Von Quad-Core-Boliden, Beamern und Mega-Kameras: Die weiteren Smartphone-Highlights der MWC (Teil 1)

Google Android

Quelle: Huawei

Während Samsungs Smartphone zum Beamer wird, hat Nokias eine 41 Megapixel-Kamera an Bord. Die Chinesen von ZTE und Huawei liefern sich derweil ein Wettrennen um das schnellste Smartphone. In Teil 1: Huawei, Nokia und Panasonic.

Der Mobile World Congress lässt die Herzen der Smartphone- und Tablet-Fans höher schlagen, bis auf Apple zeigen hier alle größeren (und kleineren) Hersteller ihre neuesten Produkthighlights. Arrivierte Hersteller wie Samsung, HTC, Sony und Nokia tummeln sich neben den seit letzten Jahr aufmuckenden Unternehmen aus Fernost wie Huawei oder ZTE, dazu kommen Wiedereinsteiger wie Panasonic. Nachdem ich in zuerst die Paletten von HTC und LG vorstellte, möchte ich euch nun einen Überblick über die Top-Smartphones der anderen Hersteller geben. Schön in alphabetischer Reihenfolge, darum geht’s los mit Huawei.

Huawei Ascend D Quad – rasant mit Surround

Das D Quad gibt's auch in weiß; Quelle: Huawei

Die Chinesen von Huawei wollen in den nächsten Jahren zur großen Nummer unter den Smartphone-Herstellern werden – mit dem Ascend D Quad soll ein weiterer Schritt in diese Richtung gemacht werden. Die Spezifikationen sind top: 4,5 Zoll-Display mit HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel), 1,5 GHz Quad-Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, Android 4.0, 8 MP-Haupt-, 1,3 MP-Rückkamera.Nur der interne Speicher von 8 GB könnte größer sein; immerhin ist er extern per MicroSD erweiterbar. Der 1800 mAh-Akku soll für eine

Laufzeit von ein bis zwei Tagen bei normalem Gebrauch sorgen. Das Besondere des Ascend D Quad ist sein Prozessor: Hier kommt nicht wie bei anderen Quad-Core-Modellen üblich der Tegra 3-Prozessor von Nvidia, sondern ein Eigenbau von Huawei zum Einsatz. Der “ K3V2″ soll über eine GPU mit 16 statt wie bei Tegra 3 üblich 12 Kernen verfügen. Huawei-CEO Richard Yu behauptet auch gleich mal, das Ascend D Quad sei 20 bis 30 Prozent schneller als die Konkurrenz. Außerdem kann das Flaggschiff noch mit Dolby Surround 5.1 dienen, sowie mit Bluetooth 3.0 und HSPA.

Vom D Quad gibt’s auch eine „XL“-Variante, die mit einem 2500 mAh-Akku bestückt ist und mit dem das Smartphone zwei bis drei Tage durchhalten soll. Statt 8,9 mm wächst die Tiefe dann allerdings auf 10,9 mm. Schließlich haben die Chinesen noch ein abgespeckteres „Ascend D1“ vorgestellt, das mit einer 1,5 GHz Dual-Core-CPU und einem 1670 mAh-Akku kommt. Auf die Ascends werden wir uns in Q2/2012 freuen können.

Nokia: Billig-Lumia und Kamera-Wahnsinn

Nokia Lumia 610; Quelle: Nokia

Von Nokia gibt’s bunte Vielfalt auf der MWC. Da ist einmal das Lumia 610, welches mit 220€ UVP das günstigste aller Windows Phone-Smartphones überhaupt sein wird. Es verfügt über einen 3,5 Zoll-Bildschirm, der mit 800 x 480 Pixeln auflöst, 256 RAM, 8 GB ROM (nicht erweiterbar), Windows 7.5 Tango, eine 5-Megapixel-Kamera und austauschbare Rückcover. Es soll im zweiten Quartal in den Farben Weiß, Cyan, Magenta und Schwarz auf den Markt kommen. Zudem wurde noch das Lumia 900 vorgestellt, welches bereits auf der CES in Las Vegas Premiere feierte. Nach Europa kommt das 4,3 Zoll-Smartphone mit AMOLED-Display und 1,5 GHz-Single-Core-Prozessor allerdings ohne LTE. Für 500 Euro gibt’s das Lumia 900 ab Q2/2102 in Weiß, Cyan und Schwarz.

Mit dem Nokia 808 PureView haben die Finnen für einige heruntergeklappte Kinnladen gesorgt. Dabei sind nicht etwa Design oder Rechenpower die Stärke des Smartphones, sondern dessen Kamera: Diese hat eine Auflösung von 41 (!) Megapixel, wobei die Bilddateien nicht größer sein

Nokia 808 PureView; Quelle: Nokia

sollen als gewöhnliche 5 Megapixel-Fotos. Dies soll durch eine interne Kompressionstechnologie namens „Oversampling“ erreicht werden, wobei der Detailreichtum, der durch die hohe Megapixelzahl möglich ist, erhalten bleiben soll. Ein dreifacher Digitalzoom ist somit ohne Qualitätsverlust möglich. Zudem soll die Kamera mit Carl-Zeiss-Optik bis zu fünfmal so lichtstark wie gewöhnliche Kameras sein, außerdem gibt’s einen leistungsstarken Xenon-Blitz und FullHD-Video.

Ein weiteres Special des 808 PureView ist ein Soundprozessor, mit dem man angeblich Audioaufnahmen in fast-CD-Qualität bis zu 140 Dezibel (was einem Flugzeugstart entspricht) machen kann. Außerdem kann der Prozessor Stereo- in Surround-Sound-Aufnahmen umwandeln. Alles andere als spektakulär ist die restliche Ausstattung: 4-Zoll-Display mit mageren 640 x 360 Pixeln Auflösung (dafür immerhin AMOLED), 1,3 GHz-Single-Core-Prozessor, 16 GB ROM (extern um 32 GB erweiterbar) und Symbian Belle (ja, das gibt’s noch). Mit diesen Features wird sich das PureView wohl eher bei Kamerafreaks als beim breiten Publikum etablieren können – doch ist auch geplant, die Mega-Cam künftig in Windows Phone-/Lumia-Geräte zu verbauen. Ab Mai 2012 soll man das Kamera-Dickerchen (14 mm an der dünnsten, 18 mm an der dicksten Stelle tief) für 450 Euro (UVP) kaufen können.

Panasonic Eluga und Eluga Power: Schlanke (HD-)Schönlinge

Panasonic Eluga; Quelle Panasonic

Panasonic hat sich auf dem europäischen Smartphone-Markt bisher zurückgehalten, doch das soll sich dieses Jahr ändern. 1,5 Millionen Smartphones sollen in Europa im ersten Geschäftsjahr (1.4.2012 bis 31.3.2013) verkauft werden. Die ersten beiden Geräte, das Eluga und Eluga Power, sind nun auf der MWC zu bestaunen. Das elegant designte Eluga wurde schon vorab vergangene Woche präsentiert, und machte insbesondere durch seine schlanken Abmessungen von gerade mal 7,8 mm Tiefe von sich reden. Das Oberklasse-Smartphone hat ein 4,3 Zoll-Display mit 960 x 540 Pixeln Auflösung, einen 1 GHz-Dual-Core-Prozessor, 8 GB ROM (erweiterbar per MicroSD), Android 2.3.5 (Update auf 4.0 ist geplant) und eine 8 Megapixel Rückkamera. Außerdem ist es nach IP57 staub- und wassergeschützt, Tauchgänge von einer halben Stunde in bis zu einem Meter Tiefe sind beim Eluga drin. Im April soll der Schönling, der auch als Fernbedienung für Panasonic Viera-Fernseher funktioniert, zu einem noch nicht bekannten Preis erscheinen.

Der ähnlich designte große Bruder, das Eluga Plus, toppt das Eluga noch bei der Ausstattung. Das mit 5 Zoll schon als Smartlet durchgehende Modell hat eine Displayauflösung von 1.280 x 720 Pixel, einen 1,5 GHz-Dual-Core-Prozessor der Marke Qualcomm Snapdragon, 8 GB ROM (erweiterbar per microSD) Android 4.0, eine 8 Megapixel-Kamera mit Autofokus und FullHD-Video, Wlan, Bluetooth, A-GPS, HSPA+ (14,4 mbit/s) und auch NFC an Bord. Vor Wasser und Staub ist es genauso gefeit wie das Schwestermodell, dazu kann es noch schnell aufgeladen werden: von 10 auf 50 Prozent soll in einer halben Stunde geschafft werden. Trotz der Größe bleibt es mit 9,6 mm schön schlank, das Gewicht von 133 Gramm geht auch in Ordnung. Über Preise und Marktstart weiß man noch nix.

Bin mal gespannt, ob sich die Panasonic-Geräte gegen Konkurrenten wie HTC, Samsung und Sony durchsetzen können, die ähnliche Produkte in ihrer Palette haben.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( [0] => Array ( [id] => 5757 [hersteller] => HTC [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/htc-logo-hover.png [name] => 10 [varianten] => Array ( [0] => Array ( [farbe] => carbon grey [grundfarbe] => schwarz [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1001442/d0.jpg [einzelpreis] => 333,20 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/HTC/10-htc-schwarz/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/HTC/10-htc-schwarz ))[1] => Array ( [farbe] => topaz gold [grundfarbe] => gold [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1002117/d0.jpg [einzelpreis] => 351,05 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/HTC/10-htc-gold/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/HTC/10-htc-gold ))[2] => Array ( [farbe] => glacier silver [grundfarbe] => silber [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/imgStore/art/1002182/d0.jpg [einzelpreis] => 368,90 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 54,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/HTC/10-htc-silber/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/HTC/10-htc-silber )))))
HTC

10

HTC\" \"10

Farbe:

Speicher:

32 GB
Telekom

Magenta Mobil M

  • Flat in alle dt. Netze
  • SMS Flat
  • 4G LTE
  • Internet Flat(4 GB mit bis zu 300 Mbit/s)
Monatl. Kosten
54,95 €
Einmal. Kosten
1,00 €
39,95 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot