Mit ‘Asus-Tablets’ getaggte Artikel

11. Januar 2012    |    Autor: Andreas Müller

Asus zeigt neue Tablets auf der CES

asus memo 370t 300x219 Asus zeigt neue Tablets auf der CES

Asus MeMO 370T (Prototyp); Quelle: Asus

Neben den günstigen 7-Zöllern MeMO ME370T und MeMO ME171 zeigt Asus überraschenderweise auch ein verbessertes Transformer Prime (TF700T), welches mit FullHD-Bildschirm bestückt ist.

 

ASUSTeK Computer Inc. ist der vollständige Name des taiwanischen Unternehmens, welches auf dem Tablet-Markt immer mehr hervorprescht. Vergangenes Jahr machte Asus bereits mit den Tastatur-Tablets Eee Pad Transformer, Eee Pad Slider und insbesondere dem schicken Transformer Prime von sich reden. Wie viele andere Hersteller nutzt auch Asus die Möglichkeit, seine neuesten Elektronik-Juwelen auf der CES in Las Vegas zu präsentieren.

 

MeMOs für Entertainment-Fans und Business-Kunden

Das MeMO ME370T ist ein 7-Zoll-Tablet mit einem IPS-Display, das mit 1.280 x 800 Pixeln auflöst und einen Betrachtungswinkel von 178 Grad bieten soll. Im Inneren arbeitet niemand geringeres als der neue Tegra 3-Quad-Core-Prozessor von Nvidia, der mit 1,3 GHz taktet und von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Dieser wird sich vor allen Dingen bei grafikintensiven Spielen bemerkbar machen. Der interne Speicher soll wahlweise 16 oder 32 Gigabyte betragen und per MicroSD um bis zu 32 GB erweitert werden. Als Betriebssystem kommt ein leicht überarbeitetes Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Weiterlesen »

22. Oktober 2011    |    Autor: Andreas Müller

Update: Nächstes Asus Eee Pad Transformer heißt Prime, Padfone erst 2012

timthumb php 300x258 Update: Nächstes Asus Eee Pad Transformer heißt Prime, Padfone erst 2012Update (09.11.2011): Das Quadcore-Tablet Eee Pad Transformer Prime wurde nun offiziell präsentiert. Zu den bereits bekannten Spezifikationen gesellen sich eine Prozessor-Taktrate von 1,4 GHz, eine 8-Megapixel-Rückkamera mit LED-Blitz, f/2,4-Blende und HD-Videofunktion plus eine 1,2 MP-Frontkamera. Das “Super IPS+”-Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf und ist mit kratzfestem Gorilla-Glas geschützt. Das Gewicht beträgt 586 Gramm, die Akkulaufzeit beträgt bis zu 12h ohne Dockingstation und bis rekordverdächtigen 18 Stunden mit. Das Prime wird in Deutschland als 64 GB-Modell oder als 32 GB-Modell inklusive Dockingstation für jeweils 599€ auf den Markt kommen, der Erscheinungstermin ist noch unbekannt.

 

Asus’ Tablet, das man zum Netbook machen kann, wird “Transformer Prime” heißen und kommt mit tollem Akku und kompakten Maßen. Das Padfone, ein Smartphone, das man zum Tablet machen kann, kommt wegen Ice Cream Sandwich erst nächstes Jahr. Weiterlesen »

04. Juni 2010    |    Autor: Tobias Nash

ASUS Eee Pads und Eee Tablet auf der Computex vorgestellt – Angriff auf Apples Touchscreen-Tablet

eee tablet ASUS Eee Pads und Eee Tablet auf der Computex vorgestellt   Angriff auf Apples Touchscreen Tablet

Das Eee Tablet

Im Segment der Tablets hat Apple mit dem iPad die Nase vorn. Was aber keinesfalls den Schluss zulässt, Apple habe damit eine Monopolstellung im Vertrieb solcher Tablets mit Touchscreen. Die Hardware und Features sind sogar noch variabler als bei den derzeitigen Smartphones, die sich von der Grundausstattung mehr und mehr ähneln. Sämtliche Hersteller möchten nun den Markt der Tablets durch ein eigenes Modell beleben, was nicht unverständlich ist. Denn das iPad hat für ordentlich Aufsehen gesorgt. Da erscheint es auch mehr als logisch, dass sich die Nachkömmlinge die Features aneignen, die den Kritikern am Apple-Tablet fehlen. So oder so ähnlich könnte ASUS bei den beiden neuen Eee Pads EP101TC und dem EP121 vorgegeangen sein. Das ASUS Eee Tablet bringt noch besondere Leckerbissen mit und wird sich gerade in der Design-Branche großen Zuspruchs erfreuen können.

Gemeinsamkeiten der Brüder

Beide neuen Eee Pads dienen wie auch nicht anders zu erwarten der Unterhaltung und fungieren als Multimediaplayer mit mobilem Internet und übernehmen ganz nebenbei viele Aufgaben von herkömmlichen Computern. Mit dem Vorhängsel der drei E’s wird auf die erfolgreiche Serie der Netbooks von ASUS hingewiesen. Das Überstülpen des Erfolgs der Netbooks durch die drei selbigen Buchstaben muss aber nicht zwingend als Vorteil avancieren.

ASUS geht mit dem Weitertragen des Namens in weitere Segmente, in diesem Fall den des Tablets, ein gewisses Grundrisiko ein. Sollten sich die Neulinge nicht als grundsolide und tauglich erweisen sind die Folgen für die drei E’s wahrscheinlich schwerwiegend. Allerdings besteht kein Grund zu Pessimismus bei den bisher durchgesickerten Features und Hardwarekomponenten. Ganz im Gegenteil, die Ausstattungsmerkmale machen Lust auf mehr…

Weiterlesen »

 
zufriedene Kunden bei 7mobile.de

Wir freuen uns über mehr als

800 000 zufriedene Kunden

seit 2002.

 

Bewertungen anschauen