Das Sony Xperia Z1 und ich

Allgemein

xperia-Z1-hero-black-1240x840-3c449514e1daf8b0652a5dc235530ebcWieso hab ich das Z1? Wieso hab ich mich nicht für das LG G2, das Nexus 5 oder das HTC One (M7) entschieden? Ich versuche euch zu beschreiben, wieso ich mich letztendlich für das Sony entschieden habe.

Ich besaß das HTC One S davor und nutze es 1,5 Jahre, bis unbedingt ein neues Smartphone gekauft werden musste. Ich hatte schon häufiger Probleme mit dem kleinen Akku und der Verarbeitung. Dazu kam, dass HTC aus Kostengründen keine Updates mehr für mein erst 1 Jahr altes Smartphone rausbringen wollte. Mit Android 4.1 und Sense 4.0 war ich nicht einverstanden. Also hielt ich Ausschau nach einem Smartphone, wo ich regelmäßig Updates bekommen würde, die Verarbeitung hochwertig ist und ein großer Akku noch dazu. Ich wollte weiterhin bei Android bleiben, da Windows Phone zu wenige Apps im Windows Store hatte und iOS nicht personalisierbar war. Außerdem sollte es ein Flaggschiff sein, sodass ich lange mit Updates versorgt werden kann.

Das Sony Honami

Ich spielte schon früher mit dem Gedanken das Sony Xperia Z zu holen, da es eine gute Kamera besitzt, edel verarbeitet und wasser-und staubdicht ist. Der schwache Prozessor aus dem Vorjahr (Qualcomm S4 mit 1,5 Ghz) und das schlechte Display haben mich jedoch davon abgehalten. Als jedoch die Gerüchteküche vom Sony Xperia Z1 (Honami) sprach, wurde ich wieder aufmerksam und verfolgte diese Gerüchte.

Als es dann auf der IFA 2013 vorgestellt wurde, wollte ich es unbedingt. Davor hab ich abgewogen mir das Nexus 5 zu holen, da mir Stock Android gefällt, Google die Geräte mit schnellen Updates versorgt und das Gerät auch gut aussah. Der kleine Akku und die mäßige Kamera hielten mich jedoch davon ab. Das HTC One (M7) schied aus, weil ich vom Hersteller persönlich enttäuscht war, Samsung setzte wieder mal auf Plastik und die Touchwiz-Oberfläche ist mir persönlich zu überladen. Das LG G2 war ein äußerst interessantes Gerät, mit einem dünnen Rand, Tasten auf der Rückseite und dem S800-Prozessor. Die Oberfläche ist aber zu bunt und LG setzt leider auf Plastik.

Bildschirm und Verarbeitung

Also wurde das Sony Xperia Z1 direkt gekauft. Manche finden das Gerät zu groß und schwer, es liegt jedoch perfekt in meiner Hand und das Gewicht erzeugt ein wertigen Eindruck. Der Umstieg von einem 4,3″ qHD Bildschirm zu einem 5″ Full-HD Bildschirm ist unglaublich gewesen. Eine super Auflösung, die sich bemerkbar macht bei hochauflösenden Spielen oder mehr Fläche beim Surfen im Browser. Die Verarbeitung gefiel mir vom ersten Moment an. Das OmniBalance Design, welches Sony bei seinen Z-Geräten verwendet, erzeugt ein deutlichen Unterschied zu anderen Herstellern. Das Zusammenspiel aus Glas und Aluminium ist perfekt; man erinnert sich auch leicht an das iPhone 4/4S dabei. Die Klappen für microSD, SIM-Karte und microUSB störten keineswegs. Ich kaufte mir schnell einen Dock-Adapter, um das Gerät per Magnetdock aufzuladen, sodass die Klappen selten aufgemacht wurden.

Benutzeroberfläche

Ich habe mein altes HTC schnell vergessen. Die Power des S800-Prozessors mit 2,3 Ghz Taktrate hat man förmlich spüren können. Beim alten Gerät habe ich ständig mit Rucklern zu tun gehabt, grafiklastige Spiele haben lange braucht um zu laden. Derartige Probleme sind nie wieder aufgetaucht. Auch die Sony Oberfläche sticht ins Auge. Die alte Sense Oberfläche beim HTC hab ich schnell ersetzt, vie NovaLauncher und Stock Android. Beim Sony musste ich dies nicht tun, da die Oberfläche stark an Stock Android angelehnt ist. Ebenso liefert Sony verschiedene Themes, sodass man stets was neues ausprobieren kann. Im Allgemeinen sind nur nützliche Apps fest auf dem Gerät installiert. Dazu gehören die Google Dienste, die Sony Dienste, mit Pixlr Express eine sinnvolle App fürs Bearbeiten von Bildern und mit File Commander ein hochwertiger Dateimanager. Im Großen und Ganzen schlicht und nicht überladen, anders als bei Samsungs Touchwiz.

1557694_817839851578952_326773228896149644_n 1004865_817839764912294_6141242628340720419_n 

10177935_817839794912291_4719120485708253696_n 10269455_817839818245622_5678769425864508585_n 

Filme App, Walkman App, Homescreen und Personalisierungsmöglichkeiten

20 Megapixel und mehr

Die Kamera ist wirklich das große Highlight am Handy. 20,7 MP mit einer 1/2,3″Exmor RS-Sensor. Ich hab zum ersten Mal derart gute Fotos schießen können mit einem Handy. Ich erinnere mich noch an mein erstes Handy, das Motorola L7. Mit den 1,3 MP war ich schon glücklich und heute ist es fast das 20-fache. Man schießt für gewöhnlich Fotos in der Einstellung „Überlegene Automatik“. Dazu kommen aber Manuell, AR-Effekt, Kreativer Effekt, Info-Eye, Timeshift Burst, Social live und Schwenk Panorama. Besonders finde ich die Funktion Timeshift Burst, wo innerhalb von 2 Sekunden 60 Fotos aufgenommen werden, sodass man die beste Aufnahme leicht raussuchen kann. Ebenso kann man mit Social live auf Facebook broadcasten. Dies ist jedoch nur auf 15 Minuten beschränkt für einen Standard-User. Im Sony Select Store kann man noch 14 weitere Erweiterungen runterladen, welche die Kamera App stark gegen die Konkurrenz aufrüstet. Videos können in Full-HD aufgenommen werden. Es ist ratsam sich eine microSD-Karte zu holen, da man schnell an die Grenzen von 16 GB stößt. Ich komme mit einer 32 GB Karte über die Runden.

Gesamtfazit

Xperia-Z2-Wasser

Wasser ist nicht das Problem

Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät und mit Sony im Allgemeinen. Um das Xperia Z1 zu promoten, hat man ein Entertainment-Paket im Wert von 100€ dazu bekommen gehabt. Dies beinhaltete 5 Blockbuster (z.B. Spiderman, Elysium, Django Unchained), eine 60 tägige Testversion von Music Unlimited und 10 Spiele aus dem Playstation Mobile Store. Das beigelegte Headset ist auch hochwertig und im Zusammenspiel mit ClearAudio+ liefert das Smartphone einen klasse Sound. Die Auslösetaste am rechten Rand ist auch hilfreich beim Aufnehmen von Fotos und Videos. Vor Wasser und Staub muss man keine Angst haben. Ich habe des öfteren das Handy abtauchen lassen, um Freunde und Familie zu erschrecken. Das Smartphone funktioniert immer noch einwandfrei, nur nicht Vergessen die Klappen zu schließen.

Eine Funktion vermisse ich, nämlich einen Infrarotsender, der beim S4 und dem HTC One (M7) eingebaut war. Das wäre auch der einzige Nachteil. Meine Empfehlung: Auf jeden Fall sich anschauen, mit dem Nachfolger Xperia Z2 liefert Sony ein weiteres Flaggschiff, welches nochmal besser als das Z1 ist.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( [0] => Array ( [id] => 251057 [hersteller] => Sony [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/sony-logo-hover.png [name] => Xperia XZs [varianten] => Array ( [0] => Array ( [farbe] => schwarz [grundfarbe] => schwarz [speicher] => 32 [bild] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/platzhalter/platzhalter_artikel.jpg [einzelpreis] => 199,92 [stoerer] => [vertrag] => Array ( [provider] => Telekom [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/images/logos/telekom.png [name] => Magenta Mobil M [laufzeit] => 24 [artikelPreis] => 1,00 [anschlussgebuehr] => 39,95 [grundgebuehr] => 56,95 [mindestumsatz] => 0,00 [icons] => Array ( [phone] => Flat in alle dt. Netze [mail-alt] => SMS Flat [wifi] => 4G LTE [globe] => Internet Flat(5 GB mit bis zu 300 Mbit/s) )[link] => //www.7mobile.de/handys/Sony/sony-xperia-xzs/mit-tarif/telekom-magenta-mobil-m-1001262.htm [altLink] => //www.7mobile.de/handys/Sony/sony-xperia-xzs )))))
Sony

Xperia XZs

Sony\" \"Xperia XZs

Farbe:

Speicher:

32 GB
Telekom

Magenta Mobil M

  • Flat in alle dt. Netze
  • SMS Flat
  • 4G LTE
  • Internet Flat(5 GB mit bis zu 300 Mbit/s)
Monatl. Kosten
56,95 €
Einmal. Kosten
1,00 €
39,95 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot