Der nächste iPad-Killer: Kindle Fire kostet nur 199 US-Dollar

Google Android

Amazon CEO Jeff Bezos mit dem Kindle Fire; Quelle: REUTERS

Das Amazon-Tablet Kindle Fire, über das wir Anfang September schon einmal schrieben, will über einen Kampfpreis den Markt aufmischen. Es wurde am gestrigen Mittwoch gemeinsam mit drei weiteren Kindles vorgestellt.

Online-Versandhaus Amazon hat auf einer Pressekonferenz in New York für eine Überraschung gesorgt: Man kündigte nicht nur das erste vollwertige Tablet „Kindle Fire“, sondern auch drei weitere überarbeitete Modelle des beliebten E-Book-Readers vor.

Mit dem 199 US-Dollar-Tablet Kindle Fire schickt Amazon einen ernsthaften Konkurrenten für das iPad ins Rennen. Bei dem Gerät handelt es sich ein 7-Zoll-Tablet, dessen Multitouch-Bildschirm nicht wie bei den anderen Kindle-Modellen auf E-Ink, sondern auf IPS-TFT-Technologie baut und 16 Millionen Farben darstellt. Das Display, das mit 1024×600 MP auflöst, ist mit kratzfestem Gorilla-Glas geschützt. Das Kindle Fire verfügt über keine physische Tasten und konzentriert sich bei der Ausstattung aufs Wesentliche. So sind weder Kamera noch Mikrofon verbaut, für Videotelefonie kann man das Gerät also nicht verwenden. Auch auf UMTS muss man verzichten, ins Internet geht es über Wlan. Dafür werkelt ein leistungsstarker Dual-Core-Prozessor im Inneren, Stereolautsprecher sorgen für Hörvergnügen und die 413 Gramm Gewicht machen das Tablet zum tragbaren Begleiter. Mit 11,4 mm ist es weder besonders dich noch besonders schlank. Der interne Speicher ist acht Gigabyte groß. Die Akkulaufzeit beträgt laut Amazon bei ausgeschaltetem Wlan acht Stunden, wenn man sich aufs Lesen von Texten beschränkt und 7,5 Stunden, will man Filme kucken.

Für Multimedia-Unterhaltung ist beim Kindle Fire gesorgt.

Riesige Multimedia-Auswahl und eigener Browser

Das Betriebssystem basiert zwar auf Google Android, nur ist davon sehr wenig zu erkennen. Dafür ist der Amazon Android App Store und der Kindle Store perfekt integriert, wodurch der User Zugriff auf Millionen von E-Books, Spiele, Apps und MP3s sowie – vermutlich aber nur in den USA – Filme und TV-Serien (als Amazon Prime-Kunde) hat. Durchaus ein Vorteil gegenüber Konkurrenten von Samsung und Apple. Auch Amazons Cloud-Dienste sollen mit dem Kindle Fire einfach aufzurufen sein. Der eigene Webbrowser namens „Silk“ soll besonders schnell sein und auch Flash-Inhalte darstellen können, ein weiterer Pluspunkt gegenüber dem iPad.

Das „Kindle Fire“ wird zuerst in den USA am 15. November in die Läden kommen.

Weitere Kindles zu günstigen Preisen

Das Kindle Touch 3G geht in 100 Ländern per UMTS online

Neben dem Kindle Fire hat Amazon auch noch drei Überarbeitungen des klassischen Kindles präsentiert: Das Basis-Kindle, das Kindle Touch und das Kindle Touch 3G. Alle drei E-Book-Lesegeräte haben 6-Zoll-Displays, die mit der energiesparsamen E-Ink-Technologie ausgestattet sind. Dadurch werden Texte kontrastreich, aber ohne Farben dargestellt. Bei der einfachsten Kindle-Version für 79 US-Dollar navigiert man über physische Tasten, die beim Kindle Touch wegfallen, da dieser einen Touchscreen besitzt. Will man keine Werbung auf das Kindle Touch im ausgeschalteten Zustand erhalten, muss man statt 99 Dollar 139 Dollar zahlen. Dann kann man sich auch gleich das Kindle 3G für 149 Dollar leisten, welches als einziges aller Kindles über ein 3G/UMTS-Modul verfügt, über das es sich kostenlos in 100 Ländern mit dem Internet verbinden und somit die neuesten E-Books überall abrufen können soll. Während das Basis-Kindle ab sofort in den USA erhältlich ist, kommen die Touch-Kindles am 21.11. auf den US-Markt.

Wann es die neue Kindle-Palette hierzulande zu kaufen gibt, ist noch nicht bekannt.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( [0] => Array ( [id] => 116444 [hersteller] => Apple [logo] => //www.7mobile.de/fileadmin/user_upload/images/hersteller_logos/apple-logo-hover.png [name] => iPad (2017) [varianten] => Array ( )))
Apple

iPad (2017)

Apple\" \"iPad (2017)

Farbe:

Speicher:

Monatl. Kosten
 €
Einmal. Kosten
 €
 € Anschlussgebühr.
Zum Angebot