Mit ‘Android 4.0 Tablets’ getaggte Artikel

09. August 2012    |    Autor: Andreas Müller

Asus Transformer Pad TF300TL: Das LTE-Tablet kommt noch im August

transformer tf300tl 300x252 Asus Transformer Pad TF300TL: Das LTE Tablet kommt noch im August

Quelle: Asus

Der neue Sprössling der Transformer-Pad-TF300T-Reihe verfügt unter anderem über einen Nvidia-Tegra-3-Quad-Core-Prozessor, Android 4.0, 32 GB ROM und Highspeed-Internet LTE.

 

Zuvor waren bereits im Mai die Tablets Transformer Pad TF300T und TF300TG erschienen, jetzt steht das dritte Modell TF300TL vor der Tür. Alle drei Modelle verfügen im Prinzip über die gleiche Ausstattung, Unterschiede gibt’s nur beim Internetzugang. Während das TF300T ein reines Wlan-Tablet ist, hat das TF300TG ein UMTS-, und das TF300TL ein LTE-Modul an Bord. Zum ersten Mal zu sehen gab’s das Asus Pad 300auf der MWC in Barcelona im Februar.

 

IPS-Panel und Tegra-3-Power

Wie Aus verkündete, soll das TF300TL Mitte August in die Läden kommen. Damit wird es der erste Flachcomputer in Deutschland, der über den Highspeed-Internetstandard LTE verfügt. Weiterlesen »

26. Juli 2012    |    Autor: Andreas Müller

Mediapad 7 Lite: Huawei bringt Einsteiger-Tablet raus

Huawei MediaPad 7 Lite Front Mediapad 7 Lite: Huawei bringt Einsteiger Tablet raus

Quelle: Huawei

Das Huawei Mediapad 7 Lite bietet eine einfache Tablet-Ausstattung, Trumpf ist das Design, die Telefoniefunktion und Android 4.0.

 

Günstige, aber gut ausgestattete 7-Zoll-Tablets sind zur Zeit sehr in Mode, das zeigt das heiß erwartete Jelly Bean-Gerät Nexus 7 oder das Samsung Galaxy Tab 2 7.0. Auch Huawei bringt nun einen Flachcomputer auf den Markt, der mit einem 7-Zoll-Display aufwartet, und dessen (noch nicht bekannter) Preis schätzungsweise im 200€-Bereich liegt.

Von einer “guten Ausstattung” zu sprechen, wäre dagegen etwas übertrieben, und doch hat das Mediapad 7 Lite einige Schmankerl zu bieten. So löst das Display zwar mit mageren 1024 x 600 Pixeln auf (169,5 ppi), dafür handelt es sich um ein IPS-Panel, was für gute Blickwinkel und lebendige Farben sorgt. Unter der Haube werkelt ein 1,2 GHz-Cortex-A8-Single-Core-Prozessor, der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB. Der interne Speicher ist auf 8 GB bemessen, kann aber – im Gegensatz zum Nexus – per MicroSD um 32 GB erweitert werden. Weiterlesen »

25. Juli 2012    |    Autor: Andreas Müller

Asus Padfone: Das Smartletbook steht vor der Tür

Padfone 202x300 Asus Padfone: Das Smartletbook steht vor der Tür

Quelle: Asus

Die Specs des Padfone können sich sehen lassen, auch wenn Highend-Features fehlen. Dafür ist das Gerät sowohl Smartphone als auch Tablet und gegen Aufpreis sogar ein Netbook.

 

Wenn nicht Asus auf die Idee kommen konnte, ein Smartphone zu bauen, das man in ein Tablet stecken und anschließend das Tablet an eine Tastatur andocken kann, wer dann? Schließlich sind die Taiwaner Spezialisten in ausgefallen anmutenden Technik-Gadgets. Zuletzt sorgte der Hersteller der Transformer-Tablets mit dem “Taichi” auf der Computex im Heimatland für Aufsehen: Das Ultrabook verfügt über gleich zwei Bildschirme, beim Zuklappen wird das Teil also zum Tablet.

Aber zurück zum Padfone. Das Gerät sollte eigentlich schon zum Weihnachtsgeschäft des letzten Jahres in die Läden kommen, nachdem es bereits auf der Computex 2011 seine Premiere feierte. Die finale Version zeigte sich dann im Februar auf der MWC in Barcelona, und nun soll die Markteinführung in Deutschland im August stattfinden. Zunächst wird E-Plus das Padfone am 1. August exklusiv vertreiben, danach kommt es in den freien Handel.

 

Konzentrische Kreise

Beim Padfone handelt es sich zunächst um ein 4,3 Zoll-Smartphone, bei dessen Gehäuse mehr auf den Look als auf edles Material Wert gelegt wurde. Weiterlesen »

10. Juli 2012    |    Autor: Andreas Müller

Archos 97 carbon: das nächste Budget-Tablet kommt

archos 97 carbon front 300x248 Archos 97 carbon: das nächste Budget Tablet kommt

Quelle: Archos

Archos bringt ein 9,7-Zoll-Tablet mit Aluminium-Gehäuse, Android 4.0 und IPS-Display zum Kampfpreis heraus. Abstriche muss man mit dem “97 carbon” bei der Prozessorstärke und Bildschirmauflösung machen.

 

Die Franzosen von Archos sorgten im März für Aufmerksamkeit, als sie in einem Teaser-Video und einer Präsentation in Frankreich erste Infos zu ihrer neuen geheimnisvolle G10 xs-Reihe vorstellten, welche Oberklasse für kleines Geld verspricht. Während es zum G10 xs noch keine News gibt, wird bald der erste Emporkömmling einer andere Produktreihe namens “Elements” in die Läden kommen: Das 97 carbon.

Das Auffälligste am 9,7 Zoll-Tablet ist der Preis, denn dieser liegt bei gerade mal 249,99€. Preislich befindet es sich damit in der Einsteigerklasse, und doch kann der Flachcomputer mit einigen Austattungshighlights aufwarten – und kann daher als Konkurrent für das heiß erwartete und gleich günstige Google-Tablet Nexus 7 gesehen werden. Weiterlesen »

18. Juni 2012    |    Autor: Andreas Müller

Acer Iconia Tab A700: Der stotternde FullHD-Flitzer

acer a700 Acer Iconia Tab A700: Der stotternde FullHD Flitzer

Quelle: Acer

Das Acer Iconia Tab A700 will mit hochaufösendem Display, flottem Quad-Core-Prozessor und Android 4.0 Ice Cream Sandwich den Markt aufmischen. Doch hapert’s wohl gelegentlich bei der Performance.

 

Von Acer gab’s zuletzt jede Menge Geräte auf der Computex in Taiwan zu bestaunen, unter anderem die zwei Windows 8-Convertibles Iconia Tab W510 und W700. Schon ein halbes Jahr zuvor auf der CES hatten die Taiwaner mit dem Iconia Tab A700 ein anderes Highend-Tablet im Gepäck, welches nun seit einigen Tagen erhältlich ist.

Das 10,1 Zoll-Gerät, welches äußerlich dem Mittelklasse-Modell A510 entspricht, ist 10,95 mm tief und 665 Gramm schwer. Zum Vergleich: Das neue iPad ist mit 635 Gramm zwar nur geringfügig leichter, mit 9,4 mm aber um einiges flacher. Beim Material des A700 ist wie bei den anderen Tablets der Iconia A-Serie Kunststoff König, wobei immerhin die Rückseite geriffelt und somit rutschfest ist. Weiterlesen »

08. Juni 2012    |    Autor: Andreas Müller

Iconia Tab A110 und A210, Iconia W510, W700: Acer zeigt Budget- und Windows 8-Tablets auf der Computex

AcerW510 300x224 Iconia Tab A110 und A210, Iconia W510, W700: Acer zeigt Budget  und Windows 8 Tablets auf der Computex

Acer W510; Quelle: Acer

Acer gibt auf dem Tablet-Markt weiter Gas und stellt auf der Computex gleich vier Geräte vor, wobei die Iconia Tabs und die W-Modelle mit Windows 8 auf sehr unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet sind. Das W510 will mit Tastaturdock den Asus Tablets Konkurrenz machen.

 

Wer im Tablet-Bezeichnungsdschungel manchmal den Überblick verliert, dem sei mal eben das ausgeklügelte Namensgebungssystem der Acer-Flachcomputer erklärt. Der Anfangsbuchstabe steht für das Betriebssystem, so läuft die Iconia Tab A-Serie mit Google Android, die W-Serie mit Windows. Die erste Ziffer legt in gewisser Weise die Geräteklasse fest: während sich die A1XX und A2XX-Serien an Einsteiger richten, ist die A5XX-Reihe so etwas wie die obere Mittelklasse der Tablets. Die W5XX-Reihe ist schon Oberklasse, während die jeweiligen (noch nicht erschienenen) 7XX-Tablets absolute Spitzenmodelle sind. Die zweite Ziffer legt dann die Version fest, so steht die X0X für das erste Tablet dieser Reihe, X1X für das zweite etc., siehe A200 und A210. Weiterlesen »

25. Mai 2012    |    Autor: Andreas Müller

Toshiba bringt Quad-Core-Tablet AT300 und Dell baut Windows 8-Tablets

at 300 toshiba 300x133 Toshiba bringt Quad Core Tablet AT300 und Dell baut Windows 8 Tablets

Quelle: Toshiba

Toshiba setzt beim AT300 auf Tegra 3 und Ice Cream Sandwich, die restlichen Specs sind Tablet-Durchschnitt. Mit dem Latitude 10 ist ein erstes Windows 8-Tablet von Dell geleaked. Das Dell XPS 12 kommt ebenfalls mit dem Microsoft-OS und ist halb Ultrabook, halb Tablet.

 

Das neue Toshiba AT300 soll noch im zweiten Quartal 2012 erscheinen und ist der Nachfolger des auf der IFA 2011 in Berlin vorgestellten AT200. Es entspricht dem in den USA bereits erhältichen Excite 10. Während das Tablet wie der Vorgänger im Alumium-Gehäuse kommt, kann es mit einer Besonderheit des AT300 nicht mehr mithalten: War jenes nur (für ein Tablet) rekordverdächtige 7,7 Millimeter dünn, misst der neue Flachcomputer 8,8 Millimeter. Damit gehört er aber immer noch zu den schlankeren Tablets, das neue iPad beispielsweise ist noch fast einen Millimeter dicker. Auf die Waage bringt das 10,1 Zoll-Tablet 590 Gramm, was bei der Größe und dem Material ein guter Wert ist. Weiterlesen »

23. Mai 2012    |    Autor: Andreas Müller

Samsung Galaxy Tab 2 7.0 und 10.1: Da wär’ mehr drin gewesen

galaxy tab 2 10 1 300x214 Samsung Galaxy Tab 2 7.0 und 10.1: Da wär mehr drin gewesen

Samsung Galaxy Tab 2 10.1; Quelle: Samsung

Die Südkoreaner von Samsung bringen neue Galaxy Tabs auf den Markt. Doch die Verbesserungen sind halbherzig, außer Android 4.0 findet man kaum Neues. Manches wurde sogar schlechter.

 

Die erste Generation des Samsung Galaxy Tab war im vergangenen Jahr ein Dauerbrenner – allerdings nicht so sehr auf den Verkaufslisten, sondern als Thema im Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung. Den Höhepunkt der Geschichte gab’s auf der IFA in Berlin, als Samsung plötzlich seinen Stand zum neuen Galaxy Tab 7.7 räumen musste. Schließlich durfte Samsung aufgrund der Verletzung von “Geschmacksmustern”  in Deutschland seine Galaxy Tabs nicht mehr vertreiben und brachte dafür die beim Design und einigen Merkmalen verbesserten Galaxy Tab 10.1N sowie im vergangenen Winter das rundumerneurte Tab 7.0 Plus N.

Bereits auf der MWC in Barcelona zeigte Samsung neben dem Galaxy Note 10.1 die ab sofort erhältlichen Nachfolger zu den Flachcomputern: Das Galaxy Tab 2 7.0 und Tab 2 10.1. Weiterlesen »

11. April 2012    |    Autor: Andreas Müller

Excite 7.7, 10 und 13: Toshiba mit neuer Tablet-Flotte

24 246x300 Excite 7.7, 10 und 13: Toshiba mit neuer Tablet Flotte

Toshiba Excite 7.7; Quelle: Toshiba

Toshiba setzt bei seiner neuen Tablet-Reihe auf Android 4.0 und den Tegra 3-Prozessor. Die schicken Geräte kosten allerdings ihren Preis und bei der Displayauflösung hätte es gern ein wenig mehr sein können.

 

Excite = erregen, begeistern, sagt das Wörterbuch, doch wie sehr die neuen Excite-Tablets 7.7, 10 und 13 begeistern können, wird man erst im Mai erfahren, wenn die Flotte in den USA in die Läden kommt. Vorher wollen wir aber schon mal einen Blick auf die Spezifikationen werfen. Alle neuen Excite-Geräte kommen im eleganten Aluminium-Unibody-Design und sind mit Gorilla Glass gegen Displaykratzer geschützt. Unter der Haube befindet sich jeweils ein Tegra-3-Quadcoreprozessor von Nvidia mit noch unbekannter Taktrate, der von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Außerdem läuft Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf den Tablets, womit diese zu den ersten Flachcomputern auf dem Markt gehören sollten, die das neue Google-OS ab Werk mitbringen. Die Frontkamera löst bei allen Geräten mit 2, die Rückkamera mit 5 Megapixel auf. Standardmäßig haben die Tablets auch Wlan und Bluetooth sowie MicroHDMI und MicroUSB an Bord. Weiterlesen »

 
zufriedene Kunden bei 7mobile.de

Wir freuen uns über mehr als

800 000 zufriedene Kunden

seit 2002.

 

Bewertungen anschauen