Update: Sony Ericsson: Erster Android-Walkman und Gerüchte um Sony-Übernahme

Google Android

Update (28.10.2011): Die Übernahme ist perfekt, aus SonyEricsson wird bald nur noch Sony. Das lässt sich Sony satte 1,05 Milliarden Euro kosten, bis 2012 soll der Kauf abgeschlossen sein. Ziel: man wolle flexibler auf die Marktanforderungen reagieren und eine einheitlichere Markenstrategie fahren.

Das Sony Ericsson Walkmanhandy namens „Live mit Walkman“ verknüpft Android mit Hörgenuss. Dazu gibt es Gerüchte, dass Sony die Ericsson-Anteile der Joint Venture aufkaufen will.

Den ersten Walkman von Sony gab es 1979, er hieß TP-L2 und spielte damals noch Kassetten ab. Nach dem CD-Walkman oder Discman kamen MiniDisc-Walkman und schließlich der MP3-Walkman. Das erste Walkman-Handy von SonyEricsson, das W800, kam dann 2005 auf den Markt und konnte dank WAP bereits online gehen. Das neueste Modell der Serie, das „Sony Ericsson Live mit Walkman“ oder WT19i, bietet nun Android 2.3 und Spezifikationen eines Mittelklasse-Smartphones. Mit 14,2 mm Tiefe ist es nicht gerade schlank, passt aber noch in die Hosentasche, die 115 Gramm Gewicht gehen für das 3,2 Zoll-Gerät noch in Ordnung. Das TFT-Touchscreen-Display löst mit 480×320 Pixeln auf, der Singlecore-Prozessor hat mit 1 GHz ausreichend Power und ermöglicht in Verbindung mit dem 512 MB-Arbeitsspeicher eine flottes Arbeiten. Etwas mau fällt der interne Speicher aus, nur 320 MB stehen dem Nutzer zur Verfügung, dank MicroUSB kann dieser extern um 32 GB erweitert werden. Android 2.3 Gingerbread kommt mit der hauseigenen UI Timescape zum Einsatz, das auch Pushmail unterstützt und Soziale Netzwerke wie Facebook gut integriert. Die 5-Megapixel-Kamera ist Durchschnittsware und taugt am ehesten für Außenaufnahmen bei guten Lichtverhältnissen. Videos macht die Kamera in HD-Qualität (720p). Die üblichen Verbindungsstandards GSM, UMTS, Wlan, USB, Bluetooth und A-GPS sind ebenso an Bord wie DLNA für die kabellose Datenübertragung. Der Akku soll zwar laut Hersteller Gespräche von bis zu 6 3/4 im UMTS und 14 1/4 Stunden im GSM-Modus sorgen, tatsächlich sollte man aber von einigen Stunden weniger ausgehen. Mit 199€ UVP ist das SonyEricsson Live mit Walkman recht preiswert.

Walkman-Funktion mit xLoud und TrackID

Das besondere Schmankerl des SonyEricsson Live ist allerdings die Walkman-Funktion, dank welcher man seine Lieblingsmusik in besonders guter Qualität hören kann. Die Audiofiltertechnologie xLoud sorgt dafür, dass auch die Stereo-Lautsprecher einen satten Sound liefern. Auch Facebook ist in den Walkman integriert, man kann seinen Freunden also direkt mitteilen, welchen Song man gerade hört. Mit der bekannten TrackID-App kann das Live auch Lieder aus dem Radio erkennen.

Kauft Sony die Ericsson-Anteile auf?

Bald könnten die Walkman-Smartphones nur noch „Sony“ im Namen tragen. Denn laut eines Berichts des Wall Street Journals haben die Japaner vor, die Anteile von Ericsson an der vor zehn Jahren eingegangenen Joint Venture SonyEricsson aufzukaufen, um damit den Smartphone-Sektor alleine zu übernehmen. Analysten gehen davon aus, dass die Anteile zwischen 1 und 1,25 Milliarden Euro wert ist. Da der Wechselkurs Yen-Euro gerade günstig ist, will Sony-CEO Sir Howard Stringer angeblich nun eine baldige Entscheidung. Die Integration in die bestehende Reihe von Notebooks, Tablets und mobilen Spielkonsolen sei eine Kosteneinsparung und bessere Abstimmung der Geräteentwicklung. In den Tablet-Sektor ist man bereits eingestiegen, vor kurzem präsentierte Sony zwei Tablets auf der IFA 2011, von welchen insbesondere das „Sony P“ dank Doppelbildschirm ein Blickfang war. Wir halten euch auf dem Laufenden, sollte sich das Gerücht um die Übernahme bewahrheiten.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )