Samsung Galaxy A7: Mittelklasse-Smartphone mit überteuertem Preis offiziell vorgestellt

Samsung

UnbenanntSamsung hat gestern das Galaxy A7 offiziell vorgestellt. Damit erweitert das südkoreanische Unternehmen seine A-Lineup der Galaxy-Reihe. Nichtsdestoweniger handelt es sich bei der Ausstattung allerdings um ein Mittelklasse-Smartphone, für das Samsung einen überteuerten Preis verlangt.

Die Gerüchteküche brodelt und nun gibt es endlich für zig wartende Smartphone Liebhaber Gewissheit: Das Galaxy A7 wurde der Öffentlichkeit gestern offiziell präsentiert. Das Galaxy A7 bietet unterm Strich leider nur unterdurchschnittliche Hardware an und wird laut Gerüchten, sowie Samsungs Preispolitik, vermutlich um die 500 Euro hierzulande kosten.

Samsung Galaxy A7: Mittelklasse-Smartphone mit 5,5 Zoll

Das Samsung Galaxy A7 vervollständigt das A-Lineup der Galaxy-Reihe, welches derzeit aus dem Galaxy A3 und Galaxy A5 besteht. Samsung hat leider mit der Präsentation vom A7 nicht viel Lob ernten können: Das Samsung Galaxy A7 kommt mit einem 5,5 Zoll großen Super-Amoled-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Unter der Haube des Galaxy A7 werkelt ein Octa-Core-Prozessor, der je nach Option mit 1,8 + 1,3 GHz oder 1,5 + 1,0 GHz taktet. Der Prozessor wird dabei von einem 2 Gigabyte großem Arbeitsspeicher unterstützt.
Samsung-Galaxy-A7-Schwarz
Auf der Vorderseite löst die Kamera mit 5 Megapixel auf – hierbei hat Samsung natürlich an den sogenannten ,,Selfie-Spaß“ gedacht. Ferner löst auf der Rückseite die Kamera mit 13 Megapixel auf. Intern hat Samsung einen 16 Gigabyte großen Speicher verbaut, den man selbstverständlich mit einer microSD-Karte erweitern kann. Für eine ausreichende Benutzungsdauer soll ein 2600 mAh starker Akku sorgen.

Samsung Galaxy A7 wird ein teurer Spaß

Das Galaxy A7 wird wohl für viele kostspielig sein: Das Unternehmen verlangt hier (lt. Gerüchten) satte 500 Euro. Vorneweg: Einen offiziellen Preis hat Samsung bislang noch nicht verraten. Ungeachtet dessen finden wir den UVP für das neue Galaxy A7 zu teuer. Im Übrigen war auch das Galaxy Alpha mit einem UVP von 649 Euro viel zu teuer.

Bisher gibt es leider keine offiziellen Informationen zu einem Preis und ein Datum für Deutschland. Meiner Meinung nach finde ich Samsungs Preispolitik sehr arrogant, da hier außerdem 170 Euro fast mehr verlangt wird als z.B. das Desire 820. Wir sind gespannt, wie sich der Preis trotz Kritik von allen Seiten entwickelt, und halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Mehr zu Samsung Galaxy

Produkte in unserem Shop

Array ( )