Von Walli Rehman am

Ein echtes Outdoor-Smartphone mit US-Militärstandard

Kyocera Torque im Test


Endlich gibt es ein Smartphone für echte Outdoor-Enthusiasten. Das Torque ist auf Langlebigkeit, Beständigkeit und Zuverlässigkeit konzipiert und soll daher ein treuer Outdoor-Begleiter sein.

Weitere Kyocera Torque KC-S701 Fotos
  • kompakt und sehr robust
  • Bildschirm mit Handschuhen bedienbar
  • Ausgezeichnete Telefonie-Technik Smart Sonic Receiver
  • sehr starker Akku
  • ausgezeichnetes Display
  • viel Kunststoff
  • unterdurschnittliche Kameras
  • etwas klobig

7mobile Bewertung

Befriedigend (71%)
Telefon und Akku: 75%
Internet: 65%
Multimedia: 68%
Handling: 70%
App-Store: 80%

Für ein Outdoor-Smartphone ordentlich

Optik/Design des Kyocera Torque

Eine rundliche Formsprache, ein recht dickes Gehäuse, hohes Gewicht und viel Kunststoff. Für ein Outdoor-Smartphone in Ordnung?

Nimmt man das Gerät in die Hand, fällt auf dass es mit 181 Gramm und den Maßen von 136 x 69 x 13 Millimeter für ein Smartphone recht klobig ist. Doch gerade diese Eigenschaft macht das Kyocera-Smartphone schön griffig. Man hält hier ein solides, starkes Stück Technik in der Hand. Wer Robustheit und Stabilität als oberste Priorität setzt, wird sich freuen. Allerdings soll dies nicht bedeuten, dass das Torque unansehnlich ist. Im Gegenteil für ein Outdoor-Smartphone sieht es in Ordnung aus.

IMG_2981

Das Display nimmt einen großen Teil der Front ein und fühlt sich sehr angenehm an. Das Gehäuse ist stabil verschraubt, die etwas dickeren Ränder aus Kunststoff schützen die Elektronik vor Stürzen. Die Rückseite erinnert von der Stabilität und dem Gefühl her ein wenig an einen Schildkrötenpanzer. Für die Nano-SIM und die MicroSD-Karte gibt es rechts zwei Schubfächer, die wie die Micro-USB-Buchse unten und die Klinkenbuchse oben am Gehäuse durch stabile Abdeckungen geschützt sind. Das Torque kann zudem Vibrationen und extreme Temperaturen von -30 bis +60 Grad Celsius ab und erfüllt so den Militärstandard MIL-STD-810G.

IMG_2982

Das Torque soll Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe unbeschadet überstehen. Wir haben das Gerät aus Tischhöhe fallen lassen und konnten keine Mängel feststellen. Selbst größere Höhen (1,2 Meter, 1,5 Meter, 2 Meter) ließen das Ourdoor-Smartphone unbeeindruckt. Es ist die Philosophie von Kyocera, robuste Geräte mit einer hohen Ausfallsicherheit zu bauen und das wird hier auch sehr deutlich.

Klobig, aber dafür widerstandsfähig

Fazit zum Kyocera Torque

  • kompakt und sehr robust
  • Bildschirm mit Handschuhen bedienbar
  • Ausgezeichnete Telefonie-Technik Smart Sonic Receiver
  • sehr starker Akku
  • ausgezeichnetes Display
  • viel Kunststoff
  • unterdurschnittliche Kameras
  • etwas klobig

7mobile Bewertung

Befriedigend (71%)
Telefon und Akku: 75%
Internet: 65%
Multimedia: 68%
Handling: 70%
App-Store: 80%

Kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit. Das Outdoor-Smartphone von Kyocera ist ein überzeugendes Gerät für den Außeneinsatz. Sämtliche Versprechen des Herstellers hält es mit Bravur ein. Seine Vorzüge beim Einsatz auf der Baustelle, in der Fischerei, der Landwirtschaft, der Logistik, bei Waldarbeiten, in Werkstätten oder Produktion liegen klar auf der Hand. Darüber hinaus bietet es ein überzeugendes Display mit brillanten Farben und ausreichend Schärfe. Doch obwohl das Design nicht unbedingt von schlechten Eltern ist, reicht es unserer Meinung nach nicht für den Gebrauch als Alltagsgerät. Dafür ist es einfach zu klobig und nicht ansehlich genug. Es könnte bestenfalls als Zweit-Gerät für die Arbeit dienen. Dazu kommt der nicht gerade niedrige Preis von rund 450 Euro. Wer sich jedoch für einen Kauf dieses Smartphones entscheidet, erhält einen robusten, zuverlässigen und innovativen Outdoor-Begleiter.

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Walli Rehman vor 2 Jahre, 2 Monate.

Produkte im Shop

http://www.7mobile.de/wordpress/handy/