Hier ist das Huawei Ascend P7- Das „Selfie-Flaggschiff“

Apple

Ascend_P7Der chinesische Hersteller Huawei hat gestern das Ascend P7 endlich vorgestellt. Das Android Smartphone punktet mit guten Specs, einem 5″ Full-HD-Display und einer 8 MP Frontkamera, ideal für sogenannte „Selfies“. Was das Smartphone alles bietet, zeigen wir hier.

Huawei hat letztes Jahr schon mit dem P6 ein hochwertiges Smartphone vorgestellt. Es hatte die aktuelle Android-Version, ein Gehäuse aus Aluminium, war aber von den Specs her nicht mehr up-to-date. Mit dem Ascend P7 macht Huawei jedoch vieles richtig. Das Smartphone ähnelt immer noch dem iPhone 5/5S, kann jedoch mit den abgerundeten unteren Randund der Rückseite aus Glas eigene Akzente setzen. Auch die Icons auf der Oberfläche wirken flacher. Somit setzt man einen Trend fort, den man von anderen Herstellern kennt. 

Fangen wir mit dem äußeren an. Das Huawei Ascend P7 ist im Gegensatz zum Vorgänger gewachsen. Es ist länger, breiter und dicker (139,8 x 68,8 x 6,5 mm) als das P6. Dafür finden wir jetzt ein 5″-Display, anstatt der 4,7 Zoll beim P6. Huawei setzt auch endlich auf einen Full-HD Bildschirm (442 ppi), wie es die Konkurrenz seit mehr als einem halben Jahr tut. Das Gewicht hat sich nur um 4 Gramm auf 124 Gramm erhöht. Damit ist es nur 12 Gramm schwerer als das iPhone 5S. In der Verarbeitung setzt man wie beim Sony Xperia Z2 auf Glas, vorne sowie hinten. Dies vermittelt einen sehr hochwertigen Eindruck. Es kommt Gorilla Glas 3 zum Einsatz. Auf der Rückseite ist beim genauen Hinschauen auch ein gewisses Muster zu erkennen. Auch der Anschluss für Kopfhörer ist jetzt an der oberen Seite und nicht mehr an der linken Seite, was sehr gestört hatte bei der Handhabung.

ascend p7 rückseite

Das Ascend P7 verbaut aktuelle Hardware in sein neues Flaggschiff. Wir haben 2 GB Arbeitsspeicher, einen 16 GB großen internen Speicher, der sich per microSD-Karte um 32 GB erweitern lässt. Der Prozessor ist ein 1,8 Ghz schneller Quad-Core-Prozessor, der von Huawei selbst gebaut wird. Huawei denkt diesmal auch an LTE und zwar kommt Cat4 zum Einsatz. Auch der neueste Bluetooth Standard 4.0 wird genutzt. Was wir schade finden, ist dass man nicht auf den neuen Wifi-Standard „ac“ setzt, wie es andere Hersteller tun. Auch NFC darf bei einem Topmodell nicht fehlen, deswegen hat das P7 im Gegensatz zum Vorgänger diesmal NFC eingebaut. Der Akku ist auch um 500 mAh auf 2.500 mAh gewachsen und soll bei normaler Nutzung 2 Tage aushalten. Wie beim Samsung Galaxy S5 ist ein Ultra-Energiesparmodus dabei, der für eine längere Laufzeit sorgen soll.

Bei der Kamera sehen wir eine deutlichere Steigerung. Die Hersteller setzen vermehrt auf 13 MP oder mehr. Auch Huawei geht diesen Schritt und verbaut eine 13 MP auf die Rückseite, die von einem LED-Blitz unterstützt wird. Der Hingucker beim Ascend P7 soll jedoch die Frontkamera sein. Hier verbaut man eine 8 MP starke Frontkamera, die ideal für „Selfies“ sein soll. Man findet auch eine Panorama-Funktion bei der Frontkamera, die „Groufies“ genannt wird. Dabei sollen ideale „Group-Selfies“ geschossen werden. Auch bei der Software-Oberfläche wurde viel geändert. Sie wurde deutlich entschlackt, wirkt nicht mehr überladen und sieht angenehmer aus. Zusammen mit Android 4.4.2 aka KitKat ist das Smartphone deutlich flotter geworden und „Micro-Ruckler“ tauchen nicht mehr auf. Ab den 7.Juni wird es in den Farben schwarz und weiß zu einem Preis von 420 € (UVP) in den Handel kommen. Natürlich auch hier bei uns im 7mobile Shop. Was haltet ihr vom Ascend P7?

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )