestellt- aber das ändert nichts daran, dass das Note 4 noch immer zu den momentan besten Android-Smartphones zählt. Oder lieber eine der Edge-Modelle? Für welches Samsung-Gerät sollte man sich beim Kauf entscheiden?

Samsung bietet momentan zwei Spitzengeräte in jeweils zwei unterschiedlichen Varianten an. Ein Käufer muss sich also nicht nur zwischen  S6 und Note 4 entscheiden, sondern auch, ob er auf der Welle der Edge-Displays mitreiten oder lieber bei dem gewohnten flat Screen bleiben möchte.

Galaxy S6 vs. Galaxy Note 4

Design und Display 

Das S6 ist chique, keine Frage. Man kann sogar sagen, es steht im Hause Samsung konkurrenzlos da- der Rahmen aus Aluminium, Gorilla Glas 4 vorne und hinten. Doch das makellose Unibody-Design hat zwei entscheidende Nachteile: Zum einen lässt sich die Rückseite des S6 im Gegensatz zu anderen Samsung-Smartphones nicht mehr abnehmen, ein problemloser Akkutausch ist damit nicht möglich. Zum anderen verfügt das Gerät nicht, wie sonst ebenfalls üblich, über einen SD-Kartenslot. Der interne Speicher ist damit nicht mehr erweiterbar.

Im Vergleich zum S6 mit seinen abgerundeten Ecken, wirkt das Note 4 sehr kantig und auch die Kunsstoffrückseite macht nicht annähernd so viel her wie das edle Design des S6. Aber sie hat gegenüber dem S6 einen klaren Vorteil: Die Rückseite des Note 4 ist abnehmbar, der Akku lässt sich wie gewohnt wechseln.

s6 rückseitenote 4 rückseite

Von Rückseite und Rahmen abgesehen, ist das Note 4 größer und dadurch schwerer: 5.7″ Display und 175g. Das S6 mit seinen 5.1″ wiegt dagegen lediglich 138g. Beide Smartphones verfügen über ein Quad HD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel. Aufgrund der unterschiedlichen Displaygrößen verfügt das S6 mit 577 ppi über eine höhere Pixeldichte als das Note 4 (515 ppi). – Allerdings und um ehrlich zu sein: Dieser Unterschied ist mit dem bloßen Augen nicht erkennbar, beides sind Spitzenwerte.

Kamera 

Sowohl das S6 als auch das Note 4 verfügen über die Sony IMX240 mit 16MP.

16Mp sind vielversprechend, doch natürlich nicht das einzige Kriterium gelungener Fotos. Um mit dem S6 einen Schnappschuss zu tätigen, genügt es, zweimal auf den Home-Button zu drücken und binnen einer Sekunde ist das Smartphone bereit zum Knipsen, wobei sich auch die Verschlussgeschwindigkeit des S6 von der des Note 4 abhebt.

Das soll allerdings keinesfalls bedeuten, dass die Kamera des Note 4 schlecht wäre. Sie ist immer noch besser als die Kameras der meisten auf dem Markt erhältlichen Smartphones. Sie zu bemängeln, wäre Jammern auf höchstem Niveau.

Technische Daten & Co

Die technischen Spezifikationen lassen sich am einfachsten tabellarisch vergleichen:

S6Note 4
Display5.1“ Super AMOLED, QHD (577 ppi)5.7” Super AMOLED, QHD (515 ppi)
ProzessorExynos 7420, , Octa-CoreQualcomm Snapdragon 805, Quad-Core
Arbeitsspeicher3 GB3 GB
Interner Speicher32/64/128 GB, nicht erweiterbar32 GB, erweiterbar mit microSD
KameraRückkamera: 16 MP

Frontkamera: 5 MP

Rückkamera: 16 MP

Frontkamera: 3.7 MP

KonnektivitätLTE, HSPA, NFC, Bluetooth 4.1LTE, HSPA, NFC, Bluetooth 4.1
Akku2.550 mAh3.220 mAh
Abmessung143.4mm x 70.5mm x 6.8mm153.5mm x 78.6mm x 8.5mm
Gewicht138g176g
OSAndroid 5.0.2, TouchWizAndroid 4.4.4, TouchWiz (Update auf Android Lollipop in Kürze)

An dieser Stelle vielleicht noch ein etwas ausführlicheres Wort zu den Akkus. Wie man in der Tabelle sieht, dürfte die Akkuleistung des Note 4 mit 3.220 mAh deutlich besser sein als die des S6 mit 2.550 mAh, vor allem dann, wenn man die Qualität des Displays und den Octa-Core-Prozessor bedenkt. Doch Samsung argumentiert an dieser Stelle mit dem schnurlosen Laden, welches beim S6 so schnell gehen soll, dass zehn Minuten genügen, um vier Stunden arbeiten zu können.

Software

Einer der meist beklagtesten Eigenschaften von Samsung-Smartphones ist die samsungeigene Benutzeroberfläche TouchWiz, bzw. eher die damit einhergehenden vorinstallierten und nicht löschbaren Apps.

Beim S6 hatte Samsung schon zuvor angekündigt, dies zu reduzieren und tatsächlich wurde die Anzahl besagter Apps eingedämmt. In jedem Fall berichten verschiedene Tests von einer sich insgesamt schneller anfühlenden Software- was natürlich auch mit dem Octa-Core-Prozessor und dem neuen Flash-Speicher zusammenhängen mag. Zudem hat Samsung den verbauten Fingerprint-Scanner verbessert: Ein einfaches Auflegen nach dem Drücken des Home-Buttons, wie man es bereits vom iPhone 5s und 6 kennt, genügt.

Da das Note 4 über den Eingabestift S Pen verfügt, gehen mit diesem auch einige extra darauf zugeschnittene Apps einher, welche die Benutzung erleichtern sollen.

Insgesamt sind die Unterschieden zwischen den TouchWiz Oberflächen sehr gering.

Wer gewinnt?

Dies ist, wie so oft, primär Geschmackssache.

Das S6 hat ein super chiques Design, einen super schnellen Prozessor, es ist mit einer Hand bedienbar und angeblich kann der Akku unvergleichbar schnell geladen werden. Das Note 4 verfügt über einen Eingabestift, einen SD-Karten-Slot und über die beliebte Möglichkeit, den Akku kinderleicht austauschen zu können.

Galaxy S6 Edge vs. Galaxy Note 4 Edge

In Sachen Ausstattung ist das S6 Edge dem S6 nahezu identisch: Alu-Rahmen, Gorilla Glas 4, Unibody-Design, die daraus resultierende nicht abnehmbare Rückseite, kein SD-Kartenslot.

Natürlich gibt es aber einen entscheidenden Unterschied: Das Display folgt zu beiden Seiten der Rundung des Gehäuses. Diesen seitlichen Bildschirmkanten fügte Samsung einige zusätzliche Softwarefunktionen hinzu, die das S6 logischerweise nicht besitzt. Beispielsweise können die seitlichen Teile des Displays in benutzerdefinierten Farben leuchten. Auf diese Weise sieht der Smartphone-Besitzer auch dann Benachrichtigungen, wenn das Gerät auf dem Display liegt. Es stellt sich allerdings die Frage, wie sinnvoll diese Möglichkeit ist. Das Gros der Smartphone-Nutzer dreht sein Gerät gerade deswegen auf den Bauch, um nicht von einem ständig aufleuchtenden Display abgelenkt zu werden.

s6 edge bildschirm leuchtet

Ein Aufleuchten des Displays ist beim S6 Edge auch dann zu erkennen, wenn das Gerät auf dem Bauch liegt.

Doch abgesehen von der Tatsache, dass viele Funktionen der abgerundeten Displayseiten eher als Spielerei anmuten, sind sie designtechnisch eine Schönheit. Und auch unter dem Gesichtspunkt der Ergonomie ist es überraschend, wie ein leicht abgerundetes Display dafür sorgt, dass ein Smartphone sehr viel angenehmer und besser in der Hand liegt.

Was Displayqualität (Quad HD-Display, 2.560 x 1.440 Pixel) und -größe (5.1″) angeht, unterscheiden sich die beiden S6-Modelle hingegen nicht.

So wie das S6 Edge in Sachen Ausstattung dem S6 gleichkommt, so unterscheiden sich auch Note 4 und Note 4 Edge relativ wenig. Der interessante Unterschied liegt auch hier im Bereich des Displays. Einerseits ist das Edge um kaum merkliche 0.1″ (Note 4: 5.7″; Note 4 Edge: 5.6″) kleiner, andererseits, und dies ist gewiss auffälliger, ist das Display einseitig gebogen. Steckt das Smartphone in einem Flip-Cover, schaut der Edgeteil des Bildschirms hervor, was zugegebenermaßen sehr gut aussieht.

note edge_flip cover

Der Edgeteil des Bildschirms schaut in einem Flip-Cover hervor.

Zudem ist der seitliche Bildschirm des Notes (Im Gegensatz zu denen des S6 Edge.) mit reichlich Funktionen ausgestattet: Ein Wischen über die Kante genügt, um verschiedene Panele anzeigen zu lassen, beispielsweise die Uhrzeit oder aber die bereits gelaufene Schrittzahl. Davon abgesehen eignet sich der seitliche Bildschirmteil bestens, um das Startdisplay übersichtlich zu halten. Viel genutzte Apps (Telefonbuch, Mail, SMS, …), die normalerweise auf der Startseite liegen, rücken hier auf den seitlichen Zusatzbildschirm.

Auch samsungeigene Apps nutzen den zusätzlichen Bildschirmteil sinnvoll: So befinden sich Auslöser, Zoom, usw. der Kamera-App in diesem Bereich, sodass der flat Teil des Displays ausschließlich dem Sucher zur Verfügung steht. Eine sehr gute Idee!

Das Phablet verfügt zusätzlich über den Menüpunkt „Edge Specials“. Zwar gibt es momentan noch nicht besonders viele von ihnen, doch Mini-Games und Task-Manager sind immerhin schon dabei.

Schönheit, Übersichtlichkeit und Zusatzfunktionen im Edge-Bereich gehen leider nicht ohne Nachteile einher: Für viele Android-User ungewohnt, befindet sich der Powerbutton durch das seitliche Display nun am oberen Rand des Geräts. Daran sollte man sich allerdings schnell gewöhnen können, finden wir. Ärgerlicher ist da die Tatsache, dass die typische Haltung eines Smartphones in der Hand beim Note Edge hin und wieder ungewollte Aktionen hervorruft, wenn der Nutzer mit seiner Handfläche versehentlich den Zusatzbildschirm berührt. Trotzdem überwiegen die Vorteile der Edge-Funktionalität.

Vor- und Nachteile

Da sich die beiden Edge-Varianten von ihren Geschwistern mit den flat Screens kaum unterscheiden, liegen auch die Vor- und Nachteile von S6 Edge und Note 4 Edge in den gleichen Bereichen:

  • Der Unibody des S6 Edge sieht edler aus als das kunststofflastige Note 4. Immerhin wirkt letzeres in der Edge- im vergleich zur Flat-Variante weniger kantig.
  • Die Rückseite des Note 4 Edge ist im Gegensatz zu der des S6 Edge abnehmbar, der Akku auf diese Weise leicht zu wechseln. Zudem verfügt das Note Edge (3.000 mAh) schon von Haus aus über einen leistungsstärkeren Akku als das S6 Edge (2.600 mAh).
  • Wie das S6 verfügt auch das S6 Edge über keinen micro-SD-Kartenslot. Das Note 4 hingegen schon- natürlich auch in der Edge-Variante.
  • Das S6 Edge ist mit 5.1″ nicht nur kleiner als das Note 4 Edge mit 5.6″, sondern auch leichter ( 174 g vs. 132 g).
  • So wie die Kamera des S6 die des Note 4 nur leicht übertrumpft, so gilt gleiches für die Edge-Modelle und ihre Kameras.

Software & Funktionen

Wie hoffentlich bereits deutlich geworden ist, kann man die beiden Edge-Modelle softwaretechnisch nicht ganz so leicht über einen Kamm scheren wie es bei ihren Geschwistern mit regulären Displays möglich ist: Dem Note 4 Edge hat Samsung eine Vielzahl umfangreicher Funktionen im abgerundeten Teil des Bildschirms zur Verfügung gestellt, wodurch erst das Gefühl eines zusätzlichen Bildschirms zustande kommt. Beim S6 Edge hingegen, bieten die abgerundeten Kanten sehr viel weniger praktischen Nutzen. Hier hätten wir uns mindestens einen Hauch mehr Funktionalität erhofft. Schade, Samsung!

note edge_edge funktionen

Optimal nutzbarer Zusatzbildschirm beim Note 4 Edge.

Wer gewinnt?

Zu Beginn dieses Artikels war ich mir relativ sicher, abschließend in jedem Fall das S6 Edge befürworten zu können, da mich persönlich allein die Phablet-Größe des Note 4 Edge abschreckt. Unter dem Gesichtspunkt muss allerdings ebenfalls gesagt werden, dass auch das S6 Edge mit seinen 5.1″ alles andere als ein kleines Smartphone ist.

Das Note 4 Edge trumpft stattdessen mit einer großen Zahl praktischer Funktionen auf, die das S6 Edge nicht annähernd bieten kann.

Preislich liegt das Note 4 Edge mit dem S6 Edge in einer ähnlichen Kategorie. Aufgrund des fehlenden SD-Kartenslots bei den S6-Modellen, bedeutet mehr Speicher allerdings mindestens 100€ Aufpreis: Für die 128 GB Variante müssen Käufer stattliche 1.049€ UVP auf den Tisch liegen. – Jemand, der viel Speicher benötigt, fährt mit dem Note Edge um einiges günstiger: Ca. 80€ kostet eine 128 GB große Micro-SD-Karte der Firma SanDisk.

Schließlich ist es jedoch immer Geschmackssache- blicken lassen können sich beide Modelle allemal!

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Kim Salisch vor 2 Jahre, 8 Monate.

Produkte in unserem Shop

Array ( [0] => Array ( [id] => 5277 [hersteller] => Samsung [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/samsung-logo-hover.png [name] => Galaxy S6 Edge [varianten] => Array ( [0] => Array ( [farbe] => gold platinum [grundfarbe] => gold [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001324/d0.jpg [einzelpreis] => 434,35 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-gold/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-gold ))[1] => Array ( [farbe] => black saphir [grundfarbe] => schwarz [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001237/d0.jpg [einzelpreis] => 403,41 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-schwarz/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-s6-edge-32-gb-samsung-schwarz ))))[1] => Array ( [id] => 22310 [hersteller] => Samsung [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/samsung-logo-hover.png [name] => Galaxy Note 4 [varianten] => Array ( [0] => Array ( [farbe] => charcoal black [grundfarbe] => schwarz [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1000701/d0.jpg [einzelpreis] => 464,10 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-4-samsung-schwarz/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-4-samsung-schwarz ))[1] => Array ( [farbe] => frost white [grundfarbe] => weiss [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001020/d0.jpg [einzelpreis] => 464,10 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-4-samsung-weiss/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Samsung/galaxy-note-4-samsung-weiss )))))
Samsung

Galaxy S6 Edge

Samsung\" \"Galaxy S6 Edge

Farbe:

Speicher:

32 GB
Telekom

Magenta Mobil M

  • Flat in alle dt. Netze
  • SMS Flat
  • 4G LTE
  • Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s)
Monatl. Kosten
54,95 €
Einmal. Kosten
1,00 €
39,95 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot
Samsung

Galaxy Note 4

Samsung\" \"Galaxy Note 4

Farbe:

Speicher:

32 GB
Telekom

Magenta Mobil M

  • Flat in alle dt. Netze
  • SMS Flat
  • 4G LTE
  • Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s)
Monatl. Kosten
54,95 €
Einmal. Kosten
1,00 €
39,95 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot