Tough, tougher, Panasonic Toughpad

Google Android

Das Toughpad FZ-A1 von Panasonic ist ein besonder harter Knochen und gegen Wasser, Stürze & Co. gefeit. Die Ausstattung des Honeycomb-Tablets ist auch nicht zu verachten, vor allem das Display hat ein wichtiges Feature.

So soll die Ablesbarkeit des Panasonic Toughpad FZ-A1 bei direkter Sonneneinstrahlung mit einer Luminanz von 500 Candela pro Quadratmeter und Blendschutzbeschichtung um ein Vielfaches besser als bei anderen Tablets sein. Der 10 Zoll große Bildschirm löst mit 1024×768 Pixel auf, hier haben andere Tablets wie das Galaxy Tab 10.1 mehr zu bieten (1280 x 800). Im Inneren werkelt ein 1,2 GHz-Dualcore-Prozessor, der von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher beträgt 16 GB, per MiniSD kann er um 32 GB erweitert werden. Das Toughpad verfügt über zwei Kameras, die mit 2 MP (Frontkamera) bezeihungsweise 5 MP (Rückkamera) auflösen. Ein Digitizer-Feld ermöglicht es, die Eingabe eines batterielosen Stiftes zu erfassen, der zum Lieferumfang gehört und keine Batterie benötigt. Somit kann man auf dem Toughpad auch unterschreiben. Als OS läuft Google Android 3.2 Honeycomb, über ein Ice Cream Sandwich-Update ist noch nichts bekannt. Auf dem Toughpad sind jede Menge Business-Tools wie Software-Verschlüsselung, Root Protection, Antivirus, Trusted Boot und VPN. Ein

Die Anschlüsse des Toughpads sind mit einer Abdeckung geschützt

weiteres Sicherheits-Feature ist der Kensington-Lock-Steckplatz, ein entsprechendes Kabel muss man aber noch dazu kaufen. An Zubehör gibt es unter anderem auch eine KfZ-Halterung und Trageriemen zu kaufen. Der Akku soll bis zu zehn Stunden durchhalten. An Verbindungsstandards sind GPS, WLAN 802.11a/b/g/n und Bluetooth v2.1 an Bord, dazu gibt es MiniSD, MiniUSB und MiniHDMI, und die Möglichkeit, das Tablet als Modem einzusetzen. UMTS und 4G/LTE sind optionale Features.

Gegen Wind und Wetter geschützt

Die eigentliche Besonderheit des Tablets ist allerdings seine Outdoor-Tauglichkeit. Panasonic ließ in der Pressemitteilung vermelden, dass sich das Toughpad speziell an „Außendienstmitarbeiter, die in schwierigen Umgebungen arbeiten, wie dem Flugwesen, der Konstruktion, dem Außendienst und der öffentlichen Sicherheit“ richtet. Das Gerät entspricht der Militärnorm MIL-STD-810G und soll Stürze aus bis zu 1,20 m Höhe aushalten. Außerdem ist es nach IP65-Norm gegen Wasser und Staub geschützt. Eisige oder tropische Temparaturen sind auch kein Problem, zwischen -10 und +50 Grad soll das Toughpad funktionieren. Was das Toughpad sonst noch so aushält, könnt ihr in dem untenstehenden Promovideo sehen. Die Robustheit schlägt sich auch aufs Äußere nieder: Das Tablet mit Magnesiumgehäuse und Elastoplast-Umrahmung bringt satte 970 Gramm auf die Waage und ist 17mm dick. Auch erfordert die Fast-Unkaputtbarkeit seinen Preis: 850€ netto ohne (UVP), 999€ netto (UVP) mit UMTS muss man für das Toughpad hinblättern. Ein Schmankerl ist noch die Herstellergarantie: Diese beträgt beim Toughpad standardmäßig drei Jahre. Das Gerät soll im Frühjahr 2012 erscheinen, im Herbst 2012 soll dann noch das FZ-B1, ein 7-Zoll-Toughpad, folgen.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )