Samsung Galaxy Note 3 – Release bereits im Juli?

Google Android

(Quelle: SamMobile/TechTastic)

Update (11.06.2013): Erste Bilder des Protoypen sind aufgetaucht. Auffallend ist das sehr eckige Desgin des Galaxy Note 3. Bislang kann man allerdings noch nicht davon ausgehen, dass es sich zu 100% um das Galaxy Note 3 handelt.

Original-Meldung vom 31. Mai: Der erste Trubel um das gerade erschiene Galaxy S4 ebbt langsam ab. Zeit, mal einen Blick auf die noch geplanten Verkaufstarts zu werfen. Einer der absoluten Favoriten ist unter anderem das neue Samsung Galaxy Note 3 von dem die Fans einiges erwarten.
Bislang wurde angenommen, dass das Galaxy Note 3 dieses Jahr im September auf der IFA in Berlin vorgestellt wird. Jetzt ist sogar schon die Rede von einem Release im Juli oder August. Außerdem wird schon lange über die technische Ausstattung des XXL-Smartphones spekuliert. Demnach soll das Note 3 mit einem riesigen Display, einem auffallend schickem Design, einem schnellen Prozessor und vor allem mit einer besonders guten Kamera auf den Markt kommen und so die Konkurrenz in ihre Schranken verweisen.

Auf der Rückseite soll eine 13 Megapixel Kamera vorzufinden sein, die handelsübliche Digitalkameras locker in die Tasche steckt. Die Rede ist von dem Einsatz eines dreifachen optischen Zooms und einem optischen

Bildstabilisators. Gegen den optischen Zoom spricht allerdings das schicke Design, dass das Note 3 erhalten soll. Bislang kommt nur das Nokia 808 Pure View in die Nähe einer solchen Funktion. Die Technologie erfordert allerdings Platz, die sich bei dem Nokia Gerät in einer Dicke von 13,9 mm niederschlägt. Kaum vorstellbar, dass das neue Note 3 eine solche Tiefe erhält. Zum Vergleich: Der Vorgänger, das Galaxy Note 2, hatte eine Dicke von 9,45 mm.

Bezüglich des Displays des Smartphones sind bereits mehrere Details bekannt. Demnach wird ein 5,99 Zoll großer Super-AMOLED-Full-HD Bildschirm erwartet, der mit 1.920 x 1.080 Pixel auflöst. Darüber hinaus soll das Display aus einem speziellen Kunststoff konzipiert sein, so dass es, theoretisch gesehen, unzerstörbar ist. Außerdem ist ein Aluminiumgehäuse im Gespräch, das dem Nutzer ein angenehmes Handling bietet. Samsung soll angeblich auch an der Verarbeitung arbeiten und mit dem neuen Galaxy Note 3 seinen Nutzern mehr Qualität bieten. Als Betriebssystem wird Samsung garantiert Google Android wählen und sich da wohl der aktuellsten Version bedienen.

Bei der Hardware wird über einen Doppel-Quadcore  Exynos 5 Octa Prozessor spekuliert, der von der Grafikeinheit Maili 450 und einem 3 GB großen RAM unterstützt wird. Bei dem internen Speicher wird erwartet, dass Samsung mehrere Modelle anbietet und zwar wahlweise 16 GB, 32 GB oder 64 GB.

E-Mail an die Redaktion

Für Anmerkungen zu diesem Artikel oder Rückfragen schreib uns gerne eine E-Mail.

Empfohlene Artikel

Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema

Produkte in unserem Shop

Array ( )