WhatsApp-Anwendung für Windows und Mac veröffentlicht

Smartphone weiterhin nötig

Allgemein

WhatsApp Web setzt eine dauerhafte Smartphone-Verbindung voraus und zieht somit eventuell mobiles Datenvolumen und sicher die Akkulaufzeit des verbundenen Smartphones in Mitleidenschaft. Mit einem offiziell von WhatsApp entwickeltem Client hoffte man auf einen Stand-Alone-Client.

whatsapp-web

Nur mit Smartphone nutzbar: WhatsApp Web

Update: Client veröffentlicht

Update – 11. Mai 2016: WhatsApp hat nun die angekündigten Programme für Windows und Mac veröffentlicht. Die Programme lassen sich allerdings nicht, wie bisher vermutet, ohne Smartphone nutzen. Eine Anmeldung über das Smartphone ist weiterhin nötig. Als Vorteile sind die native Ausspielung von Benachrichtigungen sowie verbesserte Unterstützung von Tastenkürzeln zu nennen. Auf der offiziellen WhatsApp-Homepage könnt ihr die Programme herunterladen. Voraussetzung zur Nutzung sind Windows 8 oder höher beziehungsweise Mac OS X 10.9 oder höher.

Originalmeldung vom 2. Mai 2016: Lange Zeit konnte WhatsApp ausschließlich auf dem Smartphone genutzt werden. Mittlerweile gibt es mit WhatsApp Web zumindest eine Version für Desktop-Computer, diese muss allerdings im Browser ausgeführt werden. Eine praktische Alternative ist zwar beispielsweise Franz, ein Programm für Windows, Mac und Linux, das die einzelnen Messaging-Dienste (WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Co.) in Browser-basierten Tabs anzeigt. Dennoch handelt es sich natürlich auch hier um den von WhatsApp bereitgestellten Web-Dienst – und auch hier muss ein Smartphone dauerhaft Daten mit dem Browser-Client austauschen.

WhatsApp bald ohne Smartphone nutzbar?

Für die Nutzung von WhatsApp Web muss ein Smartphone mittels eines QR-Codes mit dem Clienten gekoppelt werden. Das ist relativ umständlich, könnte sich aber vielleicht bald ändern. Denn Übersetzungsphrasen auf translate.whatsapp.com sprechen von einer Anwendung für Mac- und Windows-Computer. Diese soll eigenständig laufen – also ganz ohne Browser genutzt werden können. Ob eine Kopplung mit einem Smartphone vonnöten ist, ist derzeit nicht bekannt. Es ist aber gut möglich, dass das Entwicklerteam des von Facebook erworbenen Messengers an einer solchen Lösung arbeitet, die schon lange als großer Kritikpunkt von der Community genannt wird.

Wann genau die eigenständigen Windows- sowie Mac-Anwendungen erscheinen werden, ist noch nicht bekannt. Mit dem Eintragen von Übersetzungen scheinen sich die beiden Programme allerdings bereits in einem späten Entwicklungsstatus zu befinden und könnten bald veröffentlicht werden.

Fazit

Wer WhatsApp derzeit auf dem Computer nutzen möchte, kommt nicht um eine Kopplung mit dem Smartphone herum und sollte darauf achten, dass sich das verbundene Gerät in einem WLAN-Netz befindet, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Etwas komfortabler geht es mit Alternativen wie Franz.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von   mibux vor 1 Jahr, 5 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • Ohne Smartphone wird WhatsApp vielleicht mal nutzbar sein, ohne Rufnummer wohl nicht, was mir ein Dorn im Auge ist (und weshalb ich Threema verwende). Es gibt neben Franz noch eine ganze Reihe anderer Apps, die sich WhatsApp Web zunutze machen, um eine standalone App zu simulieren.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Produkte in unserem Shop

Array ( )