Brigadier – Kyoceras neues Outdoorsmartphone mit Saphirglas

Allgemein

titel

Das japanische Unternehmen Kyoceras hat sein neues Outdoorsmartphone offiziell vorgestellt. Das 4,5 Zoll große Brigadier soll aufgrund seines Displays aus Saphirglas kratzerfrei und äußerst widerstandsfähig sein. Neben dem stabilen Bildschirm wird es mit einem 400-Snapdragon Prozessor ausgestattet sein.

kyocera-brigadier-tough

Beim US-Amerikanischen Telefonanbieter Verizon kann das Brigadier ab sofort für umgerechnet 300 € bestellt werden. Hauptaugenmerk ist das 4,5 Zoll große Display aus extrem stabilem Saphirglas, das mit 1.280 x 720 Pixeln auflöst. Laut Hersteller Kyocera ist das Telefon nach IP68 wasser- und staubfest. Bis zu 30 Minuten soll es ohne jeglichen Schaden unter Wasser aushalten können. Die 13,2 Millimeter dicke Hülle lässt das Gerät etwas klobig erscheinen, bietet allerdings auch noch zusätzlichen Schutz gegen Fallschaden oder Ähnliches.
Auf dem Gehäuse befinden sich der Lautstärkekippschalter, sowie ein Entsperrknopf, der ebenfalls zum Auslösen der Kamera verwendet werden kann. Inzwischen schon eine Seltenheit sind die drei haptischen Knöpfe auf der Vorderseite zur Steuerung des Geräts.

Dicke Haube, nicht allzu viel darunter

Unter der dicken Schutzschicht steckt eine 400-Snapdragon Prozessor mit 1,4 GHz, der zum Beispiel auch im Motorola Moto G zum Einsatz kommt. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 2GB und der eingebaute Flash-Drive hat ein Volumen von 16 Gigabyte, lässt sich aber per SD-Karte erweitern.
Zusätzlich zur 8 Megapixelkamera gibt es noch eine Frontkamera die mit 2 Megapixeln fotografiert. Der Akku hat mit 3.200 mAh und einer Standby-Time von 15 Tagen eine recht ordentliche Laufzeit, lässt sich aber nicht austauschen, da er fest verarbeitet wurde. Das Brigadier wird mit der neusten Androidversion KitKat 4.4 geliefert.

Mittelklassen Outdoodsmartphone

Das Brigadier ist für alle etwas sein, die ihrem Smartphone gerne mal etwas mehr abverlangen und sich keine Sorgen machen wollen ob ihr Handy jeden Sturz überlebt. Für alle anderen dürfte der Preis von 300 € etwas zu hoch sein. Derzeit gibt es das Brigadier nur in den Vereinigten Staaten zu erwerben. Dass das Gerät auf dem europäischen Markt erscheinen wird, ist derzeit eher unwahrscheinlich.

Clipboard04 Clipboard05

(Fotos: Verizon)

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Mehr zu Smartphones

Produkte in unserem Shop

Array ( )