Tag: Android-Smartphone

Google Android
Wiko Sublim und Wiko Ozzy im Test: Girlie-Phone ... Mit diesem etwas kleineren Test zu den Modellen Wiko Sublim und Wiko Ozzy schließen wir die Test-Reihe vorerst ab - damit haben wir alle derzeit verfügbaren Wiko Smartphones getestet. Ausnahme ist das brandneue Wiko Darkknight, das quasi eine Mischung aus Wiko Stairway und Wiko Darkside darstellt (Metall-Design, aber nur 5" Display-Diagonale). Aber auch dieses Smartphone wird uns in Kürze zu einem ausführlichen Test bereitgestellt. Nun aber zu den hier vorgestellten Smartphones Wiko Sublim und Wiko Ozzy, die grundverschiedener kaum sein könnten: Das Wiko Ozzy ist ein günstiges Smartphones durch und durch, während das Wiko Sublim mit Swarovski-Besatz eher die weiblichen Abnehmer ansprechen wird.     In Sachen Design und Verarbeitung gibt es weder beim weißen Wiko Sublim noch beim schwarzen Wiko Ozzy (auch erhältlich in Weiß, Blau Türkis, Pink und Koralle) etwas zu meckern. Das Ozzy ist mit seiner Dicke von 13,3mm für heutige Verhältnisse aber wirklich ein Brummer geworden, der dank seines kleinen Displays und der Soft-Touch Rückseite aber sehr gut in der Hand liegt. Insgesamt ist das Design schmucklos, wirkt aber nicht minderwertig - mangels Gorilla-Glas ist es wahrscheinlich, dass das Display schneller verkratzt als bei anderen Smartphones.   Designtechnisch ganz anders ist das Wiko Sublim mit seinem leuchtenden Swarovski-Homebutton, der für meine Begriffe etwas zu hell erstrahlt. Ansonsten bietet das Girlie-Smartphone Wiko Sublim noch einen glänzenden Metall-Rahmen und ein glänzend weißes Plastik-Gehäuse - Geschmackssache... für meine Begriffe dürfte hier die Grenze zum Kitsch schon überschritten sein.   Übersicht Wiko Smartphone Tests:   Wiko : Günstiges Phablet im HTC One Look im Test Wiko Stairway im Test: Schick, schnell, günstig! Wiko Cink Peax 2 Test: Günstiger Android Smartphone Geheimtipp Wiko Sublim und Wiko Ozzy im Test: Girlie-Phone und Billigheimer Wiko Darknight im Test: Das beste Wiko Smartphone bisher!   READ MORE Vor 4 Jahren
Google Android
Wiko Cink Peax 2 Test: Günstiger Android Smartphone ... Wiko ist als französischer Hersteller auf dem deutschen Markt derzeit noch keine große Nummer, während der Hersteller günstiger Android Smartphones in Frankreich bereits auf dem Vormarsch ist. Zurecht: die Tests des Wiko Darkside und des Wiko Stairway im 7mobile Blog haben gezeigt, dass Wiko gute und vor allen Dingen günstige Smartphones bauen kann, die nicht nur technisch grundsolide sind, sondern auch optisch individuell gestaltet sind. Gilt dies auch für das Wiko Cink Peax 2? Das Android Smartphone für nicht einmal 200,- € bietet schmuckloses Design und ist eben auf einen günstigen Preis bei bester Performance getrimmt. Ob dies überzeugen kann, zeigt der Test.   Wie auch schon das Wiko Darkside und das Wiko Stairway mit etwas größerem Display ist auch das Wiko Cink Peax 2 mit einem günstigen Mediatek Chipsatz ausgestattet, der Android in der Version 4.1.2 auf dem Smartphone beschleunigen soll. Damit kann das günstige Android Smartphone keine "Bäume ausreißen", sprich Highend-Spiele darstellen, für einen flüssigen Alltagsbetrieb reicht es aber allemal. Dafür sorgt auch die grundsätzlich nur leicht modifizierte Android-Version auf dem Smartphone, die ich im Gegensatz zu stark modifizierten Nutzeroberflächen der Hersteller nur begrüßen kann.   Optisch bleibt das Wiko Cink Peax 2 dabei so zurückhaltend wie schlicht: Das 4,5" IPS-Display wird von einem nicht besonders schmalen Rahmen umgeben, das Handy ist komplett aus Plastik gefertigt. Unser Test-Sample ist schlicht in Schwarz (Hochglanz mit leichtem Schimmereffekt) gehalten und die Rückseite zieht ganz typisch Schmierflecken von den Fingern magisch an - dennoch ist das Wiko Cink Peax 2 verwindungssteif, auch wenn man versucht, es mit Kraft zu verbiegen. Mit 8,9mm Gehäusetiefe gehört es nicht zu den ultraflachen Smartphones, wirklich dick ist es aber auch nicht. Positiv bei diesem Dual-SIM Handy ist anzumerken, dass sich der Akku - jenseits aller Markttrends - problemlos wechseln lässt.   Übersicht Wiko Smartphone Tests:   Wiko : Günstiges Phablet im HTC One Look im Test Wiko Stairway im Test: Schick, schnell, günstig! Wiko Cink Peax 2 Test: Günstiger Android Smartphone Geheimtipp Wiko Sublim und Wiko Ozzy im Test: Girlie-Phone und Billigheimer Wiko Darknight im Test: Das beste Wiko Smartphone bisher!       READ MORE Vor 4 Jahren
Handys
Das TOP-Smartphone Galaxy S2 – Warum es auf ... Das Galaxy S2 ist momentan DAS Smartphone überhaupt! Kein anderes Handy löst im Moment einen solchen Wirbel aus wie das neue Top-Smartphone von Samsung. Bei sämtlichen Händlern und Shops ist das Gerät bereits vergriffen. Kunden müssen sich auf längere Wartezeiten einstellen. Bereits die ersten kritischen Stimmen werden laut und stempeln das Galaxy S2 als überbewertet ab (das Galaxy S2 im Test bei 24mobile). Wir haben das Galaxy S2 mal genau unter die Lupe genommen und festgestellt, dass es seinen guten Ruf auf jeden Fall verdient.   Warum das Galaxy S2 genau die richtige Größe hat Mit seinen 124 x 66 x 8,5 mm ist das Galaxy S2 auf jeden Fall ein sehr großes Smartphone, was nicht so ohne weiteres in die Hosentasche passt. Dafür ist es mit seinen 8,5 mm momentan das dünnste Smartphone auf dem Markt. Die Größe allerdings kann auch nicht als Kritikpunkt angesehen werden, da die Smartphones in der Zukunft alle um einiges größer werden. Die Touchscreen-Displays werden immer größer und besser (HTC Sensation mit einem 4,3 Zoll Display, Sony Ericsson Xperia Arc mit einem 4,2 Zoll Display)und demnach auch die Handys dazu. Selbst Apple soll angeblich bei seinem neuen iPhone 5/ 4S an einem größeren Display (4 Zoll) arbeiten, was gleichzeitig bedeutet, dass das Smartphone auch automatisch größer wird. Wäre ja auch irgendwie unlogisch, wenn die Displays in der heutigen Zeit des mobilen Internets immer kleiner werden würden. Dann wäre der Surfkomfort gleich null. READ MORE Vor 6 Jahren