Samsung Galaxy Round: Erstes Smartlet mit gebogenem Display

Google Android

Samsung_Galaxy_RoundDas Galaxy Round hat die Specs des Note 3, aber einen gekrümmten Bildschirm. Das bietet aber weit weniger Vorteile, als zunächst erwartet.

Wenn man an die ersten Samsung-Prototypen von gebogenen und flexiblen Smartphone-Bildschirmen zurückdenkt, kommen schnell Assoziationen wie seitliche Display-Anzeigen, Smartphone-Tischuhren und aufroll- oder aufklappbare Displays hoch.

Öde Special Features

So gesehen ist das Samsung Galaxy Round, das erste Smartlet mit einer gekrümmten Anzeige (von Samsung „Youm“ genannt), doch eine Enttäuschung. Denn abgesehen davon, dass das Round wohl ergonomischer in der Hand liegt, bietet die abgerundete Bauweise derzeit nur den Vorteil eines kleinen Gimmicks: Wenn man das Gerät zu einer Seite nach unten antippt, weckt man es aus dem Standby-Modus und bekommt bestimmte Informationen zu Datum, Uhrzeit, verpasste Nachrichten etc. angezeigt, wie in diesem Video von SamsungTomorrow zu sehen ist:

Außerdem lässt sich u.a. beim Musikhören, wenn das Gerät auf dem Rücken liegt, mit einer Neigung nach rechts, der nächste Track ansteuern, nach links geht’s zum vorherigen Track Ich persönlich hoffe, dass das wirklich nicht alles ist, was das Galaxy Round an Specials dank seiner besonderen Bauweise zu bieten hat, denn ganz ehrlich, so recht vom Hocker haut mich das Smartlet beziehungsweise die Gimmicks noch nicht.

Highend-Technik

Das Galaxy Round wurde heute in Korea angekündigt, auf dem Unternehmensblog SamsungTomorrow war eine entsprechende Meldung mit Fotos des guten Stücks zu lesen, weitere Infos gab es auf News.mt.co.kr. Die bisher bekannten Specs für euch noch im Schnelldurchlauf: 5,7“-FullHD-SuperAMOLED-Bildschirm (1.920 x 1.080p, 387 ppi), 2,3 GHz Qualcomm Snapdragon S800 Quadcore-Prozessor, 3 GB RAM, 32 GB ROM, Android 4.3 Jelly Bean, 2 MP-Front- und 13 MP-Rückkamera, 2.800 mAh-Akku, LTE-A, NFC, Bluetooth 4.0, 151.1 x 79.6 x 7,9 mm, 154 Gramm, Kunstleder-Rückseite.

Samsung_Galaxy_Round2

Damit ist das Gerät noch ein wenig dünner und leichter als das fast gleich ausgestattete Samsung Galaxy Note 3 (8,3 mm Tiefe, 168g Gewicht), allerdings hat letzteres auch einen größeren 3.200 mAh-Akku verbaut. Ein weiterer Unterschied zum Note ist der fehlende S-Pen beim Round.

Marktstart zunächst in Korea

Das Samsung Galaxy Round ist heute in Korea in der Farbe „Luxury Brown“ für 1.089.000 Won oder umgerechnet etwa 750€ in den Verkauf gegangen. Wir halten euch auf dem Laufenden, was den hiesigen Marktstart betrifft.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )