Die besten Android-Launcher

Allgemein

Jeden Tag die selbe Benutzeroberfläche auf seinem Smartphone zu sehen, wird für viele auf Dauer langweilig. Aus diesem Grund gibt es Android-Launcher. Sie verändern die Benutzeroberfläche und lassen das Smartphone gänzlich neu wirken. Hier haben wir eine Sammlung der 20 besten Launcher

 Für abwechslungsaffine Menschen ist das Betriebssystem von Google durch seine Anpassbarkeit besonders attraktiv. Unter den zahlreichen Personalisierungsmöglichkeiten sind auch die sogenannten Launcher, die die gesamte Benutzeroberfläche (teils radikal) verändern. Hier haben wir eine Liste der besten Launcher erstellt:

1. SF-Launcher 2

SF Launcher ist für Google-Now-Nutzer, die es gerne bunt auf ihrem Homescreen haben und das Kartenlayout schätzen.

Nach der Einführung von Android 5.0 Lollipop wurde das Design komplett in Material Design umgewandelt.

Unter der Kopfzeile ist das meistgenutztes Widget platziert, darunter die Lieblings-Apps. Der Homescreen basiert wie Google Now auf einem Scroll-Prinzip (vertikal). Den App-Drawer erreicht man mit einem Wisch nach rechts. Der Launcher ist kostenlos, doch es existiert eine Version mit erweitertem Funktionsumfang und Icon-Pack-Unterstützung für 1,99 Euro.

sf-launcher2-screens

2. Google Now Launcher

Dieser Launcher ist für Android Puristen, die auf Anpassungsmöglichkeiten verzichten können.

Der Google Now Launcher läuft vom Werk aus auf Nexus-Smartphones und ist mittlerweile neben diesen und Google-Play-Editionen anderer Geräte auch mit jedem Smartphone ab Android 4.1 Jelly Bean kompatibel. Der intelligente Assistenzdienst Google Now ist auf ihm schwer zu übersehen platziert und per Sprachkommando aktivierbar. So ist dieser Launcher die pure Android-Erfahrung. Diese ist solide, dank Updates immer auf dem aktuellen Stand, jedoch nicht gerade grenzenlos in ihren funktionalen Möglichkeiten für den Nutzer.

google_now_launcher_for_android_play_store

3. Apex Launcher

Apex ist für User, die risikofrei so nahe wie möglich am puren Android bleiben möchten, jedoch mehr Anpassungsmöglichkeiten haben wollen. Er gehört zu den meistgenutzen Android-Launchern und zeichnet sich in erster Linie durch die erweiterten Anpassungsmöglichkeiten aus. So kann der Nutzer zum Beispiel die Größe und Abstände zwischen Apps verändern und somit die „App-Icon-Dichte“  seines Homescreens nach Belieben anpassen. Die kostenpflichtige PRO-Version bringt vor allem zusätzliche Gestensteuerung mit sich.

Apex-Launcher-Android

4. Nova Launcher

Nova unterscheidet sich nur äußerst geringfügig von Apex. Um herauszufinden, was die bessere Wahl ist, wird man ums Ausprobieren nicht herumkommen. Auch hier lässt das Funktionsangebot der Basisversion kaum etwas zu wünschen übrig, kann jedoch durch den Kauf der PRIME-Version erweitert werden.

5. Go Launcher Ex

Der GO Launcher EX ist optimal für Nutzer mit alten Smartphones und jene, die gerne öfter den Look ihres Geräts per Theme verändern. Er wagt sich weiter weg vom puren Android und bietet neben zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten eine umfangreiche Galerie an Themes, die die Benutzeroberfläche in einem gänzlich anderen Look hüllen. Ein weiterer Vorteil ist die Kompatibilität mit äteren Versionen von Android (2.2).

go-ex

6. Aviate

Aviate ist für Einsteiger und jene, die bereit sind, Bewegungsfreiheit gegen intelligente Übersichtlichkeit und Einfachheit einzutauschen. Es handelt sich hier um einen kostenlosen, interessanten und experimentellen Launcher. Er schlägt unter Berücksichtigung von Tageszeit und Aufenthaltsort Apps vor und ist auch visuell und strukturell völlig anders als pures Android. Unter den intelligenten, kontextsensiblen Launchern ist er ohne Zweifel einer der besten. Viele Anpassungsmöglichkeiten gibt es jedoch nicht.

140625_aviate-2

7. Atom Launcher

Die Zielgruppe hier sind definitiv  extreme Minimalisten. Dieser Launcher fokussiert sich nur auf das Wesentliche. Anders als bei vielen anderen Launchern, steht hier die Funktion im Vordergrund. Atom Launcher verzichtet auf bunte Farben und Politur und setzt auf eine nüchterne, dezente Präsentation. Durch zahlreiche Themes lässt sich aber auch dieses Extrem etwas abschwächen.

Atom

8. Smart Launcher 2

Smart Launcher 2 ist für Nutzer, die einen schönen, einfachen, überschaubaren Homescreen wünschen und keine Angst haben, traditionelle Konzepte über Bord zu werfen. Ästhetik wird hier groß geschrieben! Überfüllte Homescreens, durch die man sich hindurchwischen muss,  gehören der Vergangenheit an. Das Wichtigste wird auf einen Blick präsentiert, Wischgesten und Double Taps erledigen das Übrige. Und das Ganze ist auch noch äußerst hübsch und vor allem visuell einheitlich.

smart_launcher_final

9. ADW Launcher

ADW Launcher ist für Nutzer, die keine Experimente, dafür aber Flexibilität wollen, vor allem, wenn sie ältere Smartphones haben. Dieser Launcher beherrscht das gesamte Repertoire an Einstellungs- und Anpassungsmöglichkeiten. Man findet hier nichts Aufregendes, dafür aber ist er verlässlich. Der Look ist tendenziell etwas veraltet (Android 4.1).

ADW

10. Holo Launcher HD

Auch Holo Launcher ist für weniger abenteuerlustige Nutzer, die aber Flexibilität wollen. Er ist ein weiterer dieser nullachtfünfzehn Launcher, der allerdings sehr zuverlässig läuft. Obwohl die neuste Variante (Holo Launcher HD) auf KitKat basiert, erinnert der Look eher an Jelly Bean, und das war ursprünglich auch mal, worauf er optimiert wurde. Geräte mit Android 2.1 werden allerdings ebenfalls noch unterstützt. Die Plus-Version kostet Geld, bietet dafür aber auch mehr Funktionen.

Holo

11. Buzz Launcher

Buzz Launcher ist für experimentierfreudige Nutzer, die für neue Ansätze und Designs offen sind und Abwechslung mögen. Genau genommen ist Buzz Launcher nur eine Plattform für eine immense Anzahl an verschiedenen Designs (Homepacks), die über den eigenen Service heruntergeladen werden können. Sie alle bieten einen teils radikal unterschiedlichen Anstrich mit ihren eigenen Vorzügen. Außerdem lassen sich hier ganze Homescreens mit Freunden teilen.

Buzz

12. TSF Shell 3D Launcher

TSF Shell ist für sehr fortgeschrittene Nutzer, die ihr Smartphone uneingeschränkt nutzen möchten. Es wird schwer sein, einen Launcher zu finden, der mehr Möglichkeiten und Bewegungsfreiheit bietet. TSF Shell ergänzt die klassischen Modelle des Homescreen-Managements um die dritte Dimension. Das Dock ist frei konfigurier- und verschiebbar, es gibt zahlreiche Gestensteuerungen, die Art und Weise, wie mit Ordnern gearbeitet werden kann, ist unerreicht – TSF Shell 3D Launcher kann mehr als die meisten, hat aber seinen Preis – 8,99 Euro. Die umfangreiche Anzahl der Funktionen zu erlernen braucht seine Zeit, doch wenn man es einmal geschafft hat, kann man mehr damit machen als sonst wo.

tsf-shell-screen

13. Yandex Shell

Yandex ist für Nutzer, die einen hübschen Launcher mit netten Animationen wünschen, der sich visuell vom Standard abhebt, ohne zu experimentell zu werden.

yandex-screen

14. Next Launcher

Next Launcher ist für experimentierfreudige Sci-Fi-Fans, die futuristische 3D-Designs mögen. Next ist vielleicht der einzige wirkliche 3D-Launcher. Die Apps schweben im Raum entlang einer gewölbten, transparenten Wand, was vom Design her an den Transporterraum des Raumschiff Enterprise erinnert. Wischgesten, Licht- und Bewegungseffekte – das ist Next Launcher 3D.

next-screen

15. Apus Launcher

Apus ist für Nutzer, die einen schnellen, einfachen und speicherfreundlichen Launcher suchen und auf einen App-Drawer verzichten können

apus-launcher

16. Dodol Launcher

Dodol Launcher ist für Nutzer, die Abwechslung lieben und ihren Homescreen immer mal wieder verändern möchten. Besonders macht diesen Launcher seine Vielzahl an Themes, die man sich herunterladen kann.

dodol-launcher

17. Action Launcher

Action Launcher eignet sich sehr für Nutzer, die Gestensteuerung lieben, die schnellen Zugang zu ihren Apps haben wollen, ohne durch Homescreens wischen zu müssen.Gestensteuerung ist somit ein Schlüsselbedienelement des Action Launchers, viele Einstellungsoptionen sind jedoch nur über die Bezahlvariante nutzbar. Diese kostet 2,95 Euro im Play Store.

action-launcher-pro_screenshot

18. Solo Launcher

Solo ist für Nutzer, die einen leichten, hübschen und stark anpassbaren Launcher suchen. Dieser Launcher ist auf eine unaufdringliche Weise hübsch. Über Wischgesten lassen sich enorm viele Funktionen und Einstellungen abrufen, bei denen fortgeschrittene Nutzer schnell ihren Spaß finden werden. Zahlreiche Themes und Wallpaper stehen zur Auswahl, Updates kommen regelmäßig, kosten tut der Launcher nichts.

solo-launcher

19. 360 Launcher

360 ist für Nutzer, die es bunt und etwas anders mögen, ohne dabei von vertrauten Konzepten abzuschweifen. Dieser Launcher bietet einige frische Ideen und sieht dabei gut aus. Zum Beispiel baumelt ein kleiner Ring an einer Schnur vom oberen Bildschirmrand, an dem man ziehen kann, um das Hintergrundbild automatisch auszutauschen. Aus einer der unteren Ecken lässt sich ein intelligenter Schnellzugriff auf Apps ausfahren. Der Inhalt des App-Drawer lässt sich in Ordner sortieren, und auch sonst hat man hier viele Anpassungsmöglichkeiten. Das Ganze erinnert ein wenig an iOS, bleibt dabei aber klar ein Android-Launcher.

360_launcher

20. Vire Launcher

Vire ist für abwechslungsaffine Nutzer, die vertraute Benutzeroberflächen gern gegen völlig neue Designs auszutauschen.

Der Vire Launcher ist nichts für Anfänger, denn zu viel lässt sich hier anpassen. Nicht nur das Design der Oberfläche kann von Grund auf verändert werden, auch alle Bedienelemente lassen sich anpassen, 3D-Effekte hinzufügen und mehr. Vire ist kostenlos im Google Play Store erhältlich und verspricht auch auf ressourcenschwachen Geräten flüssig zu laufen.

vire-launcher

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )