Surface Pro 4 ist beides: vollwertiger Laptop und Tablet

Der Verkauf boomt, Microsoft erhöht bereits Bestellmenge bei Herstellern

Allgemein
Quelle: microsoft.com

Es ist eine immer größer werdender Trend: Die gut funktionierende Kombination aus Tablet und Laptop, umgesetzt durch eine für Tablets überdurchschnittliche Hardware, die leistungsfähig genug ist, um ernsthaft mit ihr zu arbeiten.

Am 12. November 2015 startete der Verkauf des neuen Microsoft Surface Pro 4 – quasi parallel zum Verkaufsstart des iPad Pro. Die Kundschaft scheint überzeugt zu sein, denn schon jetzt muss Microsoft, je nach Modell, unterschiedlichste Lieferzeiten angeben. Zudem hat Microsoft bereits die Produktionszahlen erhöht, so wurde die Bestellmenge von eigentlich geplanten 300.000 Surface Pro 4 je Monat auf 500.000 Geräte erhöht. Ein ausschlaggebender Grund für diesen Erfolg sollen die Prozessoren der Intel-Skylake-Serie sein, wodurch das Surface Pro 4 um bis 30% schneller arbeiten dürfte als noch der Vorgänger. Und ähnlich wie beim 2014 erschienen Surface Pro 3 bietet Microsoft auch das diesjährige Surface Pro Modell in verschiedenen Ausstattungsvarianten an.

Verschiedene Varianten für unterschiedliche Ansprüche

Microsoft verkaufft das Surface Pro 4 in mehreren Varianten. Diese unterscheiden sich hardwaretechnisch hinsichtlich SSD, RAM und Grafikkarte. Und natürlich gilt: Je besser die Hardware, desto höher der Preis. Damit ergeben sich für Privatkunden die folgenden Modelle:

  • 128 GB SSD, Intel Core m3, 4 GB RAM: 999€
  • 128 GB SSD, Intel Core i5, 4 GB RAM: 1.099€
  • 256 GB SSD, Intel Core i5, 8 GB RAM: 1.449€
  • 256 GB SSD, Intel Core i7, 8 GB RAM: 1.799€
  • 256 GB SSD, Intel Core i7, 16 GB RAM: 1.999€
  • 512 GB SSD, Intel Core i7, 16 GB RAM: 2.449€

Für Business-Kunden soll es zudem drei zusätzliche Ausstattungsvarianten geben.

Doch auch von SSD, Prozessor und Arbeitsspeicher abgesehen, bietet das Surface Pro 4 eine nicht zu verachtende technische Ausstattung.

Technische Daten

SoftwareMicrosoft 10 Pro; 30-tägige Office-Test-Version
GehäuseGehäuse: MagnesiumFarbe: Silber
physische TastenLautstärke; Ein/Aus
Abmessungen292,10 x 201,42 x 8,45 mm
Gewichti5/i7: 786 g m3: 766 g
Display12.3”; 2736 x 1824 (267 ppi); Seitenverhältnis: 3:2
SpeicherSSD; 128 GB, 256 GB oder 512 GB
ProzessorIntel Core m3, i5 oder i7 (6. Generation)
Grafikkartem3 Intel HD-Grafik 515; i5 Intel HD-Grafik 520; i7 Intel Iris-Grafik
Arbeitsspeicher4 GB, 8 GB oder 16 GB RAM
Kamera5 MP Frontkamera; 8 MP Rückkamera
Akkulaufzeitbis zu 9 Stunden Videowiedergabe
AnschlüsseStandard-USB 3.0 | MicroSD-Kartenleser | KopfhörerbuchseMini-DisplayPort | Coveranschluss | Surface Connect
SensorenUmgebungslichtsensor Beschleunigungssensor | Gyroskop | Magnetometer

Zum Lieferumfang eines Surface Pro 4 gehören ein Netzteil und der Surface Stift. Die Tastatur, die das Surface überhaupt erst zu einer Art Laptop macht, nennt sich Type Cover und ist nicht im Lieferumfang enthalten, müsste also für zusätzliche 149€ gekauft werden. Offiziell ist das Type Cover also Zubehör. Apropos Zubehör: Microsoft bietet neben dem Type Cover noch anderweitiges Zubehör an, das Sortiment reicht dabei von verschiedenen Adaptern (HDMI, VGA, Ehterneht) zu passenden Hüllen und Docks, wobei letzterer für stolze 229.99€ zu haben ist.

Fazit

Microsoft hat mit dem Surface Pro 4 ein sehr gutes Gerät auf den Markt gebracht. Im Allgemeinen scheint das Unternehmen auch mit Windows 10 und dem neuen Lumia 950 (XL) einen wichtigen Schritt zurück zur Wettbewerbsfähigkeit gemacht zu haben. Einzig der Preis des neuen Surface könnte so manchem ein Dorn im Auge sein, doch wie die Verkaufszahlen bereits zeigen, sind viele Kunden durchaus bereit, dieses Geld zu investieren. Auf microsoft.com schrieb ein Kunde:

„Endlich hat Microsoft erfolgreich den Spagat zwischen Tablet und PC geschafft. Mit dem Surface Pro (i7) haben Sie ein Produkt erschaffen, mit dem Sie Apple deutlich hinter sich lassen. Ein CAD-fähiger Computer im Tablet unterzubringen ist derzeit einzigartig und stellt sogar einige Rechner in den Schatten, was die Leistung betrifft. Einzig LTE und GPS fehlen leider, aber das wird sicherlich in der nächten Generation integriert werden. Aber über USB sollte das nachträglich möglich sein.“

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Kim Salisch vor 1 Jahr, 11 Monate.

Mehr zu Microsoft Surface Pro 4

Produkte in unserem Shop

Array ( [0] => Array ( [id] => 116444 [hersteller] => Apple [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/apple-logo-hover.png [name] => iPad (2017) [varianten] => Array ( [0] => Array ( [farbe] => space grau [grundfarbe] => schwarz [speicher] => 0 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1002458/d0.jpg [einzelpreis] => 476,00 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Data Comfort L Premium [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 39,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(10 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Apple/ipad-2017-32-gb-apple-spacegrau/mit-tarif/telekom-data-comfort-l-premium.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Apple/ipad-2017-32-gb-apple-spacegrau )))))
Apple

iPad (2017)

Apple\" \"iPad (2017)

Farbe:

Speicher:

0 GB
Telekom

Data Comfort L Premium

  • 4G LTE
  • Internet Flat(10 GB mit bis zu 300 Mbit/s)
Monatl. Kosten
39,95 €
Einmal. Kosten
1,00 €
39,95 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot