Asus New Padfone (A86) ist da

Asus

Asus_NewPadfoneDas „neue Padfone“ von Asus ist technisch hervorragend ausgestattet, dazu sorgt edles Aluminium für Premium-Feeling. Das Tablet-Dock kann man nun optional erwerben.

Die dritte Generation des Asus Padfone wurde erstmals im Februar gezeigt (siehe unser Beitrag MWC: Asus New Padfone: Highend-Smartphone-Tablet-Hybrid vorgestellt), im September gab’s dann die Meldung, das eine verbesserte Version Ende Oktober zu uns kommen würde (Asus New Padfone A86: Mehr Power für die edle Kombi). Nun gut, jetzt haben wir bald Dezember, und endlich kann man das gute Stück, nun (in Anlehnung an Apple?) „das neue Padfone“ genannt, auch kaufen.

Oberklassen-Ausstattung, 2012er-Android

Trotz des späten Starts macht das Padfone bereits ohne das Dock technisch gesehen den etablierten Smartphones Konkurrenz: Snapdragon S800-Quadcore-Prozessor @2,2 GHz pro Kern, Adreno 330-GPU, 2 GB RAM, 5-Zoll-FullHD-Super-IPS-400Nit-Display (1080p, 441 ppi), 16 GB ROM (+50 GB Asus Webspeicher, + max. 64 GB optional per MicroSD), 13 MP-1080p-f/2.0-LED-Flash-Kamera mit Linse aus fünf Elementen, 2 MP-HD-f/2.0-Frontcam, 2.400 mAh-Akku für bis zu 19h Sprechzeit und 17 Tagen Standbyzeit, HSPA+, LTE, Wlan 802.11 a/b/g/n/ac, A-GPS, GLPONASS, MyDP, Bluetooth 4.0, NFC…da bleiben kaum Wünsche offen.

Software-seitig läuft Google Android in der nicht mehr ganz aktuellen Version 4.2.2, ob und wenn ja wann auf 4.3 oder 4.4 KitKat upgedated wird, hat Asus noch nicht bekannt gegeben. Wünschenswert wäre ein baldiges Update auf jeden Fall, schließlich läuft ein Samsung Galaxy Note 2 bereits mit 4.3, ein LG Google Nexus 5 gar schon mit Android 4.4.

Mit Tablet-Dock noch ausdauernder

Das neue Padfone macht äußerlich einiges her. So ist das Smartphone mit 8,9 mm schön schlank und das Gewicht hält sich mit 145 Gramm in Grenzen. Die Rückseite des Smartphones ist aus edlem, gebürstetem Aluminium, was in den ersten Tests wie z.B. von Chip.de gelobt wurde – allerdings mit der Einschränkung, das Fingerabdrücke schnell sichtbar werden.

asus-padfone-infinity-back

Die Tablet-Station, die sich separat oder im Bundle mit dem Smartphone kaufen lässt, bietet ebenfalls einen Aluminium-Rücken sowie einen Super-IPS-FullHD-Bildschirm von 10,1 Zoll Größe und 400 Nit Helligkeit. Dazu gibt’s dank 5.000 mAh-Extra Akku nun insgesamt bis zu 40 Stunden Gesprächszeit im UMTS-Modus sowie bis zu 6 Wochen Standby. Eine eigene 1-Megapixel-Frontkamera ist ebenso wie ein weiterer USB2.0-Steckplatz an Bord des 532 Gramm leichten und 10,6 mm tiefen Docks.

2 Geräte zum Preis von einem

Ohne das Tablet kostet das Smartphone 550€ (UVP), im Bundle mit der Station 799€ (UVP) und damit günstiger als die Vorgänger-Versionen.  Vor allem die Kombination aus Smartphone und Tablet dürfte für den einen oder anderen User sicherlich interessant sein, da man für den Preis von manch einem Smartphone (z.B. Apple iPhone 5S) hier zwei hochwertige Geräte in einem bekommt. Bleibt nur zu hoffen, dass Asus schon bald eine neuere Android-Version für sein Hybrid herausbringt, dann ist ihm nämlich eine gute Platzierung in den nächsten 7mobile.de-Smartphone-Bestenliste sicher.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )