13. Oktober 2010 Autor: Tobias Nash

Windows Phone 7 – Der Start am 21. Oktober wird von fünf Touchscreen-Smartphones begleitet!

windows phone7 htc Windows Phone 7   Der Start am 21. Oktober wird von fünf Touchscreen Smartphones begleitet!

Drei neue HTC-Phones

Windows Phone 7 wird in den nächsten Wochen ziemlich für Furore sorgen. Mit dem Marktstart am 21. Oktober kommen vier neue Smartphones auf den Markt, die mit dem neuen Betriebssystem aus dem Hause Windows arbeiten. HTC und LG stellen die ersten Modelle. Aufgrund der Anforderungen von Microsoft, die sich hier im Blog nachlesen lassen, unterscheiden sich die ersten Smartphones nur geringfügig. Die ersten Befürchtungen der sich kaum unterscheidenden Modelle scheint demnach nicht unberechtigt. HTC stellt gleich drei Neulinge vor. Dabei handelt es sich um das HTC HD 7, HTC 7 Trophy und das HTC 7 Mozart. LG Electronics stellt zum Start zumindest ein Windows Phone 7-Smartphone vor.

Unterschiede der drei HTC-Phones

Die wohl größten Unterschiede lassen sich im Gewicht, was unweigerlich mit der Displaygröße zusammenhängt, ausmachen. Dabei sticht das doch recht schwere HTC HD 7, was mit 162 Gramm ein mehr als solides Kampfgewicht mitbringt. Dafür steht eben auch der größte Touchscreen mit einer Diagonale von 4,3 Zoll bereit. Mit den drei Modellen ergibt sich eine Reihe hinsichtlich des Gewichts und damit verbunden der Displaygröße. Das HTC 7 Trophy platziert sich mittig mit einem 3,8 Zoll großem Super LCD-Display und einem Gewicht von 140 Gramm. Alle drei HTC-Smartphones sind mit einem SLCD-Touchscreen ausgestattet. Das HTC 7 Mozart ist mit 130 Gramm das Leichtgewicht in der Abfolge und bietet dementsprechend das kleinste Display mit 3,7 Zoll. Es gibt aber noch ein paar kleine weitere Unterschiede. Die Modelle LG Optimus 7 und Samsung Optima 7 unterscheiden sich ebenfalls minimal…

Richtlinien legen die Route fest

htchd7 Windows Phone 7   Der Start am 21. Oktober wird von fünf Touchscreen Smartphones begleitet!

Das HTC HD 7

 

Die Hardware-Anforderungen von Microsoft lassen sich bei den genannten Modellen schnell und offensichtlich herausfiltern. Alle fünf Touchscreen-Smartphones bestechen mit der Mindestauflösung des Displays mit 480×800 Pixeln. Außer bei dem HTC 7 Mozart sind die Megapixelkameras ebenso mit der Mindestanforderung von 5 Megapixeln ausgestattet. Das HTC 7 Mozart sticht mit einer 8 Megapixelkamera hervor. Trotzdem zieht sich eine gewisse Gleichschaltung durch die genannten Smartphones: Ein Prozessor mit einer 1 GHz Taktung und GPS sind ebenfalls mit von der Partie. Allerdings handelt es sich in den genannten Fällen um die Mindestanforderungen, die die ersten Modelle erfüllen. Mit der Zeit werden die Windows Phone 7-Phones größere Unterschiede aufweisen. Zum Marktstart war eine “gewisse Ähnlichkeit” der Modelle zu erwarten.

Hier auf der Hauptseite von Windows Phone 7 auf microsoft.com finden sich weitere Details zu den Hardware-Anforderungen. Trotzdem sind noch einige kleine Differenzierungsmerkmale auszumachen.

art2239d1 xl Windows Phone 7   Der Start am 21. Oktober wird von fünf Touchscreen Smartphones begleitet!

Das Leichtgewicht HTC 7 Mozart

Schwer-, Mittel- und Leichtgewicht von HTC

Das HTC HD 7 würde sich, wenn es sich um Boxer handeln würde, wohl im Schwergewicht beweisen müssen. Mit den bereits genannten 162 Gramm fällt das Smartphone fast in die Kategorie der Smartphones mit zusätzlicher Tastatur. Das Motorola Milestone wiegt 165 Gramm, bietet aber den gewissen Mehrwert einer zusätzlichen seitlich ausziehbaren Tastatur. Dafür besticht das HTC HD 7 mit einem großen Display. Allerdings ist die berechtigte Frage, ob man einen solchen Touchscreen zwingend braucht. Schließlich steht für mich persönlich die Hosentaschentauglichkeit im Vordergrund. Apropos zusätzliche QWERTZ-Tastatur, bereits Anfang 2011 soll es ein HTC 7 Pro geben. Diese ist bei 4,3 Zoll nur schwerlich gegeben. Ansonsten grenzt sich das HTC HD 7 mit einem Dual LED-Blitz  und dem schwächsten Akku ab.Das äußere Auftreten wird mit einem Aluminiumrahmen und ein wenig Kunststoff abgerundet.  Alle drei HTC-Phones bieten UMTS, WLAN, HSDPA und HSUPA für das mobile Highspeedsurfen. Das Mittelgewichtmodell HTC 7 Trophy bietet von allen Modellen am wenigsten internen Speicherplatz mit 8 GB. Ansonsten bietet das Trophy dieselben Features wie das HTC HD 7, eben nur mit kleinerem Display und LED-Blitz. Das Leichtgewicht HTC 7 Mozart besticht vor allem mit der 8 Megapixelkamera. Videos in HD-Qualität mit einer Auflösung von 720×1280 Pixeln bringen ebenfalls alle drei, sogar alle fünf, Modelle mit.

Die Akkus vom Mittel- und Leichtgewicht sind etwas besser mit 1300 mAh gegenüber den 1230 vom HTC HD 7.  Die beiden Smartphones von Samsung und LG bestechen mit einem noch besseren Akku.

LG Optimus 7 und Samsung Omnia 7

samsung omnia7 Windows Phone 7   Der Start am 21. Oktober wird von fünf Touchscreen Smartphones begleitet!

Das Samsung Omnia 7

 

Auffällig ist, dass alle fünf Modelle mit dem gleichen Prozessor von Qualcomm werkeln. Das Kürzel QSD8250 umschreibt eben diesen Prozessor mit einem GHz Taktung. Die 5 Megapixelkamera findet ebenfalls in den beiden Smartphones von Samsung und LG seinen Platz. Die Akkus bestechen mit längerem Durchhaltevermögen als bei den HTC-Modellen mit 1500 mAh. In der Displaytechnologie unterscheiden sich gleich beide Modelle von den HTC-Phones. Bietet das Samsung Omnia 7 ein Super AMOLED-Touchscreen mit einer Größe von 4 Zoll, bringt das LG Optimus 7 lediglich 3,8 Zoll mit einem LCD-Display mit. Das LG Optimus 7 birgt äußerlich die weniger ansprechende Optik, die hauptsächlich aus Kunststoff besteht. Hier auf mobile2day.de findet sich ein Bericht über das LG-Phone. Das Samsung Omnia 7 besticht in einem fast überwiegend aus Aluminium bestehendem Äußeren. Hier auf golem.de wird über das Samsung Omnia 7 berichtet. Aber auch bei diesen beiden Modellen anderer Hersteller zeigen sich die anfänglichen Erkennungsmerkmale, die einer gewissen Gleichschaltung ähneln. Der Unterschied der Displaygröße und des Gewichts sind doch eher selbstverständlich und die restlichen Unterschiede sind relativ minimal.

Ab dem 21. Oktober werden die ersten HTC-Phones und das LG Optimus 7 in Umlauf kommen. Es bleibt also noch abzuwarten, wie sehr sich die Windows Phone 7-Modelle letztendlich ähneln. Die HTC-Phones werden bereits Anfang November bei 7mobile.de – handys günstig online kaufen zu haben sein. Preislich werden die Touchscreen-Smartphones zwischen 400-550 Euro liegen.

Bewerten Sie diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden bisher.)
Loading ... Loading ...
HTC 7 Mozart

HTC 7 Mozart ohne Vertrag



  • Betriebssystem: Windows Phone 7
  • 9,4 cm großes SuperLCD-Touchscreen-Display
  • Kamera mit 8-Megapixeln, LED-Blitz und Autofokus
  • 16 GB interner Speicher
  • Office-Dokumente ansehen und bearbeiten


242
77
Kostenloser Versand.
Inkl. Mehrwertsteuer.
HTC 7 Trophy

HTC 7 Trophy ohne Vertrag



  • Betriebssystem: Windows Phone 7
  • 9,7 cm großes Touchscreen-Display
  • Kamera mit 5-Megapixeln und Viedeoaufnahme in HD-Qualität
  • 8 GB interner Speicher
  • Office-Dokumente ansehen und bearbeiten


255
77
Kostenloser Versand.
Inkl. Mehrwertsteuer.
HTC HD 7

HTC HD 7 ohne Vertrag



  • Betriebssystem: Windows Phone 7
  • 11 cm großes Super-LCD-Display
  • Kamera mit 5-Megapixeln und Viedeoaufnahme in HD-Qualität
  • 8 GB interner Speicher
  • Office-Dokumente ansehen und bearbeiten


230
77
Kostenloser Versand.
Inkl. Mehrwertsteuer.

Eine Antwort zu “Windows Phone 7 – Der Start am 21. Oktober wird von fünf Touchscreen-Smartphones begleitet!”

  1. Brenta sagt:

    Cima di Brenta – Punta Mandron – Punta di Campiglio – Spallon dei Massodi – Spallon di Brenta…

    Ich habe ihre Webseite über google gefunden. ich finde ihren blogeintrag interessant….

Hinterlasse eine Antwort

 
zufriedene Kunden bei 7mobile.de

Wir freuen uns über mehr als

800 000 zufriedene Kunden

seit 2002.

 

Bewertungen anschauen