Sony Vaio VGN-P11Z – Was kann das schicke Netbook mit Windows Vista wirklich?

Allgemein

art,675,d0_xsBegeistert vom Aussehen des kleinen und schmalen Netbooks von Sony Vaio namens Vaio VGN-P11Z überzeugt es in Verarbeitung und natürlich dem Look. Das kleine und schmale Netbook findet Platz in jeder Handtasche und sogar mit Glück im Mantel. Mit 640 Gramm wird da die Handtasche auch nicht übermäßig mehr belastet als sonst! Aber wie gut ist das kürzlich erschienene Netbook ohne Touchpad wirklich, lohnt sich die Anschaffung zu Handy oder Smartphone?

Ausstattung hört sich gut an!sony-vaio-p-serie-ces-2009

Anfangs sind die Zahlen und Fakten des Vaio VGN-P11Z mehr als beeindruckend. Mit zwei Gigahertz Ram und einem starken 1,33 Atom-Prozessor und einer Auflösung von 1.600×768 Pixeln auf dem 8 Zoll großem Display ohne Touchscreen. WLAN, HSDPA und GPS mit auch dabei und runden den anfänglichen Eindruck einer grandiosen Ausstattung ab. Zusätzlich befindet sich eine Webcam in dem Netbook und an dem Ladekabel ein ansteckbarer Adapter für Ethernet. Stromsparend und so klein ist das Vaio VGN-P11Z der perfekte Reisebegleiter. Das mit den Maßen von 12×24,5×2 cm große Netbook kommt bis zu vier Stunden ohne Strom aus, allerdings mit der Display-Beleuchtung und der Nutzung von WLAN halbiert sich die Zeit bereits.

Langsam dank Vista

Auf dem Netbook Vaio P ist Windows Vista installiert. Das zieht eine akute Systemverlangsamung nach sich. Das heißt in Minuten kann es schonmal locker vier bis fünf Minuten dauern bis das Netbook in Gebrauch genommen werden kann. Und erst ab an die neun Minuten gibt die Festplatte wieder leisere Töne von sich. Bei einer 1,33 GHz Taktung ist es tatsächlich auch weniger sinnvoll Windows Vista zu platzieren, der bekannte Rechenleistungsfresser. Jedes Handy oder Smartphone ist schneller! Da genügen auch nicht die zwei Gigabyte Ram. Deutlich schneller wäre das Netbook Vaio VGN-P11Z mit Windows Xp, wie viele Konkurrenten. Kleine Aufgaben werden auf dem Netbook ein Geduldsspiel. Immerhin ist das System nach Sekunden aus dem Ruhezustand zurück, also nie wieder abschalten! Und auch die speziell abrufbare Multimedia-Oberfläche ist flink unterwegs. Zwar nicht ganz ruckelfrei lassen sich Bilder und Videos sortieren und bestaunen, jedoch deutlich schneller als nur unter Windows Vista.

art,675,d2_xsGroße Tasten

Die Tasten sind trotz der minmalen Größe noch normal groß. Ein Touchpad für die Tätigkeiten einer Maus ist allerdings nicht aufzufinden. Alles was mit Touchscreen zu tun hat, lässt das Vaio VGN-P11Z vermissen. Anstelle des Touchpads gibt es einen Mausstick mittig der Tastatur. Die Maustasten liegen an der Kante, müssen aber dank des Klicks im Trackstick nicht zwingend verwendet werden. Grundsätzlich erscheint die Tastatur über Platzierung und Tastengröße ideal, nur die rechte Shift-Taste ist viel zu klein ausgefallen. Der Trackstick ist weniger für genaue Navigation geeignet und man braucht einen langen Moment um sich daran zu gewöhnen, wie auch im Testbericht hier auf dem mobilezeit Blog bestätigt wird.

Super Auflösung, aber nicht notwendig!

Denn ist die Auflösung hoch, wird auch nach einer hohen Pixelzahl verlangt und lässt das Schreiben auf dem Vaio VGN-P11Z zu einem kleinen Krampf werden. Denn um zu sehen was man da schreibt muss zwingend gezoomt werden, wie auch hier auf dem Lapworld Notebook Blog beschrieben ist. Das Ein- und Auszoomen wird schnell lästig. Auf dem 8 Zoll großem Display ist die Auflösung meiner Meinung nach zu hoch ausgefallen. Der Preis des kleinen Netboooks von Sony Vaio erhebt das Gerät eindeutig in die Klasse des Luxus. Mit an die 1000 Euro ist der kleine Taschenfüller sehr teuer und eher an den Businessmanager mit hohem Design-Anspruch gerichtet. Auch hier auf dem Blog von wikio wird das Netbook in die Luxusklasse plaziert.

UMTS-Modulvaio-handtasche

Das schlanke, auch Vaio P genannte, Netbook ist mit einem UMTS-Modul ausgestattet was sich im Hinblick eines Vertrages für eine Datenflatrate zum Genuss ohne Bedenken anbietet. Der Vertrag von T-Mobile namens Web’n’walk connect L auf unserer Website 7mobile.de-Handys günstig online kaufen bietet sich hinsichtlich der Internetnutzung an. Damit sind Hihgspeed-Downloads dank der HSDPA-Unterstützung des Vaio VGN-P11Z mit bis zu 7,2 MBit/s möglich. Für knappe 40 Euro im Monat lässt sich unbegrenzt Surfen und Downloaden. Ohne Handy oder Smartphone werden sogar noch bei Bestellung 285 Euro ausgezahlt. In dem Sony Vaio P lässt sich dann die Karte einstecken und es kann direkt losgehen.

O2 bietet eine etwas günstigere Variante des Sofort-Surfens mit dem Vaio P an. Für 25 Euro im Monat bietet die o2 Active Data die gleichen Dienste, allerdings ist die Summe der Auszahlung ohne Handy oder Smartphone deutlich geringer. Die Anschlussgebühr von 25 Euro betrifft auch beide Verträge.

Vodafone liegt mit der Vodafone Connect Flat auf unserer Website 7mobile.de-Handys günstig online kaufen ein wenig drunter. Gerademal 23 Euro kostet das Surfen immer und überall. Die Laufzeit aller vorgeschlagenen Datenflatrates von 7mobile.de-Handys günstig online kaufen beträgt 24 Monate. Das heißt zwei Jahre günstiges Surfen unterwegs mit dem Vaio VGN-P11Z. Mit dem kleinen aber feinen Netbook von Sony macht das Surfen nämlich richtig Spaß, wir von 7mobile.e-Handys günstig online kaufen bieten es für knapp 524 Euro ohne Vertrag an und wünschen schonmal viel Spaß!

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )