Von Walli Rehman am

Das ,,Z" ist weg und wird vom ,,X" ersetzt.

Sony Xperia X und Xperia XA im Test


Sonys Reise der wasserdichten Smartphone-Flaggschiffe begann mit dem Xperia Z und führte bis hin zum Xperia Z5. Die Ära der Z-Reihe scheint nun jedoch vorbei zu sein, denn sie wird fortan durch die X-Reihe ersetzt. In diesem Test schauen wir uns zwei Smartphones an: das Mittelklasse Modell Xperia XA, sowie das Flaggschiff-Gerät Xperia X.

Weitere Xperia X Fotos
  • gute Kameras
  • XA: Akkulaufzeit
  • XA: Displayränder
  • X: hochwertige Verarbeitung
  • X: Fingerabdrucksensor
  • X: helles Display
  • kein Schutz vor Wasser und Staub
  • XA: schlechtes Display des
  • X: Displayränder zu dick
  • X: kein neues Design

7mobile Bewertung

Gut (83%)
Telefon und Akku: 83%
Internet: 80%
Multimedia: 85%
Handling: 84%

Der erste Eindruck: hübsch, aber nichts neues

Optik & Design

Die Optik der Z-Smartphones hat sich von Generation zu Generation nur marginal geändert. Sony blieb dem sogenannten ,,Omni-Balance-Design" stets treu und schraubte nur wenig am Design. Hat sich dieses Verhalten bei den X-Modellen fortgesetzt?

Xperia XA

Beginnen wir mit dem Mittelklasse-Gerät, dem Xperia XA. Das Telefon fällt in erster Linie durch seine sehr schmalen Displayränder auf, die von dem typischen Sony-Design abschweifen. Während der Rahmen aus Metall gefertigt ist, haben wir es bei der Rückseite mit Kunststoff zu tun. Das Smartphone ist an den Rändern abgerundet und liegt dadurch überraschend gut in der Hand. Da kann sich der ein oder andere Hersteller etwas von abschauen. Obwohl Sony sich beim XA wieder am Omni-Balance-Design orientiert, wirkt die Optik des XA frischer, neuer und interessanter als die vorigen Xperia-Modelle.

Xperia XA

Die Maße des Mitteklasse-Smartphones betragen 143 mm in der Höhe, 66 mm in der Breite und 7,9 mm in der Tiefe. Dabei bringt es das Gerät auf etwa 137 g. Zum Vergleich: ein iPhone 6s ist mit einer Abmessung von Maße 138,1 x 67 x 6,9 mm ähnlich groß bietet dabei jedoch ein um 0,3 Zoll kleineres Display. Insgesamt konnte uns das Design des Xperia XA also überzeugen, da es gut verarbeitet ist und auf den Betrachter interessant wirkt. Zwar bieten andere Hersteller in der Mittelklasse bereits höherwertige Materialien wie Metall oder Glas an, doch mit dem XA bietet Sony eine gute Alternative für Leute, die Kunststoff z.B. aufgrund der besseren Empfangsqualität schätzen.

Sony Xperia XA


Xperia X

Das Xperia X ist das neue Top-Modell von Sony, bringt aber -zumindest was die Optik anbelangt-  keine nennenswerten Änderungen mit sich. Die Maße des neuen Flaggschiffes unterscheiden sich kaum vom Xperia Z5 (143 x 69 x 7,7 mm). Auf dem ersten Blick scheint es tatsächlich so, als hätte man ein Xperia Z5 in der Hand.  Doch beim genaueren Betrachten fallen einem die Detailunterschiede auf. Die Rückseite besteht, wie es sich bei Flaggschiffen gehört, aus Aluminium. Der Alu-Rahmen wurde nun endlich aus einem Guss gefertigt und besteht nicht wie bei den Vorgängern aus mehreren zusammengesetzten Teilen. Das Xperia X erscheint dadurch zwar hochwertig, fühlt sich jedoch nicht nach etwas neuem an. Darüber hinaus hat das Flaggschiff-Smartphone relativ große Displayränder, was bei der weißen Farbvariante noch deutlicher zum Vorschein kommt. Hier hätten wir uns mehr Würze durch Innovationen in Form von neuen Designsprachen oder zumindest Elementen gewünscht. Was die Optik anbelangt, stehen wir daher im Zwiespalt. Sehr schön und hochwertig, doch ohne interessant machende Designelemente.

Sony Xperia Xa-2

Wie stark ist die Hardware der X-Modelle

Technischer Test

Nachdem wir einen Blick auf das Äußere der beiden Smartphones geworfen haben, widmen wir uns nun der inneren Ausstattung. Wie stark ist die Performance, wie gut die Kamera und wie schlagen sich die Displays im Alltag?

Performance

Das Xperia XA ist das leistungsschwächere der beiden Smartphones. Es besitzt einen 2 GB großen  Arbeitsspeicher und einen Achtkern-Prozessor von MediaTek (Helio P10). Im Alltag gab es keinerlei Probleme beim Bedienen des Telefons. Die Benutzeroberfläche läuft flüssig und verzögerungsfrei. Anders sieht es hingegen bei grafisch aufwendigen Apps aus. Hier kommt das XA überhaupt nicht hinterher, sodass 3D-Spiele absolut keinen Spaßfaktor bringen können und das Handy somit ungeeignet für Gamer macht. Im AnTuTu-Benchmark erreichte das XA einen Durchschnittswert von ca. 48.000 Punkten, somit lässt es sich die Leistung betreffend im unteren Bereich der Mittelklasse ansiedeln. Für den Durchschnittsverbraucher wird die Leistung des XA jedoch locker ausreichen. Positiv überrascht hat uns die Akkulaufzeit. Verbaut ist nämlich ein 2.300 mAh großer nicht austauschbarer Akku, der bei einem 5 Zoll großen Display nicht gerade vielversprechend klang. Beim Testen sind wir jedoch auf eine Laufzeit von 10,5 Stunden gekommen (Durchschnittsnutzung: Surfen, Email, Youtube, Whatsapp, Kalender, Fotos, Navigation).

_DSC1187

Beim Topmodell Xperia X verbaut Sony mit dem Qualcomm Snapdragon 650 einen etwas stärkeren, aber trotzdem nicht zum absoluten Oberklasse-Segement gehörenden, Prozessor. Die Sechskern-CPU taktet mit 2 x 1,8 und 4 x 1,2 Gigahertz und sorgt mit dem 3 GB großen Arbeitsspeicher für ein zügiges Arbeitstempo. Die von Qualcomm neu in seinen Prozessor integrierte Grafikeinheit Adreno 510 ist für Gamer interessant, da sie wesentlich leistungsfähiger als die vieler Smartphone-Konkurrenten ist. Dies machte sich im Test bemerkbar: Spiele wie Asphalt oder Nova ließen sich überwiegend ruckelfrei bedienen.

Display

Das Xperia XA besitzt ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 720p (294 ppi). Im heutigen Zeitalter ist dies zwar deutlich zu wenig, doch mit Blick auf die dadurch entstehende längere Akkulaufzeit lässt sich darüber hinwegsehen. Massiv enttäuscht hat uns jedoch die Bildschirmhelligkeit. Das Display ist auf höchster Helligkeitsstufe signifikant dunkler als andere Smartphones (Vergleichsgruppe: iPhone SE, Galaxy S6, Xperia X, Galaxy S4). Dadurch ist das Ablesen in hellen Umgebungen so gut wie gar nicht möglich. Außerdem wirken die Farben blass und trüb, was man von IPS-Bildschirmen eigentlich nicht gewohnt ist. Hier hat Sony also zu viel gespart. Konkurrenzprodukte bieten nämlich deutlich bessere Displays. Spätestens jetzt sollte sich die Freude über die dünnen Ränder gelegt haben.

Xperia XA

Ganz anders verhält es sich beim Xperia X. Das 5 Zoll große IPS-Panel löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf (Full-HD) und kann auf ganzer Strecke überzeugen. Es ist mit 536 Candela pro Quadratmeter ausreichend hell und bietet durch die hauseigene Triluminos-Technologie naturgetreue Farben in iPhone-Manier. Der Kontrastwert von 1430 : 1 ist fast doppelt so hoch wie beim Z5. Wenn jetzt noch die Displayränder dünner wären, hätten wir ein neues Lieblingsdisplay. Das wäre aber auch das einzige, was wir bemängeln würden.

_DSC1164

Kamera

Während das Xperia XA mit 13 Megapixeln auflöst, haben wir beim X eine 23 MP-Kamera verbaut. Beide Hauptkameras machen für ihre Klasse gute Bilder. Anders wird es jedoch bei schlechten Lichtverhältnissen. Hier kann das XA nicht mehr mithalten. Die Resultate sind verrauscht, die Details nicht zu erkennen. Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Modellen ist, der im Xperia X verbaute optische Bildstabilisator. Dieser fehlt leider im XA-Modell. Des Weiteren hat das X eine Frontkamera mit 13 MP-Auflösung (XA 8 MP), die qualitativ überzeugende Selfies ermöglicht. Insgesamt konnten uns beide Modelle mit ihrer Kameraklasse überzeugen.

DSC_0001

Xperia X

X3

Xperia XA

DSC_0002

Xperia X

X1

Xperia XA

Achtung! Kein Schutz vor Wasser

Die meisten haben sich schon daran gewöhnt, dass Sonys Flaggschiff-Smartphones allesamt staub- und wasserdicht sind. Bei den X-Modellen ist jedoch Vorsicht geboten. Nehmt ihr diese Geräte mit in die Dusche oder in den Pool, werden sie innerhalb kürzester Zeit unbrauchbar, da sie keine IP-Zertifizierung haben, die sie vor Staub oder Wasser schützt. Wer sich solch ein Telefon also kauft, sollte sich dessen bewusst sein. Warum Sony auf dieses Feature verzichtet, können wir uns nicht erklären. Gerade, weil es bei den bisherigen Smartphones als Aushängeschild diente und sich in das Image der Geräte fest eingebaut hatte.

Schaut selbst

Produktfotos

Verschafft euch durch unsere Fotos einen Eindruck vom Xperia X (weiß) und XA (grau) und entscheidet selbst, ob es euch zusagt.

_DSC1152

_DSC1153

_DSC1158

_DSC1159

_DSC1164

_DSC1165

_DSC1170

_DSC1172

_DSC1177

_DSC1178

_DSC1180

_DSC1183

_DSC1187

Solide Ober- und Mittelklasse

Fazit

  • gute Kameras
  • XA: Akkulaufzeit
  • XA: Displayränder
  • X: hochwertige Verarbeitung
  • X: Fingerabdrucksensor
  • X: helles Display
  • kein Schutz vor Wasser und Staub
  • XA: schlechtes Display des
  • X: Displayränder zu dick
  • X: kein neues Design

7mobile Bewertung

Gut (83%)
Telefon und Akku: 83%
Internet: 80%
Multimedia: 85%
Handling: 84%

Mit dem Xperia X und Xa hat Sony zwei rundum solide Geräte der Ober- und Mittelklasse auf den Markt gebracht. Das X bietet ein schönes, helles und kontrastreiches Display, eine gute Kamera und ein hochwertiges Design, kann leistungsmäßig jedoch nicht ganz mit den Top-Smartphones der Konkurrenz mithalten. Das Xperia XA besticht durch sein interessantes Design und der starken Akkulaufzeit, bietet jedoch nur eine durchschnittliche Leistung und ein mittelmäßiges Display. Die Preise von ca. 485 € (Xperia X) und 279 € (Xperia XA) scheinen jedoch für das, was man bekommt, angemessen zu sein. Insgesamt sind die Smartphones gut, aber nicht herausragend. Der Durchschnittsnutzer wird im Alltag keine Probleme haben, doch für Gamer und Hardcore-User sind diese Smartphones nicht geeignet.

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   Walli Rehman vor 8 Monate, 3 Wochen.

Produkte im Shop

ASUS ZenPad 10

ASUS ZenPad 10 ohne Vertrag



  • 10,1 Zoll (25,7 cm) WXGA-Display
  • Android 6.0
  • 5 MP-Hauptkamera u. 2 MP-Frontkamera
  • HSPA+ und LTE bis 150 MBit/s
  • 64-Bit Quad-Core Prozessor


300
77
Kostenloser Versand.
Inkl. Mehrwertsteuer.
Sony Xperia X

Sony Xperia X ohne Vertrag



  • geschwungenes 5" Full-HD Display
  • 23 MP-Hauptkamera mit prädiktivem Autofokus
  • Android M
  • Qualcomm® Snapdragon™ 650, Prozessor mit 64 Bit
  • 13 Megapixel-Frontkamera
  • bis zu 2 Tage Akkulaufzeit

    286
    77
    Kostenloser Versand.
    Inkl. Mehrwertsteuer.
http://www.7mobile.de/wordpress/handy/